www.urknall-weltall-leben.de

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 7. August 2018, 15:58

Seltsames geschieht im Forum http://www.urknall-weltall-leben.de, hier ein Dialog bevor er gelöscht wurde als Bild, eventuell später noch mehr dazu.

Bild
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5746
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 9. August 2018, 15:49

Hallo Manuel,

warum beschäftigst Du Dich mit unwichtigen Foren und langweiligen Moderatoren ? - Wobei das mit der Abschaffung des Äthers zwar korrekt, aber doch etwas spitzfindig war und offensichtlich Missverständnisse ausgelöst hat.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 10. August 2018, 14:59

Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 11. August 2018, 15:03

ralfkannenberg hat geschrieben:Hallo Manuel, warum beschäftigst Du Dich mit unwichtigen Foren und langweiligen Moderatoren ? - Wobei das mit der Abschaffung des Äthers zwar korrekt, aber doch etwas spitzfindig war und offensichtlich Missverständnisse ausgelöst hat.

Moin Ralf,

Nun ja, was ich denn ein wirklich wichtiges Forum und wie wurde es wichtig? Was wenn sich nie wer mit einem noch unwichtigen Forum beschäftigt hätte und würde? Gäbe es dann überhaupt "wichtige" Foren? Wobei ich da wohl lieber "interessantes" oder "informatives" Forum sagen würde.

Weißt Du, seid ich bewusst denken kann habe ich in den Himmel geschaut und die Sterne bewundert, die Existenz aller Dinge und ebenso die meine hinterfragt. Ich laber jetzt mal eine Runde, Büro ist echt angenehmer von der Temperatur und Kaffee ist auch ganz lecker, steht auch heute nichts weiter wichtiges (da passt es dann) an. Mein erstes Buch über das Weltall steht noch immer griffbereit hier neben mir im Schrank: "DAS WELTALL - Die Entstehung der Sonne, Planeten und Galaxien". Mit der Widmung, Weihnachten 1977, Oma, ich war damals 10 Jahre und hatte es mir ein ganzes Jahr gewünscht. Ich habe es so oft gelesen, es war so spannend, es beginnt so:

Rätselhaftes Universum

Die Astronomie ist eine der ältesten, spannendsten und überraschungsträchtigsten Wissenschaften. Alleine in den 60er und frühen 70er Jahren machten Astronomen drei der aufregendsten Entdeckungen unseres Zeitalters. Sie enteckten die unglaublichen Quasare, sternähnliche Gebilde, so hell wie 100 Galaxien, die am Rande des erfassbaren Universums mit nahezu Lichtgeschwindigkeit durch den Raum rasen. Sie enteckten Pulsare, ultra-dichte Neutronenbälle von nur wenigen Kilometern Durchmesser, die Energieblitze (Pulse) aussenden, deren Stärke einigen tausend Sonnen entspricht. Sie enteckten Schwarze Löcher, klaffende Lücken im All, die enstehen wenn ein sterbender Stern zusammenstürzt. In einem Schwarzen Loch ist die Schwerkraft so groß, das nicht einmal Licht entweichen kann.


Es gibt in dem Buch ein Bild von "Joseph Weber von der University of Maryland mit seiner Apparatur zur Aufspürung von Schwerewellen oder Gravitonen" (original Bildbeschreibung) und was haben "wir" lange gewartet, bis die dann doch endlich direkt gemessen wurden ...

Das Buch bestärkte mein Sucht auf das Universum und nach Erkenntnis, ich wollte all das Wissen und verstehen, das mit dem Schwarzen Löchern war richtig spannend, ein wenig hatte ich ja schon davon gehört. Und natürlich war ich auch da schon ein Si-Fi-Fan, habe Enterprise geliebt. Ich kann mich noch so eben an die letzte Mondlandung erleben, 1972 erinnern, ich war fünf und hatte meine Oma den ganzen Tag genervt damit sie mich das in der Nacht sehen lässt. Frag mich eben, ob die wirklich live übertragen wurde, finde da nichts im Internet zu, hoffe meine Erinnerung ist da richtig.

Wie auch immer, mich haben all diese Dinge schon immer interessiert und fasziniert, ich kaufte mir früh schon viele Sachbücher, ich wollte als Kind eigentlich immer nur Bücher haben und war viel in den Büchereien. Später kaufte ich mir dann SdW, die Zeitschrift und auch viele Bücher aus dem Verlag. Ich programmierte schon auf den VC20 meine erste Weltraumsimulation. Und mein Interesse hat bis heute nicht nachgelassen.

Ich habe viel gelernt, vieles verstehe ich aber noch immer nicht, aber ich gebe mein Wissen gerne weiter, bin mal so eingenommen von mir, dass ich glaube ich kann gut erklären, entnehme ich auch dem Feedback das ich für meine Beiträge immer bekomme. Das Universum soll sich immer besser selber verstehen, ich gebe wieder, was ich bekomme.

Nun mag ich sehr die Sendungen alpha-Centauri von Harald Lesch und fand dann das Forum im Netz, wo er selber wo wie mit hinter stehen soll. Daher mein Interesse an dem Forum. Nun wurde das Forum aktuell von Crackpots überrannt, die Rubrik "Alternative Weltbilder" schien zur primären Rubrik des Forums zu werden. Wenn ich wo Plastik in der Natur sehe, hebe ich es auf, wo ich was sagen kann, sage ich was, hat mir oft im Leben richtig Ärger eingebracht. :D

Ja es ist mein Problem in gewissen Situationen nicht mein Maul halten zu können, ich übe aber täglich mich geschickter zu verhalten.

Nun kam in dem Forum dazu, dass dort ein Moderator den Usern wirklich falsche Dinge erklärte und damit nicht genug, nein er ging die User persönlich an, die ihm widersprachen und es den Anderen richtig erklärten. Ich war darüber wohl schon etwas aus dem Gleichgewicht. Es geht um die SRT, wie Du ja weißt. Dann hatte ich ein nettes Gespräch mit Herrn Gaßner, er erklärte mir, ihm würde schon doch persönlich viel an dem Forum liegen, es wäre ihm doch da wirklich wichtig. Gut denke ich mir, wenn dem so ist, kann man ja etwas unterstützen, warum nicht.

Und nun hat er (oder das Team) zum Glück endlich entschieden, die Rubrik "Alternative Weltbilder" wird geschlossen, eben auch die Lösung die ich favorisiere. Damit ist das Forum schon mal wieder etwas mehr auf Kurs.

Was mich wo einfach ärgert, ist wenn wer anderen falsche Dinge über Physik erklärt, ich kann dann wirklich einfach nicht meine Fresse halten, schon wo vermutlich ein kleines Handicap. Um nun das aktuelle Ereignis dort im Forum besser verständlich zu machen, gebe ich mal ohne weitere Kommentar den Dialog zur Beschleunigung in der SRT wieder, habe aber einige Stellen rot hervorgehoben, kannst mir ja mal Deinen Eindruck dazu sagen. Hier das Bild:

Bild
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5746
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 12. August 2018, 14:29

Da spinnt das Forum mal wieder, gestern immer wieder versucht hier den Beitrag einzustellen, hat nie geklappt, heute war er über 15 mal im Thread, habe nun aufgeräumt.

Dann fehlte noch die Quellenangabe: SRT und Beschleunigung


Ich will auch ganz sicher nicht stänkern oder andere auflaufen lassen, ebenso wenig vorführen, ich suche einen Lösungsweg für die Zukunft und der kann doch nicht so ausschauen, dass man fachlich einknickt wenn was wirklich nachweislich falsches behauptet wird, nur weil diese Behauptungen von Seiten eines Moderators kommen. Das man immer wo Probleme bekommt, wenn man dann nicht die Klappe hält ist natürlich klar. Habe in die Netikette des Forums gesehen, da liest man:

Wichtige Voraussetzung für einen konstruktiven Gedankenaustausch scheint mir jedoch zu sein, dass man Kritik an den eigenen Ideen nicht als Kritik an der eigenen Person versteht.

Genau hier sind die Moderatoren gefragt, idealerweise deeskalierend einzugreifen, Forenteilnehmer/innen vor persönlichen Beleidigungen zu schützen und im schlimmsten Fall auch Wiederholungstäter des Feldes zu verweisen. Die Moderatoren können Zeitsperren aussprechen von eine Woche, zwei Wochen, drei Wochen oder einem Monat. Die Zeitstrafen kann jeder Moderator ohne Rücksprache aussprechen um schnell reagieren zu können. Vor einer dauerhaften Sperre eines Forenteilnehmers wird ein weiterer Moderator hinzugezogen. Die Moderatorenbeiträge sind farblich abgehoben - dies soll Verwechslungen vermeiden mit Beiträgen, bei denen Moderatoren als normale Forenteilnehmer mitdiskutieren.

Bitte greifen Sie weder Forenteilnehmer, noch Moderatoren öffentlich im Forum persönlich an. Wer unbedingt persönliche Kritik anbringen möchte, dem steht ausschließlich die Funktion "persönliche Nachrichten" zur Verfügung.

Bitte prüfen Sie jeden Beitrag vor dem Absenden nochmals eingehend: Trägt mein Beitrag wirklich konstruktiv bei? Könnten einzelne Sätze aggressiv oder beleidigend interpretiert werden?


Das sollte doch für alle gelten, sicherlich habe ich mich auch nicht wirklich konsequent daran gehalten, die Frage ist, wie geht man damit um, wenn man provoziert wird, frisst man es, versaut es einem auf Dauer die Laune und bestärkt den Gegenüber, provoziert man zurück, gibt es eine Spirale an der man am Ende sicherlich den Kürzeren zieht, wenn man nicht Betreiber des Forums ist und die Macht hat. Eines ist mir klar, man muss unbedingt die Sachebene halten, egal was kommt, man darf sich nicht provozieren lassen, auf Persönliches nicht ebenso reagieren, man kann es ansprechen, sagen, es gibt doch kein Grund persönlich zu werden und um Sachlichkeit bitten. Dennoch ist es schwierig, es ist natürlich auch nicht einfach der Rolle als Moderator immer gerecht zu werden, spreche da aus Erfahrung, hat ja öfter auch hier im Forum geknallt. Man kann einfach nicht jeden User glücklich machen.


Mein Ausschluss wurde nun in eine Zeitstrafe gewandelt, ich werde also noch mal mein Glück versuchen können dürfen. Hoffe wirklich, es klappt dann nächste Woche besser, werde mich anstrengen um nicht aus der Rolle zu fallen.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5746
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 13. August 2018, 16:22

nocheinPoet hat geschrieben:Nun ja, was ich denn ein wirklich wichtiges Forum und wie wurde es wichtig? Was wenn sich nie wer mit einem noch unwichtigen Forum beschäftigt hätte und würde? Gäbe es dann überhaupt "wichtige" Foren? Wobei ich da wohl lieber "interessantes" oder "informatives" Forum sagen würde.

Hallo Manuel,

das ist eine gute Frage. Ich würde sie eher umdrehen: was ist ein unwichtiges Forum ? Was mir im "Urknall, Weltall und das Leben" auffällt: es macht einfach keinen "Spass", dort zu lesen. Das Ganze ist ein unübersichtliches Aneinanderhäufen von Meinungen, es fehlt der rote Faden und ein Laie kann nicht erkennen, welches denn nun die richtigen Inhalte sind.

Und die grossen Namen wie Lesch, Gassner und Müller lassen das Ganze laufen, überlassen die Steuerung ihren auch nicht immer über alle Zweifel erhabenen Moderatoren, die fachlich zum grossen Teil vielleicht sogar gut sein mögen, aber eben auch zu viele Inhalte missverstehen, statt wenigstens gewisse Inhalte in die richtige Richtung zu lenken.

Und wenn einer wie dieser "Yukterez" dort noch einer der fachlich besten ist, dann stellt das dem Forum kein gutes Zeugnis aus. Zwar scheint sich dieser in den vergangenen 2 Jahren tatsächlich auf seinem Spezialgebiet weitergebildet zu haben und ist nun auch klug genug, sich zu den Grundlagen, in denen er bis vor zwei Jahren erhebliche Defizite hatte, nicht mehr zu äussern, so dass sein dortiger Wissensstand nicht beurteilt werden kann, aber wirkliche Know-How-Träger sehen anders aus. Aber ok: solange er sich zu den Grundlagen nicht äussert, sondern sich auf seine Kompetenzen konzentriert, macht er da natürlich auch keine Fehler und kann sich entsprechend "Dankespunkte", auf die er so grossen Wert legt, sammeln.


nocheinPoet hat geschrieben:Ja es ist mein Problem in gewissen Situationen nicht mein Maul halten zu können, ich übe aber täglich mich geschickter zu verhalten.

Ich würde mich auf die "wichtigen" Foren beschränken statt da Deine Energie hineinzustecken, die weder von den Gegnern noch von den Befürwortern geschätzt wird. Ich weiss, in den "wichtigen" Foren läuft derzeit nicht sonderlich viel, was möglicherweise auch damit zusammenhängt, dass zahlreiche Stammuser schon seit über 10 Jahren dabei sind und sich während einer solchen Zeitspanne auch die Prioritäten typischerweise ändern, so dass man da nicht mehr immer Lust hat, jedem verirrten Spinner hinterher zu rennen und die physikalischen Zusammenhänge erklären zu wollen.


nocheinPoet hat geschrieben:Nun kam in dem Forum dazu, dass dort ein Moderator den Usern wirklich falsche Dinge erklärte und damit nicht genug, nein er ging die User persönlich an, die ihm widersprachen und es den Anderen richtig erklärten.

Fairerweise muss man hier aber auch feststellen, dass Du da nicht immer das richtige Fingerspitzengefühl eingesetzt hast: manche Moderatoren fühlen sich gross, weil sie nun "Moderator" sind, und reagieren dann auf Kritik überempfindlich. Hier müsste man versuchen, den Ball wieder flach zu kriegen – bei Euch ist das ganze statt dessen auf die Weise eskaliert, dass der Moderator Deine Fachargumente völlig ausgeblendet hat und statt dessen das Hornissen-Beispiel gebracht hat, was Du widerum in den völlig falschen Hals bekommen und entsprechend heftig reagiert hast. Dabei war das aber meiner Einschätzung nach überhaupt nicht die Absicht des Moderators; der hatte lediglich ein einfach verständliches und deutliches und dadurch auch etwas zu derbes Bild gebraucht.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 13. August 2018, 16:26

nocheinPoet hat geschrieben:Mein Ausschluss wurde nun in eine Zeitstrafe gewandelt, ich werde also noch mal mein Glück versuchen können dürfen. Hoffe wirklich, es klappt dann nächste Woche besser, werde mich anstrengen um nicht aus der Rolle zu fallen.

Hallo Manuel,

wie gesagt, ich würde Deine Energie sinnvoller einzusetzen wissen, aber das musst Du natürlich selber wissen.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: www.urknall-weltall-leben.de

Beitragvon ralfkannenberg » Dienstag 14. August 2018, 15:53

Da dieser "Yukterez" nicht zum ersten Mal vorgibt, sich für Sachfragen zu interessieren und dabei auch Hausaufgaben verteilt, ohne seine eigenen Hausaufgaben jemals erledigt zu haben, sei seiner Erinnerung ein wenig nachgeholfen und er an diesen Thread erinnert, in dem das alles schon besprochen wurde:

Uhren auf einer rotierenden Scheibe synchronisieren

Zudem gibt es noch einen weiteren Fachbeitrag dazu, das war in diesem Thread:
Thema: Mal wieder was mit einer rotierenden Scheibe ...


Auf weitere Provokationen dieser Kreatur werde ich nicht eingehen, denn das kennen wir schon alles und ist auch hinreichend gut dokumentiert. Wenn er sich langweilt, weil er keine Freunde mehr hat, dann empfehle ich ihm, an seinem eigenen Charakter Optimierungen vorzunehmen.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4915
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast