Ein Plädoyer für die Stangenanimation

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Moderator: nocheinPoet

Re: Ein Plädoyer für die Stangenanimation

Beitragvon JuRo » Samstag 23. Juli 2016, 00:05

nocheinPoet hat geschrieben:über die mutmaßliche Sperre von JuRo

mutmaßlich...
Harald ist ein Physiker so wie du auch, der wird mich als angeblicher SRT-Kritiker doch nicht ohne Grund sperren, wie steht er dann da? :lol:
Die Anzahl der Lollies zeigt nur den Grad der Belustigung an, wenn Relativisten keine Fragen beantworten oder Unsinn schreiben. Das ist kein wirklicher Grund für eine Sperrung. Und dein Vortrag ich würde nur Unfug schreiben, hast du anhand meiner Postings nicht gezeigt, es bleibt eine Behauptung von dir. Harald versteht gar nicht, was ich schreibe und die SRT versteht er auch nicht, typisch Physiker halt. :lol:
Benutzeravatar
JuRo
 
Beiträge: 104
Registriert: Dienstag 12. Juli 2016, 23:12

Re: Ein Plädoyer für die Stangenanimation

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 23. Juli 2016, 10:52

JuRo hat geschrieben:
nocheinPoet hat geschrieben:über die mutmaßliche Sperre von JuRo

mutmaßlich...

Richtig, hast es eigenständig gelesen und richtig wiedergegeben, nicht schlecht und ja so ist es, gilt eben die Unschuldsvermutung.


JuRo hat geschrieben:Harald ist ein Physiker ...

Das mit dem "Anhänger" ist schon mal Mist, gibt Menschen die verstehen die SRT und welche die können sie nicht verstehen und es gibt Menschen die eben gegen die SRT sind, Harald ist gegen die SRT und er versteht diese auch nicht richtig. Er versteht aber viel der Physik davor, so das mit der Zentrifugalkraft, und auch ein wenig mehr.

Du und Kollegen verstehen hingegen nicht mal das, Ihr seid also keine Kritiker der SRT, sondern einfach Physikbanausen, in Summe noch strunzdämlich und unfähig einfachste Sachverhalte zu begreifen. Du scheiterst ja an einfachen Geschwindigkeiten in Bezugssystemen, Jondalar ist auch richtig unfähig ebenso Kurt, Spacerat und Highway. Highway zeigt ebenso wie seine oder Deine Kollegen ein schwer sozial gestörtes Verhalten, unfähig auf Kritik sachlich zu reagieren.

Harald hat nun ein paar mal erklärt, dass nicht jeder Unfug unter die SRT-Kritik fällt und erkannt und dann benannt, dass die Kritik an der SRT durch solch Deppen wie Ihr es eben seid doch sehr leidet, denn das Netz lacht sich über Euch kaputt. Wer nicht das erste Mal im MAHAG Euch liest weiß, man darf dabei keine Flüssigkeiten im Mund haben.

Also Harald ist wie Ernst auch "Kritiker" der SRT, nur verfügen im Gegensatz zu Euch Denkprozessbefreiten die beiden noch über so viel Verstand die Physik um Newton zu verstehen. Beide scheitern dann aber auch übel an der SRT und werden dann auch schnell recht grantig und ungehalten, wenn man ihnen das ganz gemütlich und sachlich aufzeigt. Harald hat sogar mehrfach gelogen, nachweislich. Später hat er dann versucht Belege dafür zu vernichten. Aber auch hier, im Vergleich zu Euch haben die beiden noch etwas das man als Benehmen bezeichnen könnte, Ihr hingegen seid nur noch mit viel guten Willen als Physik-Pegida zu bezeichnen.


JuRo hat geschrieben:... so wie du auch, der wird mich als angeblicher SRT-Kritiker doch nicht ohne Grund sperren, wie steht er dann da? :lol:

Nein Du, ich bin kein "Anhänger", ich bin einer der Physik mag und auch die SRT richtig verstehen kann, ist sehr interessant. Gibt natürlich auch bei mir Grenzen, groß mit der ART kann ich nicht rechnen und auch bei der QD und Stringtheorie verstehe ich die Dinge nur im Groben, selber rechnen ist da eben schon eine andere Hausnummer. Muss man ja nun auch nicht alles rechnen können. Ich habe da aber auch kein Problem mit dem Selbstwertgefühl, es trifft mich also nun nicht persönlich, da Grenzen zu haben und darum muss ich auch nicht gegen jene hetzen, die eben als Physiker mehr als ich davon verstehen.

Auch hier kannst Du Dir eben den wahren Grund für Euren Ausschluss nicht eingestehen, es liegt nicht daran, dass Harald nun für die SRT steht, sondern dass Du und Spacerat einfach kein Benehmen habt, und um deswegen aus de MAHAG zu fliegen ist echt schon eine Leistung, so lange wie Highway und Chief da schon den Laden zuscheißen dürfen.


JuRo hat geschrieben:Die Anzahl der Lollies zeigt nur den Grad der Belustigung an, ...

Nein er zeigt an, wie viel Du nicht verstehst, er ist ein Grad für Unverständnis. Aber auch das wirst Du nicht zugeben können, nicht mal Dir selber wirst Du das eingestehen.


JuRo hat geschrieben:... wenn Relativisten keine Fragen beantworten oder Unsinn schreiben.

Gibt auch keine Relativisten, auch ein Begriff um zu diffamieren, gibt Menschen und Physiker die eben die Physik verstehen, inklusive der RT. Für Dich ist alles was Du mit Deinem offenkundig sehr beschränkten Intellekt nicht verstehen kannst Unsinn, an dem ist es aber eben nicht, Problem liegt eben bei Dir. Menschen wie Du behaupten einfach, auf den Berg kann man gar nicht steigen, wenn sie selber es nicht schaffen. Steigt wer dann darauf, empfinden sie es als schwere persönliche Demütigung und beginnen dann diesen zu beschimpfen.


JuRo hat geschrieben:Das ist kein wirklicher Grund für eine Sperrung.

War ja auch nicht der Grund, Du hast eben selbst im MAHAG zu wenig beigetragen, es gibt dort schon länger einen User der es schafft mehr als zwei Smilies sinnfrei in Beiträgen auf zu reihen, es braucht eben keine weitere schlechte Kopie. Du bist also nicht mal witzig, nur öde. Dann ohne Benehmen, also wurdest Du wohl gesperrt.


JuRo hat geschrieben: Und dein Vortrag ich würde nur Unfug schreiben, hast du anhand meiner Postings nicht gezeigt, es bleibt eine Behauptung von dir.

Gibt Dinge die sind so schon klar, wenn Du hier behauptest, die Erde sei eine Scheibe, oder Wasser ist immer trocken, oder die Sonne kreist um die Erde, oder der Mond sei aus Käse, würde ich auch nichts davon extra noch widerlegen müssen, diese Dinge sind eben einfach so schon klar. Wer Dinge bestreitet, die allgemein anerkannt sind, und anderes behauptet, muss diese gut belegen, hast Du aber nicht und kannst Du auch gar nicht, Du hast einfach nur falsche unbelegte Behauptungen und meinst nun wirklich, man müsste Dir aufzeigen, wie falsch Du doch liegst. Nein muss man nicht, keiner muss Dir was erklären, man kann Dich einfach auch dumm und unwissend lassen. Du willst davon abgesehen auch gar nichts verstehen, ich bin sicher man könnte Dir sonst wohl noch beibringen, eigenständig bis zehn zu zählen. Vermutlich sogar ein wenig Addieren.


JuRo hat geschrieben:Harald versteht gar nicht, was ich schreibe und die SRT versteht er auch nicht, typisch Physiker halt. :lol:

Ja sehr schön wie Du hier weiter das Verhaltensmuster demonstrierst, welches ich eben beschrieben habe. Dein Problem, und dass der anderen Trolle im MAHAG, ist, ihr findet kaum wen der Euch zustimmt und mit Euch an eurer Seite tanzen will, denn dafür muss der Proband eben schon recht dumm sein, normale Menschen mit Hirn und Grundbildung erkennen eben gleich, Ihr habt nicht mehr alle Murmeln im Beutel und sparen sich weitere Zeitverschwendung mit Euch.

So und damit hier genug, schreibst Du noch etwas hier im Thread welches nicht zum Thema gehört, oder etwas nur zum Schein zum Thema, dann testen wir mal wie gut die Software des Forums noch funktioniert, wenn man wen für ein paar Tage Urlaub geben möchte, hoffe Du hast das verstanden. Es steht Dir ja frei zum Jammern über Deinen Ausschluss im MAHAG hier im Forum an einem anderen, dafür passenden Ort, einen Thread aufzumachen. Eventuell interessiert sich ja wer für Dein Leid.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5646
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Ein Plädoyer für die Stangenanimation

Beitragvon julian apostata » Montag 8. August 2016, 08:27

Alfred hat geschrieben: Mich würde auch interessieren wie man solche Animationen macht. Mit Geogebra habe ich schon geometrische Figuren gezeichnet, aber ich wusste nicht dass es das auch kann.


Sorry, dass ich so lange nicht mehr hier war. Es macht halt auch nicht so viel Spaß, wenn man immer nur den "Alleinunterhalter" spielt.

Bei bewegten Animationen ist es erst mal wichtig, einen Schieberegler zu definieren. z.B. t für die Zeit. Dann eine Geschwindigkeit v, die du ebenfalls mit einem Schieberegler, oder ganz einfach nur so

v=0.8 definieren kannst. Dann kommt der Befehl: w=sqrt(1 - v²).

Und jetzt kommt das Komplizierteste an der Sache, nämlich die Definition der timelines. Dafür reichen aber 3 Listen aus.

L_1=Folge[(t / v - n w / v, 1.2), n, 0, 9]

Damit erzeugst du erst mal nur 10 wanderndePunkte, an denen du die Ziffern befestigst. Die Punkte selber mach ich dann unsichtbar.

L_2=Folge[Strecke[Element[L_1, n], Element[L_1, n] - (0, 1.2)], n, 1, 10]

erzeugt dann die timelines selber (beginnend bei den Punkten 1.2 Längeneinheiten nach unten)

L_3=Folge[Text[n, (-0.05, 0.02) + Element[L_1, n + 1]], n, 0, 9]

befestigt dann die Ziffern 0-9 an den wandernden unsichtbaren Punkten

(-0.05, 0.02) In diesem Bereich kannst du die Position der Ziffern noch ein wenig nach regulieren.

Alles klar?
julian apostata
 
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 26. Februar 2016, 15:02

Re: Ein Plädoyer für die Stangenanimation

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 8. August 2016, 09:43

julian apostata hat geschrieben:Sorry, dass ich so lange nicht mehr hier war. Es macht halt auch nicht so viel Spaß, wenn man immer nur den "Alleinunterhalter" spielt.

Hallo Julian,

ich lese Deine Beiträge wenigstens grob mit (auch wenn ich persönlich mit sowas wenig anfangen mag) und ich finde sie auch stets sehr bereichernd für das Forum. Und ich denke, vor allem Alfred und auch Herr Senf sowie Dgoe sind ebenfalls an Deinen Beiträgen interessiert.

Allerdings müsstest Du Dich betreffend Alfred um seine Wiederfreischaltung bemühen, die ich übrigens unterstützen würde, allerdings mit der Bitte an ihn verknüpft, seinen eigentlich ausgezeichneten Humor nicht auf der persönlichen Ebene zu platzieren. Denn dort ist dieser in den meisten Fällen deplatziert. Auf der sachlichen Ebene indes ist sein Humor wirklich sehr wohltuend.

Zurück zu Deinen Beiträgen: es gibt viele User, die mit solchen Veranschaulichungen viel anfangen können und die auch gerne mit solchen Animationen herumspielen. Ich bin halt nicht der Animationstyp und auch nicht der Typ, der gerne Software installiert und diese dann irgendwie maschinengerecht konfiguriert. Mir macht sowas einfach keinen Spass, d.h. ich leite mir lieber eine Formel her und male das ganze dann mit einem Bleistift auf ein Stück Papier auf. Aber die jüngere Genertion macht sowas gerne und kann sich das dann viel besser visualisieren, deswegen finde ich Deine Beiträge auch sehr wichtig, nicht zuletzt auch deswegen, weil sie einen weiteren Zugang zur Problematik bieten.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4790
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Ein Plädoyer für die Stangenanimation

Beitragvon Dgoe » Sonntag 18. September 2016, 00:26

julian apostata hat geschrieben:@Dgoe
Von diesem meterlangen Artikel

https://de.wikipedia.org/wiki/Lorentz-Transformation

brauchst du nur die ersten beiden Gleichungen kapieren.

(...)

Wenn du so weit bist dann, dann schau dir die letzte Animation ab (...)

Hallo Julian,

soweit bin ich noch nicht ganz, aber das hier war hilfreich:
http://www.ha.shuttle.de/ha/hildegardis/mint/physik/materialien/arbeitsbl/lorentz.pdf
http://www.spektrum.de/lexikon/physik/galilei-transformation/5471

Immer sehr inspirierend was Du machst. Schöne Spielerei sagte ich nur spontan, weil ich nicht folgen konnte. Das muss ich zurücknehmen, weil das ja immernoch da steht.
:)

Gruß,
Dgoe
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!
Benutzeravatar
Dgoe
 
Beiträge: 1064
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 15:41

Vorherige

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron