Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Moderator: nocheinPoet

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon fallili » Dienstag 6. Mai 2014, 10:22

Damit es nicht überlesen wird schreib ich das nicht zum letzten Beitrag dazu.

Genau die zwei eingezeichneten Linien sind es die sogar eher verwirrend wirken, da kommt dann immer bei mir irgendwie das Gefühl auf, dass für dieser "Berührungssituation" zwei verschiedene Zuge "existieren müssten" .
Und ich glaub im MAHAG war das auch so, dass viele sich darauf berufen haben, dass da ein Zug aus der Vergangenheit (-0,5774) und einer aus der Zukunft (+0,5774) "mitspielen müssten" und so etwas daher "Blödsinn und ein Beweis gegen die SRT" ist.
Benutzeravatar
fallili
 
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 20:06

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 6. Mai 2014, 10:50

Siehst Du Tachyon, genau das ist der Punkt, darum will ich Fallili auch den Weg dahin ebenen. ;)
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5656
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon Tachyon » Dienstag 6. Mai 2014, 10:55

nocheinPoet hat geschrieben:Siehst Du Tachyon, genau das ist der Punkt, darum will ich Fallili auch den Weg dahin ebenen. ;)


Ist doch albern. Natürlich existiert der Zug nicht nur zu einem Zeitpunkt und verschwindet dann in das Nichts, wo er herkam.
Was sind eigentlich Tachyonen?
Benutzeravatar
Tachyon
 
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 20:55
Wohnort: Der Hohe Norden

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 6. Mai 2014, 11:05

Man muss ihm klarmachen, dass die Gleichzeitigkeitslinien durch von unten nach oben durch das Diagramm "wandern", mir geht es darum, ihm auch die drei Linien richtig klar zu machen. Er soll es wirklich verstehen.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5656
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon fallili » Dienstag 6. Mai 2014, 11:08

nocheinPoet hat geschrieben:Siehst Du Tachyon, genau das ist der Punkt, darum will ich Fallili auch den Weg dahin ebenen. ;)

????
War nicht meinen Meinung im Mahag - aber die zwei Linien haben die meisten als zwei Züge (einer in Vergangenheit und einer in Zukunft) interpretiert - was nicht falsch wäre - wenn die Leute nicht daraus geschlossen hätten, dass zur Zeit des Blitzeinschlages, diese "zwei Züge gleichzeitig existieren müssen".

Und wie man sieht, war ich nicht so viel besser, hab zwar das zeitliche Konzept verstanden, war aber bis vor kurzen der Meinung das irgendwie zwei "Zugenden" an zwei räumlich getrennten Punkten gleichzeitig existieren müssten (hoff das ich das verständlich rüberbring, ist nicht so leicht).
Also auch nicht schlauer als viele andere im M... ( nur eben etwas weniger lernresistent)
Benutzeravatar
fallili
 
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 20:06

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 6. Mai 2014, 11:15

Meine Aussage war ja, Deine Animation war falsch, wenn Du es nun animieren willst, dann muss die Gleichzeitigkeitslinie von unten nach oben verschoben werden, aber immer nur eine, entweder die des Zuges oder die des Bahnsteiges, beides in einem Diagramm "gleicheichzeitig" zu verschieben, macht keinen Sinn.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5656
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon Tachyon » Dienstag 6. Mai 2014, 11:15

nocheinPoet hat geschrieben:Man muss ihm klarmachen, dass die Gleichzeitigkeitslinien durch von unten nach oben durch das Diagramm "wandern", mir geht es darum, ihm auch die drei Linien richtig klar zu machen. Er soll es wirklich verstehen.


Damit begibst du dich auf philosophisches Glatteis und kommst zu der einzigen Kritik an der SRT in Minkowski-Darstellung, die ich gut nachvollziehen kann: Wenn du sagst, die Gleichzeitigkeitslinien durchwandern das Diagramm, dann führst du sozusagen eine übergeordnete Metazeit ein. Die Frage wäre dann: Wann existiert welche Gleichzeitgkeitslinie?

Da meine ich immer noch bei dir, Fallili, ein Missverständnis zu sehen: Wenn man nur eine Zuglinie und eine Bahnhofslinie durch den Nullpunkt zeichnet, dann sieht es so aus, als existieren irgendwie nur diese beiden gekreuzten Objekte. Das ist aber nicht wahr. Alle Raumzeitpunkte in der 2D-Ebene existieren. Nur so lässt sich zeigen, dass zur Zeit t=const, also im Bahnhofssystem, Zug und Bahnhof real gleich lang sind, im Zugsystem bei t'=const aber der Bahnhof kürzer ist.

Gruß,
Tachyon
Was sind eigentlich Tachyonen?
Benutzeravatar
Tachyon
 
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 20:55
Wohnort: Der Hohe Norden

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon fallili » Dienstag 6. Mai 2014, 11:54

nocheinPoet hat geschrieben:Man muss ihm klarmachen, dass die Gleichzeitigkeitslinien durch von unten nach oben durch das Diagramm "wandern", mir geht es darum, ihm auch die drei Linien richtig klar zu machen. Er soll es wirklich verstehen.


Irgendwie fühl ich mich hier wirklich wie der "kleine doofe Verwandte" behandelt. Ich mein ich hab schon vor ewigen Zeiten animierte Minkowskis gezeichnet.
Hab viel leider schon gelöscht - aber hier ist eines für MAHAG wo ich eine 2ls langen Bahnhof und einen mit 0,5 c durchfahrenden Zug - wo sowohl im Zug zwei Blitze fürs Zugsystem gleichzeitig einschlagen, als auch im Bahnhof zwei Blitze fürs Bahnhofssystem gleichzeitig einschlagen (daher braucht man eben auch 4 Blitze).
Dies hatte ich erstellt, um damals zu zeigen, dass Blitze welche im Bahnhofsystem als gleichzeitig sichtbar sind, nachweisbar im Zugsystem ungleichzeitig erscheinen und umgekehrt. Und man kann sehr gut erkennen wann wo was passiert/sichtbar ist - mit zusätzlicher Angabe der Zeit und Ortskordinaten.

Nocheinpoet schreibt hier zwar irgendwo, dass ich einen "eigenartige Auffassung bei animierten Minkowskis gezeigt" hätte - aber ich seh da keinen Fehler in diesem Diagramm - und alles was erkennbar und herauslesbar ist (ich stopp die Animation und zeig Text) stimmt völlig mit der SRT überein (hoff ich halt, ich hab es nicht neu überprüft - aber so auf den ersten Blick stimmt noch alles)

Zug_Minkowski_anim_OK.gif
Zug_Minkowski_anim_OK.gif (186.38 KiB) 2341-mal betrachtet
Benutzeravatar
fallili
 
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 20:06

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 6. Mai 2014, 12:35

Genau diese falsche Animation meinte ich. :D

@Yon,

mir schon alles recht klar, ich hatte die Idee mit der Animation nicht...
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5656
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Diskussion zum Aufbau der Minkowskidiagramme

Beitragvon fallili » Dienstag 6. Mai 2014, 12:45

nocheinPoet hat geschrieben:Genau diese falsche Animation meinte ich. :D

@Yon,

mir schon alles recht klar, ich hatte die Idee mit der Animation nicht...



Schön - aber was ist da falsch?
Benutzeravatar
fallili
 
Beiträge: 298
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 20:06

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron