Reiner Bergner - Reisen mit der Relativitätstheorie

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Moderator: nocheinPoet

Reiner Bergner - Reisen mit der Relativitätstheorie

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 21. April 2012, 09:42

.
Ich hatte mal vor einiger Zeit einen recht sachlichen Mailwechsel mit Reiner, der dann aber nicht mehr weiter ging. Soweit ich mit erinnere an dem Punkt, als ich Reiner die Ableitung der LT näher bringen wollte, und er dieses nicht wollte. Ich habe ihn nun im Zukunftsdialog wieder getroffen. Dort schreibt er:

Reiner Bergner hat geschrieben:
Ach, Manuel, Fragen stellst Du. Du weißt doch, dass ich mich mit der RT beschäftige. Wer Kritik üben will muss schon ein Mindestmaß an Wissen besitzen. Der Fehler auf meiner HP muss Dich ja in Deinen Träumen verfolgen. Unter uns, Du bist schlecht informiert, denn da sind noch ein paar kleine Fehler zu finden. Wer Fehler macht über den redet man. Dir sind Deine Fehler nicht unangenehm, weil Du sie nicht siehst oder nicht Wahr haben willst. Mir wären sie äußerst unangenehm.

Deine Frage: „Welche Fehler in der RdG?“ schockiert mich schon etwas. Du bist doch so gut im Fehler entdecken. Die Fehler des großen Meister sind natürlich keine Fehler sondern sie nennt man Evolution der Physik!

Manuel, mal ganz ehrlich, Du bist doch heimlich auch ein Kritiker der RT, natürlich nur im stillen Kämmerlein. Dieser oder Jener Deiner Beiträge, ja ich lese auch, lässt durchblicken, dass Du sehr starke Zweifel an der Theorie der Theorien hast.

Den weiteren Kommentar von Dir kommentiere nicht weiter da er völlig Sinnentstellt ist und vermuten lässt, dass Du den Kommentar von mir nicht richtig gelesen oder verstanden hast. Dein Beispiel mit dem Dopplereffekt beim Schall ist ein immer gern genommenes Beispiel als Bestätigung der RT um Verwirrung zu stiften.
Zeit und Längen sind selbst dann nicht abhängig wenn es um doppelte oder zehnfache Lichtgeschwindigkeit geht. Manuel, warum hast Du unseren Mail-Austausch so plötzlich abgebrochen? Grade als es interessant wurde.



Was ich nicht verstehe, warum Reiner hier: http://www.reinerbergner.de/html/tagebuch.html den Fehler nicht ändert, denn so biegt er sich einen Widerspruch in der RT zusammen, der alleine durch seinen Fehler bei der Rechnung entsteht. Da wird doch ein falsches Verständnis der RT sichtbar. Da der Dialog mit Reiner freundlich und sachlich war, würde ich mich freuen, wenn er den Weg hier ins Forum findet, und man mal über die Dinge die ihn an der RT stören sprechen würde.

Zu seinem Text, schreibe ich später noch eine Antwort.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5746
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Reiner Bergner - Reisen mit der Relativitätstheorie

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 21. April 2012, 10:10

Reiner Bergner hat geschrieben:
Ach, Manuel, Fragen stellst Du. Du weißt doch, dass ich mich mit der RT beschäftige.

Beschäftigen bedeutet aber nicht, dass man etwas versteht, Jocelyne Lopez beschäftigt sich auch seit Jahren mit der RT, und hat diese nicht im Ansatz verstanden.


Reiner Bergner hat geschrieben:
Wer Kritik üben will muss schon ein Mindestmaß an Wissen besitzen.

Das ist ja auch richtig Reiner, aber wenn man mit der RT anfängt, sollte man die Grundlagen der Physik beherrschen, oder nicht?

Ich habe Dir damals schon geschrieben, man sollte auch wissen, warum es zur RT gekommen ist, wenn alles klar und beschreibbar gewesen wäre, hätte man die ja nicht entwickelt.


Reiner Bergner hat geschrieben:
Der Fehler auf meiner HP muss Dich ja in Deinen Träumen verfolgen. Unter uns, Du bist schlecht informiert, denn da sind noch ein paar kleine Fehler zu finden. Wer Fehler macht über den redet man.

Nein, der Fehler ist mir im Grunde egal, er sollte Dich verfolgen. Es ist der alte Fehler, den ich Dir schon vor ein paar Jahren genannt habe. Dein Tagebuch ist somit falsch, Du kannst keine Widersprüche in der RT zeigen, wenn Du falsch rechnest, oder? Wenn Du willst dass man über Dich redet, könnte ich helfen. ;)


Reiner Bergner hat geschrieben:
Dir sind Deine Fehler nicht unangenehm, weil Du sie nicht siehst oder nicht Wahr haben willst. Mir wären sie äußerst unangenehm.

Reiner, ich habe Dir Deinen Fehler genannt, ich kann es gerne noch einmal tun, nenne mir mal meine Fehler.


Reiner Bergner hat geschrieben:
Deine Frage: „Welche Fehler in der RdG?“ schockiert mich schon etwas. Du bist doch so gut im Fehler entdecken. Die Fehler des großen Meister sind natürlich keine Fehler sondern sie nennt man Evolution der Physik!

Reiner, Butter bei die Fische, welche Fehler?


Reiner Bergner hat geschrieben:
Manuel, mal ganz ehrlich, Du bist doch heimlich auch ein Kritiker der RT, natürlich nur im stillen Kämmerlein. Dieser oder Jener Deiner Beiträge, ja ich lese auch, lässt durchblicken, dass Du sehr starke Zweifel an der Theorie der Theorien hast.

Dann hast Du ein Verständnisproblem, ich bin kein Kritiker der RT, ich habe mir die LT vor ca. 30 Jahren selber aus dem Postulat abgeleitet, dass sich alles mit c konstant durch die Raumzeit bewegt:

Lorentz Transformation mal anders

Hinter der LT steht ein ganz einfach nur der Satz des Pythagoras, begreift im Grunde jeder normale Mensch.


Reiner Bergner hat geschrieben:
Den weiteren Kommentar von Dir kommentiere nicht weiter da er völlig sinnentstellt ist und vermuten lässt, dass Du den Kommentar von mir nicht richtig gelesen oder verstanden hast.

Reiner, ich möchte dann schon wissen, was da sinnenstellt ist, kann ja auch gut sein, dass Du es nur falsch verstehst.


Reiner Bergner hat geschrieben:
Dein Beispiel mit dem Dopplereffekt beim Schall ist ein immer gern genommenes Beispiel als Bestätigung der RT um Verwirrung zu stiften.

Nein Reiner, keiner will Verwirrung stiften, und wenn man einwenig Ahnung von Physik hat, wird man da auch nicht verwirrt. Kennst Du die Karte und den Weg, bringt Dich davon nichts ab, nur wenn man planlos im Wald mit geschlossenen Augen umherirrt, könnte man sich selber verwirren. Es ist eine ganz einfache Analogie, wo wirst Du da verwirrt?


Reiner Bergner hat geschrieben:
Zeit und Längen sind selbst dann nicht abhängig wenn es um doppelte oder zehnfache Lichtgeschwindigkeit geht. Manuel, warum hast Du unseren Mail-Austausch so plötzlich abgebrochen? Grade als es interessant wurde.

Ich habe den soweit ich mir erinnern kann nicht abgebrochen, Du wolltest nicht Rechnen, Du wolltest soweit ich weiß nicht wissen, wieso es die RT gibt, und wie man zur LT gekommen ist. Und ja es wurde interessant, Du bist an dem Punkt aus dem Dialog gesprungen, an dem alle Kritiker dann gerne mal die Segel streichen. Wir können den Dialog gerne wieder aufnehmen.


Gruß

Manuel
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5746
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Reiner Bergner - Reisen mit der Relativitätstheorie

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 21. April 2012, 15:07

Hier mal zum Fehler:

Die Eigenzeit oder Reisezeit der Reisenden aus deren Sicht berechnest Du lieber Reiner das erste Mal 1000LJ/k = 44,71 Jahre (k = 22,36631). Nach der „Havarie“ berechnest Du die Reisezeit neu und das nach der Hälfte der Zeit. Du schreibst: „Fast die Hälfte der Strecke liegt hinter uns. Ich muss neu berechnen bevor wir die Motoren wieder starten. Da wir zu Beginn der Reise 44,71 Jahre Hinflug errechneten und jetzt die Hälfte hinter uns liegt, liegen laut Adam Riese noch 22,355 Jahre vor uns. Das Raumschiff hat immer noch die Geschwindigkeit 0,999c.“

Hier setzt Du nun aber als Hälfte die Zeit ein, und nicht die Hälfte der Strecke von 1000LJ. Wäre es nicht logisch so wie im ersten Fall zu rechnen, und nun anstelle der 1000LJ eben die Hälfte zu nehmen und 500LJ/k = 22,355 als weitere Reisezeit zu bekommen. Warum setzt Du ersten Fall eine Strecke ein (1000LJ) und im zweiten Fall dann eine Zeit (22,355 Jahre)?
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5746
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18


Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron