Das Michelson-Morley-Experiment

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Moderator: nocheinPoet

Das Michelson-Morley-Experiment

Beitragvon Yukterez » Samstag 16. Juni 2012, 04:38

Wir haben noch gar keinen Thread zum MME (: Deshalb poste ich hier mal die Veranschaulichung:

Bild

Stationary bedeutet hier mitbewegter Äther bzw Relativitätstheorie, während Moving zeigt wie es bei einer Bewegung relativ zum Äther oder Lichtlaufbezug aussähe.

Ansonsten dürfte ja alles klar sein (:
Hier noch der Quelltext, im Programm Mathematica kann man die Einstellungen auch ändern um zu sehen wie sich Änderungen in den Settings auswirken würden:

Code: Alles auswählen
Manipulate[
Graphics[{Translate[{Thickness[.01], {LightBlue, Disk[{0, 0}, 1.1],
      Black, Line[{{-.1, -.1}, {.1, .1}}], Line[{{-.1, 1}, {.1, 1}}],
      Line[{{1, -.1}, {1, .1}}], Thickness[.02],
      Line[{{-.03, -1}, {.03, -1}}], Line[{{-1, .0}, {-1.1, .0}}],
      Orange, Thickness[.01],
      If[interferometer ==
        "moving", {Arrow[{Piecewise[{{{5 t - 1, 0},
             t < .2}, {{0, 4 t - .8}, .2 <=
              t < .45}, {{0, -4 t + 2.8}, .45 <= t <= 1}}],
         
          Piecewise[{{{5 t - 1, 0},
             t < .2}, {{0, 4 t - .8}, .2 <=
              t < .45}, {{0, -4 t + 2.8}, .45 <= t <= 1}}]}],
        Arrow[{Piecewise[{{{5 t - 1, 0},
             t < .4}, {{-3 t + 2.2, 0}, .4 <=
              t < .73}, {{0, -4 t + 2.9}, .73 <= t <= 1}}],
         
          Piecewise[{{{5 t - 1, 0},
             t < .4}, {{-3 t + 2.2, 0}, .4 <=
              t < .73}, {{0, -4 t + 2.9}, .73 <= t <=
              1}}]}]}, {Arrow[{Piecewise[{{{4 t - 1, 0},
             t < .25}, {{0, 4 t - 1}, .25 <=
              t < .5}, {{0, -4 t + 3}, .5 <= t <= 1}}],
         
          Piecewise[{{{4 t - 1, 0},
             t < .25}, {{0, 4 t - 1}, .25 <= t < .5}, {{0, -4 t + 3},
             .5 <= t <= 1}}]}],
        Arrow[{Piecewise[{{{4 t - 1, 0},
             t < .5}, {{-4 t + 3, 0}, .5 <=
              t < .75}, {{0, -4 t + 3}, .75 <= t <= 1}}],
         
          Piecewise[{{{4 t - 1, 0},
             t < .5}, {{-4 t + 3, 0}, .5 <=
              t < .75}, {{0, -4 t + 3}, .75 <= t <= 1}}]}]}]},
     Thickness[.003],
     Opacity[.7]}, {If[interferometer == "moving", t, 0], 0}],
   If[interferometer == "moving",
    {Red, Table[Point[{6 t - 1, 0}], {t, 0, Min[{.4, t}], .025}],
     Table[Point[{(t - .73) + .73, -4 (t - .73)}], {t, .73,
       Min[{1, t}], .025}], Blue,
     Table[Point[{(t - .2) + .2, 4 (t - .2)}], {t, .2,
       Min[{.45, t}], .025}],
     Table[Point[{(t - .45) + .45, 1 - 4 (t - .45)}], {t, .45,
       Min[{1, t}], .025}]}, {}]},
  PlotRange -> {{-1.1, 2.1}, {-1.1, 1.1}},
  ImageSize -> 500], {{t, .8, "time"}, 0,
  1}, {{interferometer, "stationary"}, {"stationary", "moving"}}]
Σιμον Τύραν, Vienna. ↯ yukterez.ist.org
Benutzeravatar
Yukterez
 
Beiträge: 490
Registriert: Samstag 27. August 2011, 16:31

Re: Das Michelson-Morley-Experiment

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 16. Juni 2012, 08:31

Schöne Animation, danke Dir. Wir haben wohl schon ein paar Threads die das anreißen, gehen aber bei Kurt unter und so visualisiert wurde es auch nicht. Im Dialog für Deutschland läuft zurzeit eine interessante Diskussion, das wollte ich schon mal aufgreifen und hier zur Diskussion stellen.

Sieht ähnlich wie das MME aus.

Stellen wir uns mal einen Punkt im Raum vor, der sendet vier Impulse zum Zeitpunkt t0 aus, einen nach oben, einen nach unten, einen nach links und einen nach rechts. In einem Abstand von ca. 150.000km ruhen vier Spiegel welche die Impulse wieder zurück reflektieren. Ein zum "System" ruhender Beobachter sieht nun alle vier Impuls nach 1s wieder am Startpunkt gleichzeitig eintreffen. Dort wird wenn alle Signale gleichzeitig eintreffen ein roter Impuls/Blitz erzeugt.

Klar ist, dass wenn das RP gilt, jeder Beobachter der zu den Spiegeln und dem Startpunkt ruht, jede Sekunde den roten Blitz sehen wird, und in seinem IS alle vier Impulse immer gleichzeitig eintreffen. Die Frage ist nun, was sieht ein zum System bewegter Beobachter?

Wir haben es mit vier "Lichtuhren" zu tun, immer zwei gegenläufige die im Winkel von 90Grad zueinander stehen.

Ursprung ist wohl die Frage, wie sich eine Lichtuhr zeigt, wenn sie in Bewegungsrichtung gekippt ist. Mal sehen, wenn ich Zeit habe, mach ich mal ein Bild oder ein Anim dazu.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5661
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Das Michelson-Morley-Experiment

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 16. Juni 2012, 08:40

Warum hast Du den Thread eigentlich hier in den Bereich gesetzt?
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5661
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Das Michelson-Morley-Experiment

Beitragvon Yukterez » Samstag 16. Juni 2012, 13:06

Der Bereich RT trifft´s ja doch am besten, wegen der LG (: Obwohl man es auch in den Bereich Äther hätte setzen können, aber den gibt´s ja nicht
Σιμον Τύραν, Vienna. ↯ yukterez.ist.org
Benutzeravatar
Yukterez
 
Beiträge: 490
Registriert: Samstag 27. August 2011, 16:31

Re: Das Michelson-Morley-Experiment

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 16. Juni 2012, 13:41

Forschung un Wissenschaft haben wir ja auch noch... ;)
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5661
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18


Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron