Über Null-, konstante und lineare Funktionen

Hier könnt Ihr euch einfach so unterhalten

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

Re: Über Null-, konstante und lineare Funktionen

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 31. Oktober 2014, 22:42

Dgoe hat geschrieben:Das muss ich mir merken, am Besten übe ich das mal...

Hallo Dgoe,

das lohnt sich nicht, das kommt nun wirklich in der Praxis kaum vor. Da muss man schon ein hartgesottener Algebraiker sein, damit man sowas benötigt.

Es genügt ja völlig, dass Du weisst, dass es das gibt, und die Details kannst Du dann getrost den Spezialisten überlassen. Zumal Du auch in der angenehmen Situation bist, dass Du eine Lösung ja problemlos durch Ausmultiplizieren überprüfen kannst.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Über Null-, konstante und lineare Funktionen

Beitragvon Dgoe » Samstag 1. November 2014, 00:42

ralfkannenberg hat geschrieben:6144 = 3*x

Zuerst teilt man die vordere 6 durch 3:

6(144)
-6
0

Und da 6=3*2 kommt die 2 nun als erste Stelle des x:

6144 = 3*2....

Der Rest ist 0.

Dann teilt man die nachfolgende 14 durch 3:

(6)14(4)
-12
2

Und da 12=3*4 kommt die 4 nun als zweite Stelle des x:

6144 = 3*24....

Die hellblaue 2 im Rest wird nun noch mit der verbliebenen 4 von oben ergänzt:

24 = 3*z, also z=8; da 3*8=24 bleibt diesesmal kein Rest übrig.

Diese 8 wird nun rechts an die 24 gehängt:

144 = 3*248

Hallo Ralf,

hier unten ist die 6 von 6144 verschwunden. Außerdem müsste das Ergebnis ja 2048 lauten und nicht 248, da fehlt also eine 0 nach der 2, die im Rechenweg schon rein muss!

Gruß,
Dgoe
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!
Benutzeravatar
Dgoe
 
Beiträge: 1064
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 15:41

Re: Über Null-, konstante und lineare Funktionen

Beitragvon ralfkannenberg » Samstag 1. November 2014, 12:21

Dgoe hat geschrieben:hier unten ist die 6 von 6144 verschwunden. Außerdem müsste das Ergebnis ja 2048 lauten und nicht 248, da fehlt also eine 0 nach der 2, die im Rechenweg schon rein muss!

Hallo Dgoe,

danke für den Hinweis, ich habe es korrigiert. Dieser Fehler wäre ein aaarrgggh von Dir wert gewesen, zumal mein Ergebnis ja krass falsch war.

Das ganze ist passiert, weil ich zuerst nur die 144 durch 3 dividieren wollte, dann aber bemerkt habe, dass bei dieser Polynomdivision 3 Schritte nötig sind; deswegen habe ich die Zahl grösser gemacht, damit ich das ganze gleich einfärben kann. Leider habe ich dabei übersehen, dass hier nun sogar 4 Schritte nötig sind.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Über Null-, konstante und lineare Funktionen

Beitragvon Dgoe » Samstag 1. November 2014, 13:04

ralfkannenberg hat geschrieben:Das ganze ist passiert, weil ...

Du Dir dankenswerterweise auch so viel Mühe gegeben hast, mit dem Einfärben und so... hatte ich mir schon gedacht.
Null Problemo.

Wenigstens zeigt es Dir, dass ich Deine Lektionen nicht nur kurz überfliege...
Hättest ja sagen können: War nur ein Test! Absichtlich eingestreut. *scherz* :)

Gruß,
Dgoe

(Pssst: die 6 noch unten!)
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!
Benutzeravatar
Dgoe
 
Beiträge: 1064
Registriert: Freitag 31. Mai 2013, 15:41

Re: Über Null-, konstante und lineare Funktionen

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 3. November 2014, 10:37

Dgoe hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:Das ganze ist passiert, weil ...

Du Dir dankenswerterweise auch so viel Mühe gegeben hast, mit dem Einfärben und so...

Hallo Dgoe,

herzlichen Dank für diese guten Worte *ich verneige mich*.

Dgoe hat geschrieben:(Pssst: die 6 noch unten!)

Danke, habe ich ebenfalls korrigiert.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Vorherige

Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast