erster Frühlingsstern der Saison & C/2011 L4 Panstarrs

Hier könnt Ihr euch einfach so unterhalten

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

erster Frühlingsstern der Saison & C/2011 L4 Panstarrs

Beitragvon ralfkannenberg » Dienstag 5. März 2013, 23:53

Hallo zusammen,

nach ungünstigen Sichtbedingungen im Februar konnte ich am Sonntag endlich mal wieder ein paar Sterne sehen und habe mir dabei auch die ersten Frühlingssterne nach Sonnenuntergang angeschaut. Klarer Favorit ist hier eigentlich Regulus im Löwen, ein Stern 1.Grösse.

Entsprechend überrascht war ich, dass ich als erstes den zweithellsten Löwenstern Algieba sah. Dann natürlich Regulus und dann lange nichts. Schliesslich entpuppte sich der Stern über den beiden, den ich nur erahnt habe, tatsächlich als Ras Elased Australis, dem Stern "südlich vom Kopf des Löwen". Die weiteren Plätze gingen dann an Duhr und an die Adhafera, wobei es nun am Ende der Dämmerung wieder diesiger wurde.

Gestern war ich in Einsiedeln und nutzte die besseren Sichtbedingungen; erneut war es die Algieba, die vor Regulus sichtbar wurde; dann minutenlang erst mal nichts, dann wieder Ras Elased Australis, den man übrigens recht einfach mithilfe von Procyon und Pollux finden kann, also ohne erst die Sichtbarkeit von Algieba und Regulus abwarten zu müssen; dann wieder minutenlang nichts, dann Adhafera. - Duhr blieb bis zum Schluss unsicher; auch gestern wurde es am Ende der Dämmerung etwas diesiger, und ob der Stern etwas tiefer tatsächlich die Denebola war will ich nun also nicht beurteilen.


Freundliche Grüsse, Ralf


EDIT ralfkannenberg 14.3.2013: da sich der Thread vermehrt mit dem Kometen C/2011 L4 Panstarrs beschäftigt, habe ich die ursprüngliche Überschrift "erster Frühlingsstern der Saison: Überraschung" angepasst
Zuletzt geändert von ralfkannenberg am Donnerstag 14. März 2013, 10:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Curiosity

Beitragvon albedo » Freitag 8. März 2013, 17:22

Hallo Ralf,

zur Zeit geniesst Curiosity meine Aufmerksamkeit.

Seine Fotos sind einfach atemberaubend grandios. Wie bereits der Landerpan von Spirit werde ich Curiositys Selbsportrait im Format 50x40 printen, rahmen, und an die Wand hängen.

Das wird ein weiterer Hingucker in meinem Wohnzimmer.

Curiosity-Selbstportrait

herzliche Grüße,
Albedo
Benutzeravatar
albedo
 
Beiträge: 230
Registriert: Montag 13. September 2010, 10:56

Re: erster Frühlingsstern der Saison: Überraschung

Beitragvon Herr Senf » Samstag 9. März 2013, 17:10

Hallo, nächste Überraschung für die Frühjahrsmüdigkeit.
Ostern kommt die Dämmerung genau eine Stunde später, wo bleibt der Löwe :twisted: und wann ist am Himmel Frühjahrsputz.
Dafür haben wir einen Osterkometen C/2011L4 genau im Westen, Marineglas 10x50 :geek: schon mal entstaubt, sonst wird's nichts.
Weihnachtsstern ist ja schon lange wech, dafür gibt's aber diese Weihnachten den C/2012S1, der soll ganz hell werden, auch für's bloße Auge :roll:
Also Geduld und viel Spaß, wem's gefällt

PS: die Anmeldezeit ist wieder verdammt kurz, war schon mal besser
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 660
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Re: erster Frühlingsstern der Saison: Überraschung

Beitragvon ralfkannenberg » Sonntag 10. März 2013, 14:19

Herr Senf hat geschrieben:Hallo, nächste Überraschung für die Frühjahrsmüdigkeit.
Ostern kommt die Dämmerung genau eine Stunde später, wo bleibt der Löwe :twisted: und wann ist am Himmel Frühjahrsputz.
Dafür haben wir einen Osterkometen C/2011L4 genau im Westen, Marineglas 10x50 :geek: schon mal entstaubt, sonst wird's nichts.

Hallo Herr Senf,

ok, wenn Du seine Position genau kennst hast Du mit 10x50 vielleicht eine Chance.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: erster Frühlingsstern der Saison: Überraschung

Beitragvon Herr Senf » Sonntag 10. März 2013, 15:37

Hallo Ralf, no problem
hab's als add on im Stellarium (Beschreibung bei astrodicticum FF vom 08.03.), gibt's wohl auch als app. Verschwommene 2mag müßten bei großem Gesichtsfeld auffallen, weil keine markanten Sterne in der Nähe. Orientieren kann man sich an der jungen Mondsichel, wenn sie den Himmel noch nicht zu stark aufhellt.
Technik ist auch noch mehr da, 15-45x60-45°Spektiv, 100mm-Zeiss-Tele mit 60x60-Bildfeldebnung, 114mm-Newton und EOS-1000D, GoTo-Nachführung.
Aber ich mach's eher wie die Angler, also einfach warten, setze mich abends zwischen 23-24h hin und gucke was so passiert, meistens Satelliten, mal 'ne Sternschnuppe oder ein reentry, selten eine kurze Teilchenschauer (grün) wenn Polarlichter weiter nach Süden kommen.
Am Stadtrand hier moderate Lichtverschmutzung und gute Aussicht ab 15° Höhe über N-O-S vom Garten, für W halt auf'en Dachboden mit 10x50.
Wenn das Wetter die Entspannung, Anstrengung mag ich nicht, denn erlaubt - Grüße Senf.
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 660
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Re: erster Frühlingsstern der Saison: Überraschung

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 11. März 2013, 10:07

Herr Senf hat geschrieben:Hallo Ralf, no problem
hab's als add on im Stellarium (Beschreibung bei astrodicticum FF vom 08.03.), gibt's wohl auch als app. Verschwommene 2mag müßten bei großem Gesichtsfeld auffallen, weil keine markanten Sterne in der Nähe.

Hallo Herr Senf,

ich habe vor Jahren mal mit einem 10x50 Feldstecher einen horizontnahen Komenten versucht (2002F1 (Utsunomiya) ? - war nicht der einzige erfolglose) und da diente wenn ich mich recht entsinne die Algieba (ist jetzt ein Zufall, dass ich es in diesem Thread auch schon von ihr hatte) als Aufsuchhilfe und so horizontnah hatte ich selbst die punktförmige Algieba - immerhin gute 2.Grösse - nur mit grosser Mühe im Feldstecher gesehen.

Und das war nicht in der Stadt, sondern ausserhalb. Zum Glück gab es damals noch einen weiteren Kometen (wenn es Utsunomiya war, dann war der andere der Ikeya-Zhang), der schon auf dem Rückweg war und den ich mir schon oft genug angeschaut hatte, so dass ich den nochmal anschauen konnte und deswegen sowieso nicht umsonst dahin gefahren war.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: erster Frühlingsstern der Saison: Überraschung

Beitragvon Herr Senf » Mittwoch 13. März 2013, 21:17

Ja, so isses, erster wetterbedingt machbarer Versuch mit dem Kometen ist erfolglos geblieben.
Ab 18:20 war Neumondsichel mit bloßem Auge wahrnehmbar, ab 18:30 auf Anhieb und ganz klar ca 20° über Horizont.
Ab 6°üH !!! Himmel geputzt und volle Fernsicht, verbesserte sich bis 19:30 auf 3°üH!, aber unter der Mondlinie zu hell.
Ab 19:00 wurden viele zenitnahe Sterne sichtbar, im Süden auf halber Höhe selbst der Bereich des Orionnebels mit 4m!
Aber vom Kometen keine Spur bis 19:30, dafür Schweife von Flugzeugen und Positionslichter, die nur im 10x50 erkennbar.
Hat Hoffnung gemacht, den Kometenkopf mit 1m doch noch irgendwie zu erhaschen, der wollte aber nicht.
Vielleicht morgen mit 20x60 probieren, um die Flächenhelligkeit zu reduzieren, Kontrast zu kriegen, wenn's seeing so bliebe!?
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 660
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

erster Frühlingsstern der Saison & C/2011 L4 Panstarrs

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 14. März 2013, 10:44

Hallo Herr Senf,

diese Mühe konnte ich mir sparen ... - in Zürich hat es geschneit !


Freundliche Grüsse, Ralf


P.S. Da in diesem Thread vor allem über den Kometen gesprochen wird habe ich die Überschrift angepasst
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: erster Frühlingsstern der Saison & C/2011 L4 Panstarrs

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 15. März 2013, 22:48

Was für ein Schrott ... - ich habe den Himmel alle 2 Stunden kontrolliert, den ganzen Tag war es bewölkt, so dass ich den Feldstecher nicht geholt habe, und dann ist es gegen 18:30 Uhr aufgeklart :(

Und überdies noch unter einiges unter 0 Grad abgekühlt, ohne Handschuhe usw.

Wie auch immer - dank Jupiter und Mond liess sich ja die Position des Kometen relativ gut abschätzen, später kamen dann auch noch die Capella, dann Mirfak im Perseus und Alamak in der Andromeda hinzu, was eine bessere Abschätzung ermöglichte, zumal dann auch der mittlere Andromedastern Mirach sichtbar wurde, nur von dem Kometen keine Spur ...


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4885
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: erster Frühlingsstern der Saison & C/2011 L4 Panstarrs

Beitragvon Herr Senf » Samstag 16. März 2013, 01:22

Hallo Ralf, mir ging's auch nicht besser.
Ab ca 19h war es bis ca 10°üH leicht diesig, dazu kleine Wölkchen, konnte sich wohl gut verstecken.
Alpheratz 2m rechts von ihm und 10° höher war mit bloßem Auge gerade, im 10x50 gut zu erkennen.
Algenib 2,8m und 8° rechts daneben wurde auch bis 19:30 nicht sichtbar, dafür genug Flugzeuge aus Richtung Hannover/Hamburg.
Grüße Senf, noch'nen Versuch morgen, Wetter soll besser werden
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 660
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Nächste

Zurück zu Small Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast