Diskussion mit galileo2609

Moderator: enegh

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Samstag 13. April 2019, 07:12

@galileo2609 » Freitag 12. April 2019, 19:49

Auf diese eine Frage antworte ich noch.


galileo2609 hat geschrieben:Es wäre interessant, aus welchem Kontext sie dieses weitere Strohmann-Argument gesaugt haben ...


Hier die Quelle dazu. Passt dies?

Nun für weitere Diskussionen mit Ihnen erwarte ich eine Entschuldigung.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Samstag 13. April 2019, 14:26

Nachtrag zum Thema "alte weisse Männer":

Was halten Tachyon und galileo2609 von dieser Aussage:

Mirna Funk hat geschrieben:Was müssen wir jetzt bewegen, damit die Zukunft sich für alle in eine positive Richtung wendet?
„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen.“


Und hier nachzulesen

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon galileo2609 » Montag 15. April 2019, 22:26

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Was halten Tachyon und galileo2609 von dieser Aussage:
Mirna Funk hat geschrieben:Was müssen wir jetzt bewegen, damit die Zukunft sich für alle in eine positive Richtung wendet?
„Wir müssen eine feministische Terror-Gruppe gründen und die alten weißen Männer aus dem Weg schaffen.“

Und hier nachzulesen

ich schätze Mirna Funk sehr und kann dieser Aussage selbstverständlich einiges abgewinnen!

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 954
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Tachyon » Dienstag 16. April 2019, 14:05

Hallo Herr Knoth,

nachdem galileo2609 die Gegenfrage beantwortet hat, würde mich ja die Antwort auf
Es wäre interessant, aus welchem Kontext sie dieses weitere Strohmann-Argument gesaugt haben ...

interessieren.

Gruß,
Tachyon
Was sind eigentlich Tachyonen?
Benutzeravatar
Tachyon
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 20:55
Wohnort: Der Hohe Norden

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Dienstag 16. April 2019, 14:43

@Tachyon » Dienstag 16. April 2019, 13:05

tachyon hat geschrieben:nachdem galileo2609 die Gegenfrage beantwortet hat, würde mich ja die Antwort auf

Es wäre interessant, aus welchem Kontext sie dieses weitere Strohmann-Argument gesaugt haben ...


interessieren.


Den Kontext habe ich doch in dem Link angegeben. Stimmen Sie den Aussagen auch zu? Denken Sie dran, daß Sie mit der Zeit auch ein "alter weisser Mann" werden. Wie ich schon im Thema "Didaktik der Relativitätstheorie schrieb, widersprechen die Ansicht von Mirna Funk den Werten der Artikel 1 und 3 unseres Grundgesetzes. Wenn galileo2609 diesen Ansichten zustimmt, dann bin ich ihm keine Rechenschaft schuldig, denn seine Denkweise ähnelt der der Nazis.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Dienstag 16. April 2019, 16:53

Zum Text von Mirna Funk gibt es noch diesen Link, in dem das Zitat nicht mehr im Interview aber in den Kommentaren zu finden ist. Zeit-Online sollte wohl glaubwürdig genug sein.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon galileo2609 » Dienstag 16. April 2019, 19:48

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Auf diese eine Frage antworte ich noch.
galileo2609 hat geschrieben:Es wäre interessant, aus welchem Kontext sie dieses weitere Strohmann-Argument gesaugt haben ...

Hier die Quelle dazu. Passt dies?

bei ihnen muss man schon nachfragen. Nicht, dass sie das aus einer Fanseite der Suidlanders entnommen haben. Natürlich bleibt es in unserer Diskussion immer noch ein Strohmann-Argument.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 954
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Tachyon » Dienstag 16. April 2019, 20:19

@Rudi Knoth - Dienstag 16. April 2019, 14:43

Och, "alter weißer Mann" bin ich schon. Muss ich mit leben.
Mir gefällt die Antwort von Mirna Funk. Sie stellt mit drastischen Worten heraus, dass es nicht so einfach ist, eingefahrene Strukturen aufzubrechen. Klare Frage -klare Antwort.

Wenn Sie schon das Grundgesetz heranziehen wollen, würde ich eher Art 5 zurate ziehen. Das Grundgesetz stellt übrigens nur für Organe des Staates unmittelbares Recht dar. Gegen Personen müssen Sie schon in Straf- und Zivilrecht nachsehen.

Gruß,
Tachyon
Was sind eigentlich Tachyonen?
Benutzeravatar
Tachyon
 
Beiträge: 570
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 20:55
Wohnort: Der Hohe Norden

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon galileo2609 » Dienstag 16. April 2019, 20:32

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Wie ich schon im Thema "Didaktik der Relativitätstheorie schrieb, widersprechen die Ansicht von Mirna Funk den Werten der Artikel 1 und 3 unseres Grundgesetzes. Wenn galileo2609 diesen Ansichten zustimmt, dann bin ich ihm keine Rechenschaft schuldig, denn seine Denkweise ähnelt der der Nazis.

im Gegensatz zu ihnen denke ich nach, bevor ich schreibe. Mirna Funk hat mit ihrer Provokation genau die Richtigen erreicht. Der Shitstorm der vornehmlich rechten alten weissen Männer, der ihr daraufhin entgegenschlug, hat gezeigt, wie recht sie mit ihrer Analyse hatte (Thomas Hartung, AfD Sachsen beispielhaft für diese Szene). Auch für diese nicht unerwarteten Reaktionen muss man Funk schätzen und muss man dieser Aktion einiges abgewinnen.

AfD_Sachsen_ Feminismus_Menschenverachtung.png
AfD_Sachsen_ Feminismus_Menschenverachtung.png (185.23 KiB) 1093-mal betrachtet


Ich habe erwartet, dass sie auf meine Antwort ähnlich reagieren. Da haben sie einen wunden Punkt. Ihre versuchte intellektuell beschämende Skandalisierung reiht sich in jene der bereits genannten vornehmlich rechten alten weissen Männer aber unerwartet deutlich ein. Es verstärkt sich der Eindruck, dass ihr Plädoyer auf "Dummkopf" defintiv nicht haltbar ist, das hat ein persönliches System. Nun wollen wir uns noch anschauen, wie sich ihr nach wie vor unzulängliches Verhalten bei der unsäglichen Verteidigung ihres grenzüberschreitenden sogenannten „Madoff-Paradoxon“ an diesem System orientiert.

Grüsse galileo2609

Btw: Passen sie in der Jauchegrube im MAHAG auf sich auf. Der black piller hat ihre Offenbarung bereits angenommen, um sie zu triggern. Diesem theatrum belli sind sie nicht gewachsen.
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 954
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 17. April 2019, 12:23

galileo2609 hat geschrieben:Btw: Passen sie in der Jauchegrube im MAHAG auf sich auf. Der black piller hat ihre Offenbarung bereits angenommen, um sie zu triggern. Diesem theatrum belli sind sie nicht gewachsen.

Hallo galileo,

es hat den Anschein, dass Herr Knoth aufgrund des Widerspruches, den er erfährt und auf den er ohnehin nicht wirklich antworten möchte, sich nun im Mahag auszuheulen versucht. Auf eine grosse Audienz, die mit ihm Mitleid hat, scheint er da aber ausser dem "black-" bzw. "red piller" (je nach Sichtweise), der sich ohnehin über alle involvierten Personen nur amüsiert, nicht zu stossen …


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5190
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast