Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

NEWS, Schlagzeilen, aktuelle Themen und was die Welt bewegt

Moderatoren: galileo2609, nocheinPoet

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon Uli » Sonntag 7. September 2014, 15:57

Jan hat geschrieben:Sechs Wochen nach dem Absturz:
MH17-Schuldfrage wird mit Schweigen beantwortet


Warten wir es doch einfach ab, bis sie fertig sind. Dass sie sich die nötige Zeit nehmen, sollte keinen Anlass zu wilden Spekulationen geben.
Es ist ja wohl auch keineswegs gewiss, dass sie eindeutige Schlussfolgerungen werden ziehen können. Es wird kaum gerade einer runtergeschaut haben als die Rakete abgeschossen wurde und dies kommentiert haben. Vermutlich eine unsägliche Kleinarbeit, Sichtung von Details, ... .
Benutzeravatar
Uli
 
Beiträge: 1025
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 13:04

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon Uli » Dienstag 9. September 2014, 16:21

Uli hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Sechs Wochen nach dem Absturz:
MH17-Schuldfrage wird mit Schweigen beantwortet


Warten wir es doch einfach ab, bis sie fertig sind. Dass sie sich die nötige Zeit nehmen, sollte keinen Anlass zu wilden Spekulationen geben.
Es ist ja wohl auch keineswegs gewiss, dass sie eindeutige Schlussfolgerungen werden ziehen können. Es wird kaum gerade einer runtergeschaut haben als die Rakete abgeschossen wurde und dies kommentiert haben. Vermutlich eine unsägliche Kleinarbeit, Sichtung von Details, ... .


Mittlerweile kommen ja erste Ergebnisse der Analysen:
Eine Boden-Luft-Rakete

Der Absturz von Flug MH17 war offenbar das Ergebnis eines Beschusses mit einer Boden-Luft-Rakete. Das geht aus dem vorläufigen Bericht niederländischer Experten hervor, der am Dienstag vorgestellt wurde. Das Objekt sei „von mehreren Objekten mit hoher Energie“ durchsiebt worden, heißt es. Schlüsse zogen die Niederländer öffentlich nicht. In Frage kommt auf Grundlage ihrer Schilderungen indes stärker denn je ein radargestütztes Luftabwehrsystem vom Typ Buk M1 (Nato-Code SA-11 „Gadfly“).
...


Die Hypothese, dass das Flugzeug versehentlich von den Separatisten abgeschossen wurde, bleibt wohl am plausibelsten.
Benutzeravatar
Uli
 
Beiträge: 1025
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 13:04

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon galileo2609 » Dienstag 9. September 2014, 21:20

Mit dem Zwischenbericht ist zumindest das von Russland favorisierte Szenario recht deutlich vom Tisch, ukrainische Kampfjets hätten Flug MH-17 auf dem Gewissen.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon Herr Senf » Montag 15. September 2014, 23:50

Warum schießt denn die UA ausgerechnet auf die OSZE, wenn die zur Absturzstelle wollen?
http://www.osce.org/ukraine-smm/123587 während "Berkut" die Untersuchungen unterstützt.
OK, die Waffenruhe ist brüchig, aber wer rüstet und bricht trotz anderslautender Angebote?
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 686
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon Jan » Mittwoch 17. September 2014, 10:38

Herr Senf hat geschrieben:Warum schießt denn die UA ausgerechnet auf die OSZE, wenn die zur Absturzstelle wollen?
http://www.osce.org/ukraine-smm/123587 während "Berkut" die Untersuchungen unterstützt.

Was für eine Frage, lieber Herr Senf. Es ist doch ganz offensichtlich, dass putinverstehende VTler innerhalb der OSZE auch hier wieder ihre 'manipulativen Desinformationen' auf osze.org veröffentlichen konnten!

Es ist sehr zu bedauern, dass es der Seite 'osce.org' offensichtlich an den notwendigen Arbeitsschutzvorschriften mangelt, dies es auf diesem 'demokratischen Forum' Gott sei Dank im Überfluss gibt.
Cyberweisheit:
Don't feed the trolls
Benutzeravatar
Jan
 
Beiträge: 80
Registriert: Montag 10. März 2014, 23:01

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 17. September 2014, 10:40

Jan hat geschrieben:
Herr Senf hat geschrieben:Warum schießt denn die UA ausgerechnet auf die OSZE, wenn die zur Absturzstelle wollen?
http://www.osce.org/ukraine-smm/123587 während "Berkut" die Untersuchungen unterstützt.

Was für eine Frage, lieber Herr Senf. Es ist doch ganz offensichtlich, dass putinverstehende VTler innerhalb der OSZE auch hier wieder ihre 'manipulativen Desinformationen' auf osze.org veröffentlichen konnten!

Es ist sehr zu bedauern, dass es der Seite 'osce.org' offensichtlich an den notwendigen Arbeitsschutzvorschriften mangelt, dies es auf diesem 'demokratischen Forum' Gott sei Dank im Überfluss gibt.

Hallo Jan,

gut dass Du Dich wieder einmal zu Wort meldest.

Könntest Du bitte eine Stellungnahme zum Abschuss des Flugzeuges geben ? Du hattest damals doch ziemlich klare Worte formuliert, die meines Erachtens eines Kommentares von Deiner Seite bedürfen, ehe Du eine neue Baustelle eröffnest.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5192
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 17. September 2014, 10:49

Jan hat geschrieben:
Was für eine Frage, lieber Herr Senf. Es ist doch ganz offensichtlich, dass putinverstehende VTler innerhalb der OSZE auch hier wieder ihre 'manipulativen Desinformationen' auf osze.org veröffentlichen konnten!

Wenn es so offensichtlich ist, belege es mal ansonsten bist Du nur ein Quatschkopf. :D

Was wurde von wem wie manipuliert?


Jan hat geschrieben:
Es ist sehr zu bedauern, dass es der Seite 'osce.org' offensichtlich an den notwendigen Arbeitsschutzvorschriften mangelt, dies es auf diesem 'demokratischen Forum' Gott sei Dank im Überfluss gibt.

Sage mal Jan, was willst Du hier?

Du scheinst offenbar nur auf Krawall und Streit aus zu sein. Wer hindert Dich Dir ein eigenes Forum einzurichten oder in eine "demokratischeres" abzuwandern?

Wie ist es mit dem MAHAG, da findest Du eventuell die gewünschten Arbeitsschutzvorschriften.

Weißt Du ich kenne Menschen wie Dich, die suchen Orte an denen es Streit gibt oder sich Streit provozieren lässt, immer nur dagegen und nie dafür. Zerschlagen nicht aufbauen ist da deren Ziel und genau so einer scheinst Du auch zu sein.

Vermutlich können diese Menschen nicht mit eigener Leistung glänzen, sich daran messen, nein sie müssen andere abwerten um sich selber ein wenig das Gefühl der Erhöhung geben zu können. Konkret, Du scheinst Dich nur gut zu fühlen wenn Du andere schlecht machen kannst.

Was willst Du hier im Forum Jan?

Ich brauche keinen Spaltpilz, Du hast von nichts eine Ahnung aber dafür ein ganz großes Maul. Schraube Dich in die Fassung, eh es wer für Dich übernimmt.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6082
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon galileo2609 » Samstag 15. November 2014, 21:22

Nicht gekennzeichnetes russisches Militär als irreguäre Kombattanten in der Ostukraine, Marineschiffe vor Brisbane. Putin eskaliert den unnötigen irrationalen Konflikt im Herzen Europas und mit den Westmächten in immer neuen Stufen. Der Ukraine-Konflikt und Russlands Aggressionen beschäftigen die Teilnehmer des G20-Gipfels. Rückenwind für den autokratischen Führer aus Moskau sollten seine Handlanger bereitstellen. Der staatliche russische Fernsehsender Russland 1 hat am Freitag eine "Sensation" verbreitet. Satellitenaufnahmen sollten den Abschuss von MH17 durch eine ukrainische Mig-29 beweisen.

Der kremlhörige Sender belebte damit nicht nur die bereits kurz nach dem Absturz der malaiischen Passagiermaschine von Moskau verbreitete Verschwörungstheorie, die Ukraine habe diesen Massenmord zu verantworten (ursprünglich hatte der Kreml dafür etwas unrealistisch ein ukrainisches Erdkampflugzeug Su-25 vorgesehen), er legte damit subtil noch nach. Das Bild solle von einem britischen oder US-Spionagesatelliten aufgenommen worden sein. Neben der Implikation der ukrainischen Schuld schüren Putins Adlaten die antiamerikanische Welträtsellösung seiner globalen Unterstützer weiter an: wenn die NATO die Erkenntnisse ihrer eigenen Nachrichtendienste nicht veröffentlicht, will der Westen offenbar also Beweismittel unterdrücken.

Putins Freunde werden diese neue Desinformation des Kreml ohne weiteres kritiklos fressen. Da wird auch die Aufklärung nichts helfen, die im Internet Moskaus neuestes Lügenmanöver vollkommen zerlegt hat, wie Martin Wilhelm im Schweizer Tagi eindrucksvoll dokumentiert:
Tagesspiegel, 15.11.2014 hat geschrieben:Der Abschussbeweis von MH 17 ist bloss eine Fotomontage
Pünktlich zum G-20-Gipfel verkündet das russische TV eine «Sensation»: Eine Satellitenaufnahme soll zeigen, wie ein ukrainischer Jet MH 17 abschiesst. Das Bild wurde aber rasch als Lüge entlarvt.

Inzwischen sollen die internationalen Ermittler wieder restliche Leichenteile und Flugzeugtrümmer an der Absturzstelle bergen dürfen, so die Einigung mit den prorussischen Sezessionisten. Oder zumindest das, was die Terroristen noch liegengelassen haben.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon Uli » Sonntag 16. November 2014, 02:12

Viel plausibler erscheint ein versehentlicher Abschuss durch die Separatisten:
http://www.zeit.de/2014/47/malaysia-air ... ue-beweise
Benutzeravatar
Uli
 
Beiträge: 1025
Registriert: Dienstag 1. Februar 2011, 13:04

Re: Absturz der Passagiermaschine in der Ukraine

Beitragvon galileo2609 » Sonntag 16. November 2014, 22:26

Die von Uli über den Zeit-Artikel verlinkte Analyse von Eliot Higgins findet sich auf seinem neuen Blog Bellingcat. Eliot hat sich seine Meriten bereits mit seinem Brown Moses Blog verdient. Dass er nun seine Kompetenz auch auf den europäischen Konfliktherd anwendet, kann nur hilfreich sein.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 955
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelles & Nachrichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron