Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beobachtungen und Blindstudien, Expeditionen, Experimente, Messungen und Prognosen, Peer-Review, Simulationen, Tierversuche und das Suchen nach Lösungen zu wissenschaftlichen Problemstellungen

Moderator: nocheinPoet

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon galileo2609 » Montag 13. Mai 2019, 21:22

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Wie in dem letzten Fall, in dem ich nur den Namen Lisa Fitz erwähnte [...]

sie hatten folgendes geschrieben:
Rudi Knoth hat geschrieben:Was das Thema "Populisten" angeht, so gab es von Lisa Fitz einen Kommentar, der dies auch locker sah.

Darauf hatte ich so ähnlich wie von ihnen interpretiert:
Rudi Knoth hat geschrieben:[...]und er mit einem antisemitisch eingestuftes Lied antwortete. Von diesem Lied habe ich nichts gewusst und er konstruiert daraus ein Teil eines "Systems".

geantwortet. Lisa Fitz ist ihnen nicht vom Himmel gefallen. Sie haben sie bewusst aus dem Kontext „Populismus“ ausgewählt. Die von mir hingewiesene Kritik an Fitz nicht wahrzunehmen und/oder zu leugnen, funktioniert nur nach dem für sie konstitutiven "System":
Sie brettern eine Aussage nach der anderen in die Blogs, die aus Sicht der offenen Gesellschaft abzuwehren sind. Ihre kritisierten Aussagen sind überzufällig aus Milieus alter weisser Männer entlehnt und/oder in rechtsextremen Diskursen beheimatet. Sie versuchen zurückzurudern: sie hätten das so nie gesagt, sie verstecken sich hinter vermeintlichen Autoritäten, die ihre Meinung teilen würden, sie hätten sich verschrieben (ich nehme ihnen den „Schreibfehler“ tatsächlich nicht ab!) ... Sie fraternisieren in erbärmlichster Weise mit einem ausgewiesenen Alt-Right-Troll, ohne Anstand und ohne Verstand! Aus meiner Betrachtung, sind sie ein austauschbares, aber besonders schillerndes Exemplar des vorgeblich arglosen aber skrupellosen Biedermann, der oszillierend die Gestalt des dreisten lustvollen Brandstifters annimmt.

galileo2609

Btw: Ich hatte ihnen angeboten, ihr sogenanntes „Madoff-Paradoxon“ und weiteres – betreut durch mich – auf RelativKritisch zu analysieren und zu diskutieren. Sie haben das abgelehnt.
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 956
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 13. Mai 2019, 21:34

galileo2609 hat geschrieben:sie hätten sich verschrieben (ich nehme ihnen den „Schreibfehler“ tatsächlich nicht ab!)

Hallo Galileo,

an sich geht es nicht um die Frage, ob ein Scheibfehler vorliegt oder nicht. Denn tatsächlich liegt ein Schreibfehler vor.

Die Frage ist vielmehr, ob dieser Schreibfehler beabsichtigt war oder nicht.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon galileo2609 » Montag 13. Mai 2019, 21:44

Hallo Ralf,
ralfkannenberg hat geschrieben:an sich geht es nicht um die Frage, ob ein Scheibfehler vorliegt oder nicht. Denn tatsächlich liegt ein Schreibfehler vor.
Die Frage ist vielmehr, ob dieser Schreibfehler beabsichtigt war oder nicht.

du solltest die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es sich um schlichtes copy&paste handelte.* Nach dem „System Knoth“.
Auch die sich freiwillig prostituierenden Studentinnen hatte er ja vorgeblich „aus zweiter Hand“.

Grüsse galileo2609

* Der ursprüngliche „Schreibfehler“ liegt irgendwo auf der Strecke zu und von Junge Freiheit und Epoch Times.
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 956
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Dienstag 14. Mai 2019, 21:54

Hallo zusammen,

ein ganz interessanter Artikel in der Basler Zeitung über Begriffe, die wir hier auch schon angetroffen haben: Am Ende der Revolte soll unsere Gesellschaft abgeschafft sein


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon galileo2609 » Freitag 12. Juli 2019, 23:25

Hallo neP,

im Blogpost Der Verschwörungsmythos Bevölkerungsaustausch verbindet Antisemitismus mit Rassismus und Antiziganismus von Michael Blume findest du die abschliessende Antwort darauf, was Nicht von Bedeutung tatsächlich ist: ein antisemitischer Hetzer. Es verwundert nicht, dass diese Eigenschaft wieder einmal mit der Verbreitung pseudophysikalischen Unsinns und Hass auf Albert Einstein korreliert.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 956
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 24. Juli 2019, 21:09


Hallo Galileo,

danke schön, das ist sehr lesenswert. Für mich nicht einmal in der Absicht, andere auszugrenzen, sondern vielmehr die verschiedenen Argumentationsweisen auf beiden Seiten anzuschauen.


Freundiche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 28. Oktober 2019, 09:22

Hallo zusammen,

da haben die im Grazer Forum wieder einen, der nicht richtig zitieren kann (oder wohl eher nicht will). Ohnehin ist das neueste Mahag-Mitglied "Sciencewoken" dort erst seit kurzem dabei und hat doch schon so viele Beiträge erstellt.

Das könnte die Reinkarnation eines früheren dortigen Stammusers sein. Aber egal - meine Meinung zu diesem Thema ist nicht weiter von Bedeutung.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 28. Oktober 2019, 21:02

Nun beruhigt Euch doch wieder, das ist doch ein ernsthafter Faden.
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 28. Oktober 2019, 22:53

ralfkannenberg hat geschrieben:Nun beruhigt Euch doch wieder, das ist doch ein ernsthafter Faden.

Ich möchte mich hier übrigens nicht mit fremden Federn schmücken, sondern habe nur ein Wortspiel, das mir sehr gefallen hat, wiederholt. Im Original immer wieder schön zu lesen.

Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Trolle, Cranks und Populisten in physikalischen "Blogs"

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 30. Oktober 2019, 17:14

So so, "pimpern" sagt man heutzutage dazu ... :oops:
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5193
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Wissenschaft & Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste