Die Automatik der Existenz...

Spiritualität, Lichtarbeit und Energiekörper, Channelings, Heilige Geometrie, Astrologie, Tarot, Magie, Metaphysik und Weltzeitalter, Geistheilen, Selbstverwirklichung und universale Gesetze

Moderatoren: nocheinPoet, _SaRa_

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 29. Oktober 2014, 08:54

Moin Senf,

Herr Senf hat geschrieben:
PS: Kurt, es gibt ein neues Forum zur unverstandenen SRT http://relativitaetstheorie.freeforums.org/ kannst doch mal im MAHAG Bescheid sagen, vielleicht möchte ja von denen wer dort mittrollen ;)

Du weißt doch Kurt ist nicht so helle und nicht so schnell, das es ein neues Forum von Cranks für Cranks ist, hat er wie der Rest der Band nicht geschnallt. :mrgreen:

Die Zwei sind doch mit Lopez aneinander gerauscht und in Ungnade gefallen. Scheint es gibt da Differenzen im Paradies der Kritischen Stimmen zur SRT. Da tobt ja auch richtig schon der Bär, wird sicher nur noch Tage dauern, bis die SRT fällt. ;)

Lange war doch auch auf RK mal Thema, Name kommt mir bekannt vor.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5653
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon Herr Senf » Mittwoch 29. Oktober 2014, 11:57

Auch Moin,
im vorerst letzten Thread auf RK vom 2.9.14 geht ja so richtig der depressive Frust ab, keiner(?) fördert mehr das "Projekt", eine alleine verhungert.
Den Anfang machte Jürgen-Jupp, der sich nur deswegen beklagt, daß auf wissenlogs bei yon beim Thema ZD keiner mit ihm spielen wollte.
Und schon mußten die anderen auch mal wieder ihre alten Sprechblasen neu los werden, aber Hubertus kriegt sein Ding wohl nicht zum Laufen.
Da hat auch die ganze Reklame nichts genutzt.
Grüße Senf
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 658
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 29. Oktober 2014, 12:13

Dumm gelaufen, da hätte er mal ganz groß oben Kritik drüber pinseln müssen. Nun wird er als Aufklärer für die RT in die Annalen der Kritik eingehen. Bin ja gespannt ob es noch wer bemerkt oder es schon vorher untergeht. Dabei hätte er es doch besser wissen müssen, verstehendes Lesen ist nun mal keine Gabe der Cranks. ;)

Du promotest das doch auch nur um für die kalten Tage im Winter für Unterhaltung zu sorgen. Hast leider Kurt in die falsche Richtung laufen lassen, mit der Werbung ist das Boot vor dem richtigen Stapellauf schon auf Grund gesetzt. :mrgreen:
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5653
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 29. Oktober 2014, 23:40

Kurt hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:
super, dann haben wir uns eine kleine Pause verdient, in der wir das noch etwas setzen lassen können. Machen wir morgen abend weiter.



Freu mich schon darauf!

Kurt

Hallo Kurt,

sehr schön, dann machen wir mal weiter.

Wir haben ja das hier gesehen:

Kurt hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wenn du einen Punkt bei (1,1) hast und nur vom Ursprung (0,0) aus nach (mehrmals) rechts gehst (1,0) kannst den Punkt der bei (x,1) liegt nie erreichen.

Hallo Kurt,

das ist im vollen Umfang korrekt !

Kannst Du aber auf diese Weise Punkte erreichen, die links vom Ursprung (0,0) liegen ?


Ich denke schon, und zwar damit: -1 (und Vielfachen) * (1,0)
denn das sollte nach links gehen, so nach dem Motto: 3 * (-5) = -15


Kommen wir nochmals auf die urspüngliche Aufgabe zurück:

ralfkannenberg hat geschrieben:Wenn ich einen Vektor (1,0) habe - das ist also ein Pfeil, der vom Nullpunkt aus um 1 nach rechts und um 0 nach oben geht - und ich den beliebig addiere und Vielfache mit reellen Zahlen bilde, kann ich dann den Punkt (1,1), der ja auch in der Ebene liegt, erreichen ?

Wie Kurt sehr richtig hergeleitet hat kann man mit einem Vektor (1,0) bei Addition und reeller Vielfachen-Bildung (ok, Kurt hat das nur für eine ganz-zahlige Vielfachenbildung gezeigt, aber das genügt völlig in diesem Kontext) nur nach rechts oder nach links gehen, aber den Punkt (1,1) nicht erreichen.

Nun wollen wir eine ganz ähnliche Aufgabe betrachten, nur dass unsere Vektoren noch eine weitere Komponenten erhalten, die in ihrer geometrischen Veranschaulichung nach "hinten" gehen soll:

Wenn ich einen Vektor (1,0,0) habe - das ist also ein Pfeil, der vom Nullpunkt aus um 1 nach rechts, um 0 nach oben und um 0 nach hinten geht - und ich den beliebig addiere und Vielfache mit reellen (oder meinetwegen mit ganzen) Zahlen bilde, kann ich dann den Punkt (1,1,0) erreichen ?


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4868
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon Kurt » Donnerstag 30. Oktober 2014, 00:07

ralfkannenberg hat geschrieben:Wenn ich einen Vektor (1,0,0) habe - das ist also ein Pfeil, der vom Nullpunkt aus um 1 nach rechts, um 0 nach oben und um 0 nach hinten geht - und ich den beliebig addiere und Vielfache mit reellen (oder meinetwegen mit ganzen) Zahlen bilde, kann ich dann den Punkt (1,1,0) erreichen ?


Mir ist nicht klar wo bei dir -nach hinten- hingeht.
(ich sitze vor dem Monitor und habe den Nullpunkt gedanklich mit dem Filzstift in dessen Mitte gemalt)
X-Achse nach rechts/links
Y-Achse nach oben/unten
Z-Achse aus dem Punkt durch den Monitor durch/vom Punkt zu mir herkommend


Der Punkt (1,1,0) ist auch hier nicht erreichbar.

Kurt
Wir werden erst begreifen wie genial die Natur ist wenn wir erkennen wie einfach sie funktioniert
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 1440
Registriert: Freitag 3. September 2010, 23:52

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon nocheinPoet » Donnerstag 30. Oktober 2014, 09:09

Liebe Leute,

hier ist der Bereich für Esoterik, so das gröbere Umfeld ums Bindlversum, hier geht vieles, wirken Dinge die nicht existieren, aber bedenkt bitte, wer den Thread eröffnet hat und was das Thema war, das er vorgegeben hatte. Dann überlegt bitte, ob das was Ihr hier gerade schreibt noch wirklich dazu gehört, oder ob Kurt hier nun wieder einen Thread an sich gerissen und gekapert hat.


Manuel
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5653
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 30. Oktober 2014, 11:19

nocheinPoet hat geschrieben:hier ist der Bereich für Esoterik, so das gröbere Umfeld ums Bindlversum, hier geht vieles, wirken Dinge die nicht existieren, aber bedenkt bitte, wer den Thread eröffnet hat und was das Thema war, das er vorgegeben hatte. Dann überlegt bitte, ob das was Ihr hier gerade schreibt noch wirklich dazu gehört, oder ob Kurt hier nun wieder einen Thread an sich gerissen und gekapert hat.

Hallo Manuel,

danke für den Hinweis; ich habe zu diesem Thema deswegen einen neuen Thread im Foren-Bereich "Small Talk" eröffnet:

Lineare Unabhängigkeit und Dimensionen

Im übrigen habe ich auch den Thread-Eröffner, also JGC, so verstanden, dass er an dieser Thematik interessiert ist. Aber tatsächlich ist es richtig und auch viel übersichtlicher, beide Thematiken, also die Automatik der Existenz einerseits und den Dimensionsbegriff und die zugrundeliegende Mathematik andererseits, in zwei getrennten Threads zu erörtern; man kann ja jederzeit querverlinken, wenn das sinnvoll erscheint.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 4868
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon JGC » Donnerstag 30. Oktober 2014, 20:00

Ja, das finde ich auch in Ordnung, danke Ralf..
JGC
 
Beiträge: 375
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:55

Re: Die Automatik der Existenz...

Beitragvon Herr Senf » Freitag 9. Oktober 2015, 12:11

nocheinPoet hat geschrieben:... Bin ja gespannt ob es noch wer bemerkt oder es schon vorher untergeht. ... auf Grund gesetzt. :mrgreen:

Ja, das "freeforum von Hubertus G." über die SRT bzw. zur KrRT wurde am 7. Okt 2015 "removed" wegen Inaktivität , jetzt 7 Tage Zeit.

Grüße Senf
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 658
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Vorherige

Zurück zu Esoterik & New Age

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast