Einführung in E=mc² und Dirac-Gleichungen

Einführung in E=mc² und Dirac-Gleichungen

Beitragvon Zarathustra. » Dienstag 3. Januar 2012, 12:04

SpinOff Hinweis (ralfkannenberg):

abgetrennt aus
Einen guten Rutsch wünsche ich allen Usern hier!

Guten Tag Ralf

Ich wünsche Dir auch Gesundheit.
Was meine Gesundheit betrifft, ist sie u.a. davon abhängig, wie echt die Interesse an Physik in diese Physikforen ist.

Du erweckst den Eindruck, daß Du an Physik interessiert bist , obwohl Du hier schweigst ,während die wichtigsten Entdeckungen der Wissenschaftsgeschichte vorliegen.
Ich schlage vor, stelle Deine Fragen , wenn Du den geringsten Zweifel an meine Feststellungen hast.

Wenn nicht, dann kannst Du (evet.mit eineigen an Physik interessierten User) in jedem Physikforum meine Feststellungen zur Diskussion stellen.
Dann fordern wir den jeweiligen Betreiber, sein Forum dicht zu machen, oder einen Physiker auf der Welt zu finden, der etwas (auch im Ansatz) gegen meine unbestreitbare Feststellungen hat.

Wir können z.B. bei Herrn Joachim Schulz (Quantenforum.de) anfangen.
Dieser Vorschlag gilt generell für alle und speziell für Dich, der sich interessiert zeigt.
z.B. ich sage, die Behauptung:

"Ein Elektron ist Strukturlos und seine Eigenschaften (Masse,Ladung,Parität und Spin)hätten nichts mit seiner physikalischen (stofflichen) Struktur zu tun, ist nicht nur falsch ,sondern im medizinischem Sinne purer Wahnsinn.

Verstehst Du?
Wenn die Denkblockade beseitigt ist, dann kann nur ein wirklich verrückte im Irrenhaus so was behaupten und nicht ein Prof.in Uni oder ein Schüller in Physikforen.

Also:Was sagst Du dazu (Strukturloses Elektron )? ist das Wahnsinn, Unsinn und Schwachsinn oder nicht?.


Oder ich habe mit absoluter Sicherheit bewiesen, daß die geltende Interpretation der Unschärfe, die schwachsinnigste These in der Wissenschaftsgeschichte darstellt.
Was sagst Du dazu?
Ich weiß, daß Du zu wenig Ahnung von QM hast, aber um zu verstehen ,daß ein Elektron kein Geist, kein Kobold, keine Zahl , keine Elfe ,..ist, sondern ein stoffliches Objekt, ,braucht man nicht viel von Physik zu verstehen.
Denn nur etwas stoffliches kann eine Wellenlänge ,einen Spin ,.haben und im Raum lokalisiert werden.

Das versteht jeder, der nicht im Irrenhaus ist (vorausgesetzt,die Denkblockade ist beseitigt, was mit meiner Erläuterungen der Fall sein soll).


Bettelst du wieder einmal darum, gesperrt zu werden?
Dscho
Zarathustra.
 
Beiträge: 1074
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 17:57

abgetrennt aus small talk

Beitragvon Zarathustra. » Dienstag 3. Januar 2012, 16:37

Guten Tag Dtscho

Danke, daß Du dir um meine Sperre Sorgen machst. Ich frage mich aber erstaunt, wo Du in meinem Beitrag ein Anlass dazu (Sperre oder Mahnung)vermutet hast.
Wenn Jemand , denkbar geringste Interesse an Physik hat, muss sich unglaublich freuen , daß endlich nach Jahrtausenden Jemand, alle wesentlichen offenen fragen der Physik beantwortet hat und alles tun, damit diese Erkenntnisse in die Öffentlichkeit gelangen.
Wenn Einstein, Dirac, Schrödinger und andere echte Forscher noch leben würden, werden Sie bereit, zu fuß nach Frankfurt zu kommen, um mit mir zu sprechen.

Was machen aber die Betreiber diese vier Foren ? Was machen die Besucher,die angeblich an Physik interessiert sind? (Totschweigen und Sperren).
Deshalb möchte ich alle Menschen, die die denkbar geringste Interesse an Physik haben, in Physikforen auftreten und meine unbestreitbare, Weltbewegende und Bewusstsein der Menschheit ändernde, Erkenntnisse zur Diskussion zu stellen, um die Richtigkeit dieser Feststellungen unter Beweis zu stellen.
Wenn die Menschen in diese Foren, etwas gegen diese Erkenntnisse haben, dann sollen sie die Gegenargumente vortragen. Wenn sie nichts dagegen zu sagen haben, dann müssen es öffentlich zugeben und dafür sorgen, daß die Welt davon erfährt, und wenn sie nichts davon hören wollen ,dann sollen sie ihre Foren dicht machen, damit die Heuchelei und Verlogenheit nicht grenzenlos wird.

Ich weiß nicht, ob Du überhaupt an Physik interessiert bist.Wenn aber so ist,dann schalge ich vor.Geh in Quantenforum.de und frage Herr Schulz und andere Physiker dort, ob sie etwas dazu zu sagen haben.

Wenn Du es nicht tun willst, dann bleib hier und schreib in anderen Threads über Politik, Wirtschaft, Psychologie, u.s.w. Denn hier ist kein Physikforum und es gibt genug Themen für jeder.Also mich Dich nicht da ein ,wovon Du kaum etwas verstehst.

Ich bin hier, weil die Physiker (in diese Foren) nichts ernsthaftes über Physik sagen oder hören wollen.

Da Ralf sich als höflicher und sachlich diskutierender User benehmen möchte, ist für mich der beste Besucher, weil er sich daran (Höfflichkeit und Interesse) halten will.
Und Ich danke Manuel dafür, daß er sein Forum zur Verfügung gestellt hat, damit ich diese unvorstellbare und unglaubliche Verlogenheit ein Ende setze.

Nachtrag:
-----Neben Ralf, will Herr Hannes*( in Mahag Forum-Herr Maurer-) auch als Jemand erscheinen, der höfflich und sachlich diskutieen will, weil er echte Interesse an Physik hat.
Ich habe Herr Hannes aus zwei Gründen gewählt.

1-Ich kenne ihn von früher (Quanten.de), wo er vernünftig auftrat.
2-Ich sehe, die Konflikte zwischen Manuel und ihm und möchte diese Antipathie ausnutzen-:)

Deshalb lade ich ihn (Herr Hannes) hier ein, um alles zu wissen, was er über Physik wissen will, wenn seine Interesse echt ist.

Guten Tag Herr Hannes.

Wenn Sie ein milliardstel davon stimmt, was Sie über ihre Interesse an Physik behaupten, dann kommen sie hier und stellen sie ihre fragen.
Oder gehen Sie nach Hause und Vergessen Sie die Physikforen.

----Ich muss drängen, Weil mein (unser) Leben tatsächlich in Gefahr ist.

---- Dtscho , Es geht um Millirden Menschen,es geht um die Entwicklung des Bewusstsein der Menschheit .Es geht um Umgang der Menschheit mit der Natur (technil,energiegewinnung), Nimm Dich oder Ralf oder Joachim oder meine Person nicht so unendlich wichtig.Es geht nicht um diese oder jene Person.Es geht um ein Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte.
Lass es gut sein.Ich werde zunächst meine Erläterungen in Thread "die Physik von.." fortsetzen.
Zarathustra.
 
Beiträge: 1074
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 17:57

Re: Einen guten Rutsch wünsche ich allen Usern hier!

Beitragvon Der_Dscho » Dienstag 3. Januar 2012, 16:54

Hi,

Zarathustra. hat geschrieben:Das versteht jeder, der nicht im Irrenhaus ist (vorausgesetzt,die Denkblockade ist beseitigt, was mit meiner Erläuterungen der Fall sein soll).

Bettelst du wieder einmal darum, gesperrt zu werden?
Dscho


Du verstehst nicht, dass in den Neujahrswünschen deine Wahnvorstellungen keinen Platz haben. Daher wurde dein Beitrag verschoben.

Dscho
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt's wohl am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, hat der Zaun zu viele Volt.
- Volksmund -
Benutzeravatar
Der_Dscho
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 9. September 2011, 21:58
Wohnort: Sonne, 3. Planet links

Re: Einen guten Rutsch wünsche ich allen Usern hier!

Beitragvon Zarathustra. » Dienstag 3. Januar 2012, 19:19

Guten Tag Dtscho

Stell Dir vor, du leidest unter einer komplizierten Krankheit und befindest dich in einer komplizierten Behandlung und triffst jemanden, der Dir nahe steht (einen Freund, eine Freundin, Familiemitglieder, behandelnden Artz, u.s.w.) und wirst gefragt:

Wie geht es Dir?
Du wirst ziemlich genau und gefühlsbetont über deinen Zustand sprechen.

Dann triffst Du einen, den Du flüchtig kennst und er fragt dich.

Wie geht es Dir?

Wenn Du ihm auch genau so über deinen Zustand erzählst wie deiner Freundin, deiner Mutter, deiner Neffe ..

Dann nimmt man Dich für Nicht –ganz dicht.

Es ist auch klar, daß solche Wünsche und Fragen nur Floskel (Leblose hülsen ,trokene standardisierte, Gewohnheitsmäßige Höfflichkeit) sind.Selbstverständlich nicht nur in Foren, sondern in der Gesellschaft.
Ich nehme es trotzdem ernst und spreche über den Zusammenhang zwischen meiner Gesundheit und Verlogenheit des Zeitgeistes.
Nicht nur in diese Hinsicht,sondern auch in fachlichem Bereich ,nahm und nehme ich ein Forum sehr ernst und u.a. deshalb warte ich seit zehn Jahren bis alle akzeptieren , daß in unsere Zeit auch Physikforen ernst zu nehmen sind und nicht nur das, was bis heute als Monopole fungierten.
Die wachsende Wichtigkeit von Internet ist überall zu beobachten .Warum soll die Wissenschaft daraußen bleiben?

Also formal war mein Beitrag nicht passend zum Thema (Gesundheitswünsche),denn in einem Forum sind diese Wünsche nicht so ernst gemeint, worüber man eine echte und wirklich ernste Antwort gibt.Von daher, ist die Verschiebung des Beitrages verständlich.
Auch die Löschung hätte ich nur zur Kenntnis genommen.
Zarathustra.
 
Beiträge: 1074
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 17:57

Re: abgetrennt aus small talk

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 4. Januar 2012, 11:17

Zarathustra. hat geschrieben:Wenn Jemand , denkbar geringste Interesse an Physik hat, muss sich unglaublich freuen , daß endlich nach Jahrtausenden Jemand, alle wesentlichen offenen fragen der Physik beantwortet hat und alles tun, damit diese Erkenntnisse in die Öffentlichkeit gelangen.

Hallo Zarathustra,

Du bist nicht allein: Ich bin einer der grössten Mathematiker aller Zeiten, habe ich doch die Unendlichkeit gezähmt, zumindest die negative, und auf einen ganz einfache geringfügig verallgemeinerte Gruppentheorie zurückgeführt.

Und die Öffentlichkeit ? - Interessiert sich nicht dafür, und "Spektrum der Wissenschaft" und "Bild der Wissenschaft" haben mein Manuskript zurückgeschickt, wie sie freimütig einräumen ungelesen, weil ich keinen Doktortitel habe. Und ein Professor von mir meinte, meine Theorie sei zwar nicht falsch, aber eine nur eine willkürliche Spielerei; ausserdem arbeite man in der Forschung nicht so wie ich das getan habe.

Und ja - spätestens seit meinem Internet-Engagement sehe ich ja selber, wer alles eine aus seiner Sicht geniale Theorie verfasst hat, und dass man entsprechend - allein aus Zeit- und Kapazitätsgründen - die Eintrittskriterien hoch halten muss. Nach wie vor werden jährlich rund ein dutzend Beweise zur Quadratur des Kreises eingereicht, obgleich schon vor über 120 Jahren bewiesen wurde, dass das nicht möglich ist.

Was ich sagen will: Du bist einer der grössten Physiker und ich bin einer der grössten Mathematiker, doch die Welt interessiert sich nicht dafür. Hast Du promoviert, um Dir die Eintrittskarte in die Welt der Wissenschaft zu verschaffen ? Kaum. - Ich habe nicht promoviert, denn ich wollte nicht weitere 7 Jahre meines Lebens an der Hochschule verbringen (das war in Zürich Ende der 80iger Jahre üblich) und erst mit Mitte 30 ins Berufsleben einsteigen. Wir haben also beide das Eintrittsticket nicht gelöst; wir dürfen das der Wissenschaft nicht vorwerfen.

Ich für mich picke die "Rosinen" der anderen jungen Forscher heraus und lese mir ihre Arbeiten durch - das ist auch neben meiner Berufstätigkeit möglich und auch interessant, zumal sich manchmal auch ein sehr interessantes Gespräch ergibt mit weiteren HIntergrund-Infos.

Wäre das nicht auch ein gangbarer Weg für Dich ?


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5192
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: abgetrennt aus small talk

Beitragvon Der_Dscho » Mittwoch 4. Januar 2012, 11:44

Hi,

ralfkannenberg hat geschrieben:Ich bin einer der grössten Mathematiker aller Zeiten, habe ich doch die Unendlichkeit gezähmt,

Oje, ein Amateur. Chuck Norris hat bis Unendlich gezählt - zwei mal. :mrgreen:

Dscho
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt's wohl am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, hat der Zaun zu viele Volt.
- Volksmund -
Benutzeravatar
Der_Dscho
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 9. September 2011, 21:58
Wohnort: Sonne, 3. Planet links

Re: abgetrennt aus small talk

Beitragvon Zarathustra. » Mittwoch 4. Januar 2012, 11:55

Guten Tag Ralf

Nehmen wir an Deine mathematische Leistung (Entdeckungen,.) ist umfangreicher und tiefgründiger als jeder Mathematiker der Geschichte.

Von mir aus, Du könntest der größte Schauspieler ,Sportler, Erfinder u.s.w. sein.Darum geht es ja nicht.
Es geht um meine Feststellungen und meine Antworten auf alle wesentlichen offenen Fragen der Physikgeschichte.

Die Frage ist ob DU (als Laie in Physik) etwas dagegen zu sagen hast oder nicht?

Oder Kennst Du Jemanden, in Dir bekannte Foren, der deiner Meinung nach, sachlich etwas einzuwenden hätte,z.B. Herr Türke, Herr Schulz u.s.w.

Bitte beantworte zunächst nur diese beiden Fragen.Wir haben Zeit genug.
Über alles können wir in Ruhe sprechen. Schritt für Schritt.

Ich liste meine Feststellungen nicht wieder auf und Du kennst diese.
Zarathustra.
 
Beiträge: 1074
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 17:57

Re: abgetrennt aus small talk

Beitragvon Zarathustra. » Mittwoch 4. Januar 2012, 12:20

Guten Tag Ralf

Da ich auf keinen Fall Dich in den Abgrund stürzen will, zeige ich Dir nur wie tief Du Stürzen wirst, wenn Du Dir erlaubst, nur im Gespräch mit mir, so Desinteressiert und Ahnungslos in Sachen Physik aufzutreten. Denn alle kennen wie oft Du in Vergangenheit über Physik in Foren geschrieben hast.
Also unterlasse den Versuch, um den heißen Brei* herum zu reden.
* fundamentalste Fragen der Menschheit ,was die materielle Welt (Physik) und deren Gesetzmäßigkeiten betrifft.

-Der Ton und Wortwahl sind unter dem Gesichtspunkt "Zeitknappheit" zu betrachten, zumal Du schon seit Quanten.de meine Feststellungen kennst.
Zarathustra.
 
Beiträge: 1074
Registriert: Mittwoch 19. Januar 2011, 17:57

Re: abgetrennt aus small talk

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 4. Januar 2012, 12:26

Zarathustra. hat geschrieben:Nehmen wir an Deine mathematische Leistung (Entdeckungen,.) ist umfangreicher und tiefgründiger als jeder Mathematiker der Geschichte.

Von mir aus, Du könntest der größte Schauspieler ,Sportler, Erfinder u.s.w. sein.Darum geht es ja nicht.
Es geht um meine Feststellungen und meine Antworten auf alle wesentlichen offenen Fragen der Physikgeschichte.

Hallo Dscho,

das war es, worauf ich hinauswollte: Zarathustra interessiert sich nicht für andere verkannte Genies, sondern nur für sein eigenes verkanntes Genie.

Nicht dass mich das irgendwie überrascht, aber ich wollte das einfach mal festgestellt haben.
Im Übrigen sei noch erwähnt, dass meine Theorie nur genial ist, keineswegs umfangreich oder tiefgründig. Sie ist einerseits einfach, wird aber andererseits nicht benötigt. Mir ist bewusst, dass Absolventen einer Promotion umfangreiche und oftmals auch tiefgründige Arbeioten geleistet haben, welche sich auch durch eine beneidenswerte Komplexität auszeichnen.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5192
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: abgetrennt aus small talk

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 4. Januar 2012, 12:30

Der_Dscho hat geschrieben:Oje, ein Amateur. Chuck Norris hat bis Unendlich gezählt - zwei mal. :mrgreen:

Hallo Dscho,

nun kommt wieder der klassiche Mathematiker in mir zu Wort: Unendlich mag es zwar irgendwie "geben", ist aber nicht definiert.

Auch in meiner Theorie wird unendlich nicht definiert, sondern wie ich geschrieben habe lediglich minus unendlich, sowie nachfolgend dann zahlreiche weitere solcher "Grössen". Zwei dieser Grössen sind übrigens schon in der klassischen Mathematik bekannt, nämlich das "geteilt durch unendlich" (also die Null =:n2) sowie die "unendlichste Wurzel" (also die Eins =: n1).

Hätte der Nachfolgeoperator ein Neutralelement - ich nenne es n3, so wäre das "minus unendlich" (also die n3) und hätte der Nachfolgeoperator 2.Stufe ein Neutralelement - ich nenne es n4, so wäre das "invers bezüglich des Nachfolgeoperators unendlich" (also die n4).

Dies kann man für alle k in IN fortsetzen, d.h. entsprechend die nk definieren, verliert dann aber jegliche Anschauung - auch die "Anschauung", dass die n4 das grösste untere Absorptionselement des Nachfolgeoperators ist, ist nicht gerade jedermanns Sache. - Indes kann man zeigen, dass es ein "noo" nicht geben kann.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5192
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Nächste

Zurück zu Die Physik von Zarathustra

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste