Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Ein hypothetisches Universum auf der Basis der bindlschen Vorstellungen von Physik

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon Kurt » Mittwoch 27. August 2014, 00:14

Artie hat geschrieben:Perfides verhalten ja.
Aber so tun als sei er minderbemittelt?
Sorry aber Kurt *ist* minderbemittelt!

Es ist keine Schande nichts zu wissen, aber es ist ein Schande nichts dazu lernen zu wollen.


Du bist ja auch wieder mal da Artie.
Kann ich was dafür das ich nach deiner Ansicht nach minderbemittelt bin?
Wohl eher nicht, denn es ist ja deine Aussage.

Natürlich ist es keine Schande nichts zu wissen, das trifft aber besonders auf dich zu, weisst du noch, damals als du endlich mal -was gesagt hast- und zwar zum GPS, wie das ankam/was es aussagte?
Du kannst aber zeigen das du was dazugelernt hast, lies mal das durch was JGC geschrieben hat und zeige auf worin da der eigentliche Kern liegt.

Achja, ich versuche immer was dazuzulernen, und ich nehme mir auch die Freiheit zu bestimmen was es ist.
Du auch?

Kurt
Wir werden erst begreifen wie genial die Natur ist wenn wir erkennen wie einfach sie funktioniert
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 1440
Registriert: Freitag 3. September 2010, 23:52

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 27. August 2014, 07:52

Gibt keinen Zyklus, keinen Spin und keine Schwingung, lege mal eines davon auf den Tisch Kurt.

Was hältst Du von Daniels Idee so? Keine Mondlandung und die Krater sind auch nicht von Meteoriten sondern durch Blitze entstanden und Fusion gibt es auch nicht in der Sonne. Stimmt das alles so mit deinem Bild der Welt überein? Mal versucht Daniel die Augen zu öffnen? Klappt nicht? Eben, nun weißt du wo du hier stehst.

Du wirst hier im Forum kaum wen finden, der da mit Dir über irgendwas noch diskutieren will, eu bist ja nachweislich nicht an der Wahrheit interessiert, sondern am Recht bekommen, wobei dir ja auch wichtig ist zu zeigen, der Andere habe Unrecht.


Kurt hat geschrieben:
Ach ja, ich versuche immer was dazuzulernen, und ich nehme mir auch die Freiheit zu bestimmen was es ist. Du auch?

Was hast du denn in den letzten Jahren dazugelernt? Wie lange hast du schon Probleme beim Verständnis der Blauverschiebung? Wurde hier endlos erklärt, du wolltest es nicht verstehen Kurt. Das mit der Blauverschiebung zeigt sehr schön wie perfide du agitierst.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon Artie » Mittwoch 27. August 2014, 07:55

Kurt, natürlich kannst du etwas dafür. Da du der Einzige bist der das ändern kann, liegt das ganz alleine bei dir. Das wo ich noch lernen kann, lerne ich noch. Bei ralphs aufgaben, habe ich auch noch was zu lernen.

Minderbemittelt steht hier nicht für dumm, sondern für ungebildet. Ungebildet in Dingen zu denen du meinst, anderen etwas erklären zu wollen. Dumm ist es zu glauben das man es besser weiß als jemand, der in diesen Themen ausgebildet ist.

Du bist auch weit weit entfernt davon ein Autodidakt zu sein, jemand, der sich selber etwas beibringt.

Das mit dem GPS kannst du dir sonstwohin stecken, du träumst wieder davon, in einer Diskussion als Sieger hervorgetreten zu sein. Sowas hast du noch nie geschafft, du verdrängst nur deine zahllosen Schlappen die du erlitten hast.
Chief: „Die Beschleunigung bleibt vorhanden obwohl die Summe alle Kräfte gleich Null ist. F_magnetanziehung+F_trägheit=0.
F1=-F2=> F1+F2 = 0.“

Highway: „Aus F1=-F2 folgt F1+F2 <> 0 du Amateur.“

Chief: „Du lügst schon wieder Du Arsch!“
Benutzeravatar
Artie
 
Beiträge: 997
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 14:37

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon Artie » Mittwoch 27. August 2014, 08:05

Manuel nicht nur bei der Rot-/Blauverschiebung, gerade auch beim GPS wurde Kurt in diesem forum auch / gerade von dir die Ohren gewaschen. Das zeigt das Kurt sich in seinem Schädel alles mögliche zusammenschraubt, nur hats nichts davon mit der Realität zu tun. Wie immer hat sich Kurt am Ende verpisst.

Wenn man Kurt glauben schenkt, dann hat kurt gewonnen, wenn er sich wortlos verpisst.
Chief: „Die Beschleunigung bleibt vorhanden obwohl die Summe alle Kräfte gleich Null ist. F_magnetanziehung+F_trägheit=0.
F1=-F2=> F1+F2 = 0.“

Highway: „Aus F1=-F2 folgt F1+F2 <> 0 du Amateur.“

Chief: „Du lügst schon wieder Du Arsch!“
Benutzeravatar
Artie
 
Beiträge: 997
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 14:37

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon Kurt » Mittwoch 27. August 2014, 23:01

Artie hat geschrieben:Das mit dem GPS kannst du dir sonstwohin stecken, du träumst wieder davon, in einer Diskussion als Sieger hervorgetreten zu sein. Sowas hast du noch nie geschafft, du verdrängst nur deine zahllosen Schlappen die du erlitten hast.


Nun Artie, als Sieger hervorzugehen ist ein zweischneidiges Schwert.
Denn es bedeutet dass es einen Verlierer gibt.
Das mag kurzfristig befriedigen, hinterlässt aber einen fahlen Nachgeschmack.

Wenn du bereit bist etwas dazuzulernen dann wär das doch eine feine Sache, es könnte dann zwei Sieger geben!
Das was du dazu brauchst ist nicht allzu schwer, es ist ein wenig Willensfreiheit und Mut notwendig, und die Bereitschaft zuzuhören/mitzugehen.

Wie wärs, willst du auch ein -Sieger- sein?


Kurt


(an Zarathustra: glaubst du wirklich mit deiner -Art- (E-Mail) etwas auszurichten?
Vergiss es, so geht's nicht!)
.
.
Wir werden erst begreifen wie genial die Natur ist wenn wir erkennen wie einfach sie funktioniert
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 1440
Registriert: Freitag 3. September 2010, 23:52

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon Kurt » Mittwoch 27. August 2014, 23:18

JGC hat geschrieben:Hi Leuts..

Ich meine, unter einer Prämisse betrachtet wäre der Satz "das gibt es alles nicht" richtig.

Warum?

Die Prämisse wäre,

Es gibt nur diese "Substanz" und diese füllt das Universum komplett aus! Lückenlos!! (das ist DAS, was ich z.B. mit meinem "Quantenbwasser" das ich mal erwähnte, meinte)

Und um das besser zu verstehen gebe ich jetzt noch gleichzeitig diesem Universum eine Gestalt...
Eine Form oder was auch immer man sich vorstellen will, die ein beliebiges Volumen umschließt..


Toll!

Ich taufe deine Worte einfach zu meinen passend um (hoffe du hast keine Probleme damit).


-Quantenwasser- heisst bei mir Trägersubstanz (abgekürzt Träger).
-Universumsgestalt- Universum: eine in sich abgeschlossene Menge an Substanz (eine Menge vieler Mengen)

(JGC, lass sie spotten soviel sie wollen, sie sind gefangen in ihrer Einfältigkeit, haben keinen "über den Horizont hinausschauen" (den) Blick)

Dieses unser Universum macht (das sind jetzt meine Vorstellungen) identisches wie das BT (Basisteilchen), es schwingt, es schwingt in der selben/ähnlichen Art wie das BT, in der -Spinschwingung-.
Bei der -Spinschwingung- handelt es sich um eine spezielle Schwingungsart die nicht sinusförmig ist, sondern auf "Crash" aus ist, also eine starke Spitze erzeugt.

Ergebnis: Beginn eines materiellen Zyklus innerhalb unseres Universums, Gravitation (Eigenbeschleunigung), Atomaufbau ...

Kurt
Wir werden erst begreifen wie genial die Natur ist wenn wir erkennen wie einfach sie funktioniert
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 1440
Registriert: Freitag 3. September 2010, 23:52

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon JGC » Donnerstag 28. August 2014, 00:31

Hallo Kurt..

Nee, stört mich nicht, kein Problem..

Aber DAS was du auf "crash gehen" nennst, das ist für mich ein Stossimpuls! (ein longitudinales Ereignis, woher auch immer, auf alle Fälle von ausserhalb)

Erst dieser Stoss versetzt das "Gefäß" Universum(also das, was wir im allgemeinen so als Universum definieren) in Schwingungen.

Jetzt krieg ich zwar gleich wieder Schelte, aber im Grunde ist das so, das die Oberfläche eines JEDEN Objektes innerhalb des Universums und die Oberfläche des Universums gleichen!

Sie sind Flächen! Und was tun Flächen? sie schwingen transversal! Anders sind sie nur sehr schwer in Schwinungen zu bringen.

Die "Füllung" aber (also JEDES individuelle Volumen innerhalb des Universums und das Volumen des ganzen Universums folgt longitudinalen Schwingungen, nämlich in Form von "Dichtewellen" innerhalb der jeweiligen Massen und dem Volumen im ganzen Universum.

SO gesehen ist das nicht mal schwer zu verstehen, weil ja sowieso der gesamte Raum mit dieser "Substanz" lückenlos angefüllt ist. Es bilden sich eben Resonanzzonen innerhalb dieser "Substanz" aus, die einmal elementar KLEIN sein können, oder aber eben auch zu all DEN Objekten führen, die ganze Galaxien oder gar Supercluster bilden.

Ich stell mir das im kleinen SO vor...

Ein Glas Wasser mit einem Lautsprecher darin und einem Sinusgenerator..

Jede Frequenz zeichnet ein anderes Wellenmuster auf die Wasseroberfläche, wenn ich aber komplexere Gebiolde da drin abbilden wollte, müsste ich mindestens 2(Stereo) oder gar 4 oder auch mehr Schall-Elemente im Wasser plazieren und sie alle gleichzeitig, aber mit unterschiedlichen Frequenzen belegen..(und gar noch in wechselnden Zeitinterfallen/Zeiträumen)

Und das Universum hat wieviel hoch 34 Atome? Das währen ebenso hoch 34 Lautsprechermembranen, die jede für sich in ihrer eigenen(zugehörigen) Frequenz schwingt und der Füllung des Universums(dem Quantenwasser) seine materiellen und elektromagnetisch/gravitativen Erscheinungen aufzwingt..

Eine Art 5d Gravitations-Fühlkino für das göttliche Sein selbst?? (das universelle Bewusstsein)

"Gottes" Fernsehgerät?? Zur seiner Unzterhaltung?

Moderner als sich je eine Elektronikfirma jemals ausgedacht hat... Mit Effekten, die sie sich nicht mal in ihren kühnsten Träumen vorstellen können?

Ich meine, ich hock hier vor meinem Monitor..

Eimal weil ich mich unterhalten lassen will (vom gewaltigen globalen Kommunikations-Netzwerk und all den darin bereitgestellten Medien) Oder das Andere mal, weil ich einfach manchmal etwas sagen will oder vielleicht auch bewirken oder was auch immer sonst..

Eine Art Erlebnismaschine..

WAS bitte wäre denn ein Universum, wenn NICHTS darin geschehen würde...

Frag mich also bitte nicht nach dem SINN, die Antwort würde dir vielleicht nicht gefallen....

Wie auch immer..
JGC
 
Beiträge: 375
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:55

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 28. August 2014, 09:51

Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5132
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon Artie » Donnerstag 28. August 2014, 10:10

Kurt hat geschrieben:Wenn du bereit bist etwas dazuzulernen dann wär das doch eine feine Sache, es könnte dann zwei Sieger geben!
Das was du dazu brauchst ist nicht allzu schwer, es ist ein wenig Willensfreiheit und Mut notwendig, und die Bereitschaft zuzuhören/mitzugehen.


Was für ein doofes Geschwalle!
Kurt bei deinem Stand der Wissenschaft bin ich in der Grundschule gewesen. Da hast *du* noch ne Weile zu gehen bis du erstmal bei *mir* ankommst. Mir dir mitzugehen wäre ein gewaltiger Rückschritt. Es gibt nichts was du zu erzählen hast, was interessant wäre, nur schrecklich falsche Versatzstücke.
Von dir brauche ich NICHTS!
Zuletzt geändert von Artie am Donnerstag 28. August 2014, 16:06, insgesamt 1-mal geändert.
Chief: „Die Beschleunigung bleibt vorhanden obwohl die Summe alle Kräfte gleich Null ist. F_magnetanziehung+F_trägheit=0.
F1=-F2=> F1+F2 = 0.“

Highway: „Aus F1=-F2 folgt F1+F2 <> 0 du Amateur.“

Chief: „Du lügst schon wieder Du Arsch!“
Benutzeravatar
Artie
 
Beiträge: 997
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 14:37

Re: Zeit, Energie, "Blau" von der Blauverschiebung

Beitragvon JGC » Donnerstag 28. August 2014, 10:19

@Ralf

:lol:
JGC
 
Beiträge: 375
Registriert: Sonntag 16. Januar 2011, 18:55

VorherigeNächste

Zurück zu Das Bindlversum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste