Kommentarthread zu: Frage an Kurt, existiert ein Abstand ...

Ein hypothetisches Universum auf der Basis der bindlschen Vorstellungen von Physik

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

Re: Kommentarthread zu: Frage an Kurt, existiert ein Abstand

Beitragvon Kurt » Dienstag 28. Oktober 2014, 00:13

ralfkannenberg hat geschrieben:Urmeter und Lineal bist Du ja bereit, eine Existenz zuzugestehen.


Nein, nur der Materie die als sog. Urmeter oder Lineal bezeichnet wird.

ralfkannenberg hat geschrieben:Beide repräsentieren eine Länge. Also lege ich Dir die richtige Anzahl Urmeter bzw. ein Lineal in passender Länge auf den Tisch.


Beider Materie(Anordnungen) wurden dazu auserkoren eine Referenz zu bilden/zu sein/darzustellen/als solche (auf grund ihrer Anordnung) verwendet zu werden .
Es ist immer noch ein Haufen, bzw. zwei, Materie.

Die Materie kannst du auf den Tisch legen, zusammen, als Urmeter und Lineal bezeichnet, oder auch einzeln oder auch nur als Atom(e) oder auch nur als BT.
Was existiert also!


Kurt
Wir werden erst begreifen wie genial die Natur ist wenn wir erkennen wie einfach sie funktioniert
Benutzeravatar
Kurt
 
Beiträge: 1440
Registriert: Freitag 3. September 2010, 23:52

Re: Kommentarthread zu: Frage an Kurt, existiert ein Abstand

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 28. Oktober 2014, 08:28

Moin Ralf,

ich dachte der Weg ist klar auch Dir, nun gut, tut mir Leid aber ich lasse Kurt nicht das Thema so übernehmen und in seine Fragerunde verdrehen. Er hat offene Punkte, der andere Thread ist Programm.

Es kann doch nicht sein, dass Du hier Kurt nun die Spielwiese bietest, die ich ganz deutlich und per Ansage eben ausgeschlossen habe? Geht es noch?

Wenn er sich klar auf die Frage zum Abstand im anderen Thread positioniert hat, mache ich den Thread wieder auf. Wenn Du noch einen Beitrag hier im Thread haben möchtest, schreibe mir eine PN und den Beitrag im anderen Thread, ich schiebe den dann hier rein.

Kurt zeigt übrigens ganz klar wieder, wie er agitiert, er versucht sich vor einer ganz einfachen und klaren Antwort zu drücken.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Kommentarthread zu: Frage an Kurt, existiert ein Abstand

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 28. Oktober 2014, 08:54

So nur kurz, muss gleich mal weg, Ralf Du hast das im Grunde recht gut gehandhabt hier mit Kurt, habe es mal eben überflogen.

Später mehr, wie gesagt, Arbeit ruft.

Muss mir das hier mal in Ruhe überlegen. Antwort auch an Kurt folgt hier noch.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Kommentarthread zu: Frage an Kurt, existiert ein Abstand

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 28. Oktober 2014, 09:58

So ich habe das hier mal nun gelesen, im Grunde nichts neues, Kurt versucht nur mit dem Begriffen der Dinge zu jonglieren, tut aber nicht Not.

Im anderen Thread sind wir da ja beim Punkt, sehr schön ist das Kurt dieses hier geschrieben hat:

Kurt hat geschrieben:
Die Kraft macht überhaupt nichts, denn ein Hilfsbegriff kann nichts bewerkstelligen/bewegen/verändern/wegdrücken.

Du widersprichst die wieder wie üblich:

Kurt hat geschrieben:
Es bedarf Kräften die das bewerkstelligen. Diese Kräfte müssen vorhanden sein sonst geht nichts.

Dazu geht es im anderen Thread weiter.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Vorherige

Zurück zu Das Bindlversum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron