Abgetrennt - Faseln mit Kurt

Ein hypothetisches Universum auf der Basis der bindlschen Vorstellungen von Physik

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

Re: Abgetrennt - Faseln mit Kurt

Beitragvon nocheinPoet » Donnerstag 6. November 2014, 14:34

Mahlzeit Ralf,

war ganz erträglich beim Zahnarzt und der guten Laune wegen hat das da noch Raum. Er soll es aber nicht überreißen, es ist ja auch seine arrogante Art die viele nervt.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Abgetrennt - Faseln mit Kurt

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 6. November 2014, 14:44

nocheinPoet hat geschrieben:Mahlzeit Ralf,

war ganz erträglich beim Zahnarzt und der guten Laune wegen hat das da noch Raum. Er soll es aber nicht überreißen, es ist ja auch seine arrogante Art die viele nervt.

Oh oh ... da war ich vor 2 Wochen ...

Da lag ich dann irgendwie geneigt auf einer Art Bett und gleich 3 Frauen haben sich meiner angenommen und mich betatscht.

Normalerweise mag ich ja Frauen und wenn sie einem nahe kommen, ist das ja auch sehr angenehm, aber die drei habe ich nur deswegen nicht gehasst, weil ich an christliche Ideale glaube.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5132
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Abgetrennt - Faseln mit Kurt

Beitragvon ralfkannenberg » Dienstag 27. Januar 2015, 13:20

Hallo zusammen,

leider stelle ich fest, dass Kurt offensichtlich das Interesse an der Thematik verloren hat, und zwar im vollen Umfang - nicht einmal ein Wort des (vorübergehenden) Abschiedes hat er für nötig befunden: er ist einfach verschwunden.

Dabei ist er nach wie vor online aktiv:
MAHAG: Bewegte Uhren richtig synchronisieren
MAHAG: Sagnac-Effekt, relativistisch betrachtet
MAHAG: Auftriebskraftwerk zur autarken Stromversorgung


Damit ist aus meiner Sicht der Zeitpunkt gekommen, das Thema abzuschliessen:
Das Hauptproblem neben der konsequenten Nutzung von Privatnotationen des Thesenstellers, der die übliche Notation konsequent verweigert hat und auch nicht bereit war, seine eigene Notation wenigstens als solche zu kennzeichnen, damit Missverständnisse vermieden werden können, war die mangelnde Themenstabilität: statt eine Fragestellung einmal von Grund auf konsequent zu erörtern und zu einem Zwischenergebnis zu gelangen hat sich der Thesensteller in zahlreichen anderen Threads verzettelt und auch die - note bene: begründeten - Ansichten anderer ignoriert.

Es darf nicht verwundern, dass der Thesensteller bei einer solchen Vorgehensweise naturwissenschaftlich nicht weiterkommt, sondern dort stehen bleibt, wo er ist.


Zusammenfassung:
Die Erörterung der Existenzfrage im Bindlversum ist abgeschlossen: es gibt keine Existenzfrage, Kurt wendet den Begriff lediglich falsch an. Bis zur Erörterung der Frage nach "Vorgängen" und der angeblichen "Bewegungserhaltung", aus denen sich dann gemäss der Vorstellung des Thesenstellers der physikalische Kraft- und der Energiebegriff ableiten soll, sind wir gar nicht vorgedrungen.


Freundliche Grüsse, Ralf


P.S. Ich habe nun folgende Threads abgeschlossen:
Frage an Kurt, existiert ein Abstand zwischen Erde und Mond?
Kurt und die Fusion
Modi_liste
Abgetrennt - Faseln mit Kurt
stoffliche Existenz und Hilfsgrössen
Hotspot beim Photoeffekt
Abgetrennt - kurtsche Polarisation von Longitudinalwellen
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5132
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Vorherige

Zurück zu Das Bindlversum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste