DESRT - Die erweiterte spezielle Relativitätstheorie

Eigene Theorien und Thesen, Ideen die im Widerspruch zur anerkannten Physik stehen, können hier vorgestellt und diskutiert werden.

Moderator: nocheinPoet

Forumsregeln
Es ist ganz einfach, seid nett und höflich zueinander.

Re: DESRT - Die erweiterte spezielle Relativitätstheorie

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 28. September 2016, 19:50

Moin Markus,

hast es ja nun hier ins Forum geschafft, generell sei so gesagt, HTML-Tags gehen hier nicht, eine Leerzeile sollte es doch aber auch tun.

Markus Schinelholz hat geschrieben:Das Relativitätsprinzip besagt, dass jeweils aus Sicht des Einen die Zeit des Andern langsamer vergeht.

Nun nur wenn man die SRT dazu nimmt, ohne ist die Zeit ja absolut.


Markus Schinelholz hat geschrieben:Das Experimet zeigt aber, dass die Zeit "des Reisenden" (dem der Beschelunigung unterworfenen) langsamer vergeht. Dies ist ein Widerspruch, das heisst ein wirkliches Paradoxon! (Meine Behauptung).

Und was wenn Beide mal beschleunigt wurden? Also da spielt schon mehr rein, am Einfachsten kann man es wohl verstehen, wenn man es mathematisch betrachtet und ein Beispiel nimmt, dass nur räumlich den Effekt beschreibt, zwei Autos fahren konstant mit 100 m/s auf einem Salzsee in einem Winkel kleiner 90 Grad zueinander. Die Frage ist, welches Auto fährt schneller geradeaus?

Nun kommt es eben darauf an, welche Richtung "geradeaus" ist, für jedes Auto ist es wohl die Richtung in die es selber fährt, somit würde sich eben immer das andere Auto dann langsamer "geradeaus" bewegen. Die Frage, wie viel Zeit nun vergangen ist und für wen mehr, ist im Beispiel nun die zurückgelegte Strecke. Um das bei dem Zwillingsparadoxon beantworten zu können, müssen beide Uhren aber wieder ruhend zueinander gebracht werden.

Ich hatte Dir die Rechnung ja schon verlinkt, dort wird es vorgerechnet und eben auch gut erklärt, kann es sein, dass Du die Rechnung nicht verstehst und nicht nachvollzogen hast?


Markus Schinelholz hat geschrieben:Wenn ein Experte auf einen solchen Widerpsruch stösst, kann er daraus schliessen, dass entweder die Theorie falsch ist oder aber er hat die Theorie nicht verstanden!

Ja wenn, wenn ist aber eben nicht, dass wer glaubt und behauptet, da wäre ein Widerspruch, das Beispiel ist nun wirklich alt und lange bekannt, es wird an vielen Stellen im Internet erklärt und richtig vorgerechnet, es gibt da keinen Widerspruch.

Geht hier nicht darum Dich zu kritisieren, sondern Dir die Möglichkeit zu geben, die Dinge richtig zu verstehen, musst Du nun auch selber wollen und mitmachen, eventuell schaust Du Dir einfach dazu mal die Rechnung in dem Link von mir genauer an.


Lieben Gruß

Manuel
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5646
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Vorherige

Zurück zu Gegen den Mainstream

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron