Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Eigene Theorien und Thesen, Ideen die im Widerspruch zur anerkannten Physik stehen, können hier vorgestellt und diskutiert werden.

Moderator: nocheinPoet

Forumsregeln
Es ist ganz einfach, seid nett und höflich zueinander.

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 15:43

Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 14:12 hat geschrieben:
Gehört zwar wieder mal nicht hier her, aber Harald(!) hat deinen Namen in seinem Forum auf die Liste böser Worte gesetzt, nachdem er dich dort sperrte und zwar lange bevor ich dort zum ersten mal aufschlug.

Ja, gehört nicht in den Blog, und wolltest Du da nicht Deine "Lass es bleiben-Strategie" fortsetzen? :D So viel mal dazu.

Zur Sache, nein das ist so gelogen, Du hast mich ohne Ende dort beleidigt, nach dem ich Dich hier wegen Beleidigungen gesperrt hatte. Ich bat darum Harald sich darum zu kümmern, die Mails habe ich alle noch. Du bist jedoch uneinsichtig wie immer gewesen und darum hat er meinen Namen auf die Liste gesetzt, weil er nur so Deine Aktionen unterbinden konnte. Und Du hast ja dennoch versucht das zu umgehen.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 14:12 hat geschrieben:
Den Avatar bekam ich direkt im Anschluß von dir, als du mich von diener Selbstdarstellungsplattform verbannt hast. Mit etwaigen Beleidigungen, hier da und dort, hatte das ganz sicher nachvollziehbar nur sehr wenig zu tun.
Lass es doch einfach bleiben, du arroganter Kognitionseunuch.

Oh da hat aber wer grünen Schaum vorm Mund. :D

Hartmut Pohl, Du bist in diversen Foren wegen Deinem asozialen Verhalten gesperrt, Du bist immer wieder raus geflogen. Vor kurzem erst, also wohl in diesem Jahr und bevor ich dort aufgetaucht bin, aus dem Forum Urknall, Weltall und das Leben. Das zeigt und belegt, es liegt alleine an Dir, ich habe damit gar nichts zu tun. Du kannst Dich nicht benehmen, nicht mit Kritik umgehen, Du bist was das angeht einfach asozial.

Und Arroganz zeigst Du, vor kurzem erst gegenüber Rudi Knoth:
Hartmut Pohl » Fr 30. Nov 2018, 18:13 hat geschrieben:
Was soll denn solch wichtigtuerisches Gequatsche? ... Ist das etwa wieder falsch, weil ein Kritiker verdammt noch mal nicht Recht haben darf? Das bringt einen echt auf die Palme.

Du bist es der einfach keine Ahnung von Physik hat, an den einfachsten Grundlagen scheitert, wie war das mit dem schrägen Regen? Muss doch hier noch im Forum sein, werde mal suchen, Du hast so oft ins Klo gegriffen und einen Schwachsinn fabuliert, Deine Unkenntnis zelebriert, viel mehr geht kaum. Und seit 2015 nichts dazugelernt.

Du kannst nicht mit Kritik um, kannst es nicht ertragen, wenn Dir wer Fehler in Deinen Beiträgen und Behauptungen aufzeigt. Da rastest Du einfach völlig aus. Zeigt Dir wer, Du hast keine Ahnung, dann nimmst Du es immer als einen persönlichen Angriff. Da muss richtig wohl was in Deiner Jugend schief gelaufen sein, normal lernen Menschen ein angemessenes Sozialverhalten in den ersten zehn Lebensjahren.

Du bist unfähig jedwede Konflikte verbal zu händeln.


Hartmut, ich zerlege Dich sachlich zum Frühstück, ist nicht arrogant, nein ist einfach eine Tatsache, wer Ahnung von Physik hat und Dich gelesen, der weiß, es gehört wirklich nichts weiter dazu. Eben weil Du so wenig Ahnung von Physik hast und so lernresistent. Die elementarsten Dinge raffst Du einfach nicht. Vermutlich ist selbst Häckeln für Dich eine echte Hürde.

Also, lerne die Grundlagen, lerne das Relativitätsprinzip, Joachim hat es ja schon Herrn Storz geraten.

Du bist da nicht anders, Du verstehst es auch nicht, und willst es auch nicht verstehen. Du bist arrogant und glaubst echt, da gibt es keinen über Dir, wenn dann nur neben Dir. Echt? :D

Du glaubst echt, Du stehst fachlich mit Joachim auf gleicher Höhe? Auf Augenhöhe? Das ist mal wirklich arrogant. Tatsache ist, Euch trennen Welten, oder Universen. Ein normaler Hauptschüler der etwas in Physik aufgepasst hast, der raucht Dich nebenbei in der Pfeife.

Und irgendwo weißt Du das alles auch und darin ist wohl auch Deine Aggression begründet, dieser Hass in Dir, diese Wut, die Du dann immer zum Ausdruck bringst.

Ja so schaut es eben aus.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 16:04

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 14:39 hat geschrieben:
Was besagt das klassische RP? Wo steht das und seit wann?

Oh zwei Fragen, guter Ansatz, willst es mal wieder sachlich versuchen? Helfe ich doch gerne:

http://www.igfd.org/?q=relativit%C3%A4tsprinzip


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 14:39 hat geschrieben:
Zu der Zeit seiner Entstehung stellte sich die Frage nach absoluten Bezugssystemen noch gar nicht, weil die Erde noch das absolute Bezugssystem war. Die Keplerschen Gesetze waren ja gerade mal 10 Jahre alt und mussten sich noch etablieren. Interessant wurde die Frage nach absoluten Bezugssystem oder nicht erst durch die Annahme eines Lichtäthers (oder wie man so etwas auch immer vor der LET nannte). Außerdem befasste sich das RP stets nur mit materiellen Objekten und niemand musste bis 1915 die “Position” der Erde bzw. des Sonnensystems im Universum anzweifeln – Das Universum war bis dahin unangefochten das absolute Bezugssystem.

Nein ganz sicher war bis 1915 das Universum selber ein absolutes Bezugssystem. Das ist einfach falsch!


Das klassische Relativitätsprinzip wurde so um 1632 formuliert und da heißt es schon, die Inertialsystem sind alle gleichberechtigt, dass schließt ein absolutes Bezugssystem schon aus. Und Einstein formulierte schon 1905 das Relativitätsprinzip so:
Albert Einstein hat geschrieben:
„Die Gesetze, nach denen sich die Zustände der physikalischen Systeme ändern, sind unabhängig davon, auf welches von zwei relativ zueinander in gleichförmiger Translationsbewegung befindlichen Koordinatensystemen diese Zustandsänderungen bezogen werden.“

Da liegst Du als mit "1915" schwer daneben.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 14:39 hat geschrieben:Irgendwelche Fragen dazu oder Zweifel daran?

Eben aufgezeigt.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 14:39 hat geschrieben:Sicher nur von Leuten, die der Meinung sind, dass Alles, was es zu Interpretieren gibt, in großen Leuchtbuchstaben über dem Problem zu lesen ist.

Unfug, nimm Dir doch einfach mal die Worte von Joachim zu Herzen. Lerne die Grundlagen und das Relativitätsprinzip, da war ja schon 2015 Dein Verständnisproblem mit dem Regen. Ohne solche Grundkenntnisse geht es mit dem Verstehen der SRT nicht, egal ob man nun Storz oder Pohl heißt.


----

@Hartmut Pohl
<blockquote>Was besagt das klassische RP? Wo steht das und seit wann?
</blockquote>
.
Oh zwei Fragen, guter Ansatz, willst es mal wieder sachlich versuchen? Helfe ich doch gerne:
.
http://www.igfd.org/?q=relativit%C3%A4tsprinzip
.
.
<blockquote>Zu der Zeit seiner Entstehung stellte sich die Frage nach absoluten Bezugssystemen noch gar nicht, weil die Erde noch das absolute Bezugssystem war. Die Keplerschen Gesetze waren ja gerade mal 10 Jahre alt und mussten sich noch etablieren. Interessant wurde die Frage nach absoluten Bezugssystem oder nicht erst durch die Annahme eines Lichtäthers (oder wie man so etwas auch immer vor der LET nannte). Außerdem befasste sich das RP stets nur mit materiellen Objekten und niemand musste <strong>bis 1915</strong> die “Position” der Erde bzw. des Sonnensystems im Universum anzweifeln – Das Universum war bis dahin unangefochten das absolute Bezugssystem.
</blockquote>
.
Nein ganz sicher war bis 1915 das Universum selber ein absolutes Bezugssystem. Das ist einfach falsch!
.
Das klassische Relativitätsprinzip wurde so um 1632 formuliert und da heißt es schon, die Inertialsystem sind alle gleichberechtigt, dass schließt ein absolutes Bezugssystem schon aus. Und Einstein formulierte schon 1905 das Relativitätsprinzip so:
<blockquote>
„Die Gesetze, nach denen sich die Zustände der physikalischen Systeme ändern, sind unabhängig davon, auf welches von zwei relativ zueinander in gleichförmiger Translationsbewegung befindlichen Koordinatensystemen diese Zustandsänderungen bezogen werden.“
</blockquote>
.
Da liegst Du als mit "1915" schwer daneben.
.
.
<blockquote>Irgendwelche Fragen dazu oder Zweifel daran?
</blockquote>
.
Eben aufgezeigt.
.
.
<blockquote>Sicher nur von Leuten, die der Meinung sind, dass Alles, was es zu Interpretieren gibt, in großen Leuchtbuchstaben über dem Problem zu lesen ist.
</blockquote>
.
Unfug, nimm Dir doch einfach mal die Worte von Joachim zu Herzen. Lerne die Grundlagen und das Relativitätsprinzip, da war ja schon 2015 Dein Verständnisproblem mit dem Regen. Ohne solche Grundkenntnisse geht es mit dem Verstehen der SRT nicht, egal ob man nun Storz oder Pohl heißt.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 16:40

@Hartmut Pohl

Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 15:11 hat geschrieben:
Fakt ist, dass du mich, auch nachdem ich sowohl im Mahag als auch bei dir gesperrt war ...

Schön der Reihe nach, warum wurdest Du doch wohl gleich im MAHAG gesperrt? Schon eine echte Leistung als Crank wegen Beleidigung und asozialem Verhalten von Harald gesperrt zu werden. :shock:


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 15:11 hat geschrieben:
... immer weiter ohne Ende beleidigtest und eigentlich mit dieser Tour auch noch angefangen hast – dazu genügte es ja schon, mich einfach nur als Dumm zu bezeichnen, weil du glaubst, ich würde die (bescheu) RT nicht verstehen.

Unfug und gelogen, ich war sogar sehr lange sehr, sehr nett zu Dir. Kann man ja im Thread zu den beiden Booten nachlesen. Im Gegenteil bist Du immer mehr aus der Rolle gefallen, als Du kein Zuspruch zu Deinen kruden und fehlerhaften Behauptungen bekommen hast und man Dir ganz nett und sachlich die Physik richtig erklärt hat.

Es gab für mich gar keinen Grund, Dich zu beleidigen oder als dumm zu bezeichnen, Deine Beiträge sprachen und sprechen ja noch immer für sich ganz alleine.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 15:11 hat geschrieben:
Für deine Lage bist du selbst verantwortlich, also lass es einfach bleiben, ...

Welche Lage? Bei mir ist alles grün, kann eigentlich da schreiben wo ich will und bin nicht wie Du gesperrt. Und man schätzt in der Regel auch meine Beiträge, was man von den Deinen wohl kaum sagen kann.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 15:11 hat geschrieben:
... du Kognitionseunuch (wie sonst könnte man einen Blödmann, dem man alle kognitiven Fähigkeiten weg kastriert hat, sonst nennen? :D ).

Da ist wieder der azoziale Hartmut Pohl der sachlich eben nicht ein Bein auf den Boden bekommt und darum verbal billigst versucht zu beleidigen. Dass sagt nur was über Dich aus und ganz sicher nichts gutes ... :D


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 15:11 hat geschrieben:
Ja, soviel dazu… wie oft muss dir Herr Schulz eigentlich noch sagen, dass du deinen Mist sein lassen sollst? Nicht mal solch einfache Dinge verstehst du nicht. Und du willst dich als großer Lehrer der (bescheu) RT aufspielen? Lass es einfach bleiben, du Kognitionseunuch.

Du, ich antworte Dir auf Deinen unsachlichen Käse ja aktuell hier im Forum, Du bist es, der es von hier in den Blog trägt. Was war denn mit Deiner "Lass es bleiben-Strategie"? Nur auch, heiße Luft, gut, wohl nur ein lauf warmes Lüftchen ...

Hartmut Pohl, Du bist fachlich so was von gescheitert, keiner mit Ahnung nimmt Dich ernst, fliegst überall raus, weil Du auch kein anständiges Sozialverhalten gelernt hast und bist nun vom Hass zerfressen.

So schaut es nun mal aus.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:01

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 15:28 hat geschrieben:
Um 1630 gab es auch schon so unheimlich viele Inertialsysteme. Als nächstes lernen wir von dir sicher auch noch, dass die Newtonschen Trägheitsgesetze auch schon lange vor Newton (1643-1727; “Erfinder” der Inertialsysteme) existierten, oder wie?

Du, ich schrieb ja 1932 und schaue mal was da bei Wikipedia so steht:
Wikipedia » Relativitätsprinzip hat geschrieben:
Galileo Galilei (1632) wird als der Erste angesehen, der dieses Prinzip formuliert hat.

Im Gegensatz zur Dir weiß ich, dass es von Galilei zuerst formuliert wurde, darum heißt es ja auch "galileische Relativitätsprinzip" und nicht "newtonsche Relativitätsprinzip". Und da Du ja "genauer" dazu "recherchierst" hier noch was für Dich zum Lernen:

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexik ... etsprinzip

Zeit wird es ja ...

---

@Hartmut Pohl
<blockquote>Um 1630 gab es auch schon so unheimlich viele Inertialsysteme. Als nächstes lernen wir von dir sicher auch noch, dass die Newtonschen Trägheitsgesetze auch schon lange vor Newton (1643-1727; “Erfinder” der Inertialsysteme) existierten, oder wie?
</blockquote>
.
Du, ich schrieb ja 1932 und schaue mal was da bei Wikipedia so steht:
<blockquote>Galileo Galilei (1632) wird als der Erste angesehen, der dieses Prinzip formuliert hat.
</blockquote>
.
Im Gegensatz zur Dir weiß ich, dass es von Galilei zuerst formuliert wurde, darum heißt es ja auch "galileische Relativitätsprinzip" und nicht "newtonsche Relativitätsprinzip". Und da Du ja "genauer" dazu "recherchierst" hier noch was für Dich zum Lernen:
.
https://www.lernhelfer.de/schuelerlexik ... etsprinzip
.
Zeit wird es ja ...
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:12

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:02 hat geschrieben:
Ich bleibe dabei.

Nicht unerwartet. Und es macht es nicht besser.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:02 hat geschrieben:Galilei musste ein absolutes Bezugssystem nicht erwähnen (konnte er auch nicht), weil sich zu diesem Zeitpunkt noch alles auf die Erde bezog.

Humbug, ganz sicher bezog sich Galilei auf einem Schiff bei Entfernungsangaben auf dem Schiff nicht auf die Erde. wenn er 5 m vom Mast entfernt stand, wird er die Entfernung zum Mast sicher nicht in Bezug zu einem Punkt auf der Erde angegeben haben.

Selbstverständlich galten damals schon relative Angaben und natürlich bezog sich Galilei auf relative Systeme. Nicht ohne Grund heißt es "galileische Relativitätsprinzip".


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:02 hat geschrieben:Die Frage nach absoluten Bezugssystemen stellte sich erst nach Galilei.

Unfug, belegter Weise ist Deine Behauptung falsch! Ja ist klar, wirst Du nie zugeben.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:02 hat geschrieben:Das ist ein Fakt, auf den Sie nur über das konsumieren irgendwelcher Lektüre niemals kommen würden. Dazu muss man nur ein wenig nachdenken.

Nein, Fakt ist, Du irrst mal wieder und gehst wieder ins persönliche. Und das mit dem Nachdenken, nun ja ...

---

@Hartmut Pohl
<blockquote>Ich bleibe dabei.
</blockquote>
.
Nicht unerwartet. Und es macht es nicht besser.
.
.
<blockquote>Galilei musste ein absolutes Bezugssystem nicht erwähnen (konnte er auch nicht), weil sich zu diesem Zeitpunkt noch alles auf die Erde bezog.
</blockquote>
.
Humbug, ganz sicher bezog sich Galilei auf einem Schiff bei Entfernungsangaben auf dem Schiff nicht auf die Erde. wenn er 5 m vom Mast entfernt stand, wird er die Entfernung zum Mast sicher nicht in Bezug zu einem Punkt auf der Erde angegeben haben.
.
Selbstverständlich galten damals schon relative Angaben und natürlich bezog sich Galilei auf relative Systeme. Nicht ohne Grund heißt es "galileische Relativitätsprinzip".
.
.
<blockquote>Die Frage nach absoluten Bezugssystemen stellte sich erst nach Galilei.
</blockquote>
.
Unfug, belegter Weise ist Deine Behauptung falsch! Ja ist klar, wirst Du nie zugeben.
.
.
<blockquote>Das ist ein Fakt, auf den Sie nur über das konsumieren irgendwelcher Lektüre niemals kommen würden. Dazu muss man nur ein wenig nachdenken.
</blockquote>
.
Nein, Fakt ist, Du irrst mal wieder und gehst wieder ins persönliche. Und das mit dem Nachdenken, nun ja ...
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:43

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
Ob das Galileische Prinzip auch noch funktioniert, wenn unter Deck ein Wind weht?

Unglaublich, Du verstehst es wirklich nicht mal im Ansatz. Du kannst echt nicht erkennen um was es dabei geht. Nun gut, da gibt es ja schon zwei Bezugsysteme, zwei Koordinatensysteme, zwei Inertialsysteme, wenn man es genau nimmt und dass Du damit überfordert bist, hast Du ja mit dem schrägen Regen gezeigt. Um das Relativitätsprinzip richtig verstehen zu können, musst Du das mit dem Inertialsystem, also einfachen Koordinatensystemen, lernen und richtig begreifen. Dann kannst Du darauf aufbauend lernen, wie man zwischen zwei Systemen Koordinaten transformiert und erst dann solltest Du Dich am Relativitätsprinzip versuchen.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
Gegenüber was bewegte sollte sich das Schiff eigentlich bewegen?

Wieso sollte es sich im Beispiel "Galileis Schiff" bewegen? Im Inertialsystem der Erde ist das Schiff natürlich bewegt, Galilei zeigt aber, dass diese Bewegung eben nur relativ ist und wenn man im Schiff selber ist, davon nichts bemerken muss.

Eventuell "recherchierst" Du dann doch noch mal ein paar Monate länger und "denkst" dann viel, sehr viel, darüber nach.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
Lies du nur stumpf deine Lektüren ...

Ich lese die nicht stumpf und bin dann doch schon viele Jahre über das Relativitätsprinzip hinweg, aber anerkennenswert, dass Du nun doch mal damit und dort anfängst. Viel Erfolg wünsche ich Dir.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
... ohne weiteres Nachdenken. Ich tue dies jedenfalls nicht.

Du willst sagen, Du denkst nicht weiter drüber nach? Tut echt nicht Not.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
Lass es einfach bleiben, andere als Dumm hinzustellen, wenn du nicht in der Lage bist, zu erfassen, worauf sie hinaus wollen.

Worauf Du hinaus willst, ist mir lange klar. Spätestens seit 2015 und da hat sich ja bei Dir bis heute nichts geändert. Und noch mal, ich muss Dich nicht als dumm hinstellen, Du "spinnst" Dir da was zusammen. Ich brauch Dich gar nicht wo wie hinstellen, schaffst Du alleine mehr als ausreichend.
.
.
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
Der dumme Kognitionseunuch bist nämlich du.

Und da ist er wieder im Versuch einer Beleidigung, und hält sich wohl auch noch für witzig und kreativ.
.
.
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:17 hat geschrieben:
... 1932 lass ich mal als Tippfehler stehen, das zeigt, wie aufgeregt du bist, wenn man dich argumentativ zerlegt. Und ob nun um 1630 oder um 1632 ist wirklich wichtigtuerischer Firlefanz. Lass es einfach bleiben.

Wie gnädig, und dennoch Käse. Ich habe mich nicht vertippt und bin auch ganz entspannt, auch hab ich mich nicht wo argumentativ zerlegt. Du solltest doch erkennen, Du bist schon wieder untergegangen, also fachlich ...

---

@Hartmut Pohl
<blockquote>Ob das Galileische Prinzip auch noch funktioniert, wenn unter Deck ein Wind weht?
</blockquote>
.
Unglaublich, Du verstehst es wirklich nicht mal im Ansatz. Du kannst echt nicht erkennen um was es dabei geht. Nun gut, da gibt es ja schon zwei Bezugsysteme, zwei Koordinatensysteme, zwei Inertialsysteme, wenn man es genau nimmt und dass Du damit überfordert bist, hast Du ja mit dem schrägen Regen gezeigt. Um das Relativitätsprinzip richtig verstehen zu können, musst Du das mit dem Inertialsystem, also einfachen Koordinatensystemen, lernen und richtig begreifen. Dann kannst Du darauf aufbauend lernen, wie man zwischen zwei Systemen Koordinaten transformiert und erst dann solltest Du Dich am Relativitätsprinzip versuchen.
.
.
<blockquote>Gegenüber was bewegte sollte sich das Schiff eigentlich bewegen?
</blockquote>
.
Wieso sollte es sich im Beispiel "Galileis Schiff" bewegen? Im Inertialsystem der Erde ist das Schiff natürlich bewegt, Galilei zeigt aber, dass diese Bewegung eben nur relativ ist und wenn man im Schiff selber ist, davon nichts bemerken muss.
.
Eventuell "recherchierst" Du dann doch noch mal ein paar Monate länger und "denkst" dann viel, sehr viel, darüber nach.
.
.
<blockquote>Lies du nur stumpf deine Lektüren ...
</blockquote>
.
Ich lese die nicht stumpf und bin dann doch schon viele Jahre über das Relativitätsprinzip hinweg, aber anerkennenswert, dass Du nun doch mal damit und dort anfängst. Viel Erfolg wünsche ich Dir.
.
.
<blockquote>... ohne weiteres Nachdenken. Ich tue dies jedenfalls nicht.
</blockquote>
.
Du willst sagen, Du denkst nicht weiter drüber nach? Tut echt nicht Not.
.
.
<blockquote>Lass es einfach bleiben, andere als Dumm hinzustellen, wenn du nicht in der Lage bist, zu erfassen, worauf sie hinaus wollen.
</blockquote>
.
Worauf Du hinaus willst, ist mir lange klar. Spätestens seit 2015 und da hat sich ja bei Dir bis heute nichts geändert. Und noch mal, ich muss Dich nicht als dumm hinstellen, Du "spinnst" Dir da was zusammen. Ich brauch Dich gar nicht wo wie hinstellen, schaffst Du alleine mehr als ausreichend.
.
.
<blockquote>Der dumme Kognitionseunuch bist nämlich du.
</blockquote>
.
Und da ist er wieder im Versuch einer Beleidigung, und hält sich wohl auch noch für witzig und kreativ.
.
.
<blockquote>... 1932 lass ich mal als Tippfehler stehen, das zeigt, wie aufgeregt du bist, wenn man dich argumentativ zerlegt. Und ob nun um 1630 oder um 1632 ist wirklich wichtigtuerischer Firlefanz. Lass es einfach bleiben.
</blockquote>
.
Wie gnädig, und dennoch Käse. Ich habe mich nicht vertippt und bin auch ganz entspannt, auch hab ich mich nicht wo argumentativ zerlegt. Du solltest doch erkennen, Du bist schon wieder untergegangen, also fachlich ...
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 17:55

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:32 hat geschrieben:
Es geht um ein Relativitätsprinzip und um die Frage, ob es ein absolutes Bezugssystem geben kann oder nicht.

Eigentlich nicht, hatte auch Joachim ganz deutlich gesagt, um die SRT begreifen zu können, muss man die Grundlagen lernen und explizit nannte er dabei das klassische Relativitätsprinzip.

Das ist hier also Basis, Grundlage, wird als richtig verstanden vorausgesetzt. Ganz sicher geht es hier nicht um die Frage, ob es nicht doch ein absolutes Bezugssystem geben könnte, so wie Du glaubst.

Also das ist nicht Thema hier. Das Relativitätsprinzip ist Basis, Inertialsysteme sind alle gleichwertig und gleichberechtigt, gibt auch kein "Wurzel-Bezugssystem".

Ja echt, so schaut es aus.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:32 hat geschrieben:
Gegenüber was soll sich das Schiff denn bewegen? Gegenüber was widerum soll sich das bewegen, gegenüber das sich das Schiff bewegt? All dies stand um 1630 noch gar nicht zur Debatte, dass ist der Punkt.

Woher willst Du wissen, was damals da zur Debatte stand und was nicht? Gelebt hast Du wohl damals wohl selber noch nicht und Nachlesen ist ja auch nicht so Dein Ding. Also nenne mal Quellen, belege mal was Du wieder so einfach nur behauptest, zeige doch mal was Deine "Recherchen" so ergeben haben. Oder hast Du da nichts zu zeigen?


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:32 hat geschrieben:
Es gibt im Universum eine absolute Geschwindigkeit und ob sie gemessen oder letztendlich festgelegt wurde, ist vollkommen egal.

Mal wieder eine Behauptung.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:32 hat geschrieben:
Ein RP in welchem Alle Geschwindigkeiten inkl. jene des Lichts zueinander relativ und gegenüber einem einzigen existierenden Universum absolut sind, ist ebenso in Galileis Sinne, wie jenes, was aktuell bei Wikipedia nachzulesen ist.

Du weißt echt was im Sinne von Galilei war? Oder noch ist? Echt jetzt? Klingt wo doch schon sehr esoterisch, hörst Du Stimmen?

Ernsthaft, Du behauptest nur wieder was, wenn man Galilei nachließt erkennt man schnell, Du irrst und liegst wieder falsch.

---

@Hartmut Pohl
<blockquote>Es geht um ein Relativitätsprinzip und um die Frage, ob es ein absolutes Bezugssystem geben kann oder nicht.
</blockquote>
.
Eigentlich nicht, hatte auch Joachim ganz deutlich gesagt, um die SRT begreifen zu können, muss man die Grundlagen lernen und explizit nannte er dabei das klassische Relativitätsprinzip.
.
Das ist hier also Basis, Grundlage, wird als richtig verstanden vorausgesetzt. Ganz sicher geht es hier nicht um die Frage, ob es nicht doch ein absolutes Bezugssystem geben könnte, so wie Du glaubst.
.
Also das ist nicht Thema hier. Das Relativitätsprinzip ist Basis, Inertialsysteme sind alle gleichwertig und gleichberechtigt, gibt auch kein "Wurzel-Bezugssystem".
.
Ja echt, so schaut es aus.
.
.
<blockquote>Gegenüber was soll sich das Schiff denn bewegen? Gegenüber was widerum soll sich das bewegen, gegenüber das sich das Schiff bewegt? All dies stand um 1630 noch gar nicht zur Debatte, dass ist der Punkt.
</blockquote>
.
Woher willst Du wissen, was damals da zur Debatte stand und was nicht? Gelebt hast Du wohl damals wohl selber noch nicht und Nachlesen ist ja auch nicht so Dein Ding. Also nenne mal Quellen, belege mal was Du wieder so einfach nur behauptest, zeige doch mal was Deine "Recherchen" so ergeben haben. Oder hast Du da nichts zu zeigen?
.
.
<blockquote>Es gibt im Universum eine absolute Geschwindigkeit und ob sie gemessen oder letztendlich festgelegt wurde, ist vollkommen egal.
</blockquote>
.
Mal wieder eine Behauptung.
.
.
<blockquote>Ein RP in welchem Alle Geschwindigkeiten inkl. jene des Lichts zueinander relativ und gegenüber einem einzigen existierenden Universum absolut sind, ist ebenso in Galileis Sinne, wie jenes, was aktuell bei Wikipedia nachzulesen ist.</blockquote>
.
Du weißt echt was im Sinne von Galilei war? Oder noch ist? Echt jetzt? Klingt wo doch schon sehr esoterisch, hörst Du Stimmen?
.
Ernsthaft, Du behauptest nur wieder was, wenn man Galilei nachließt erkennt man schnell, Du irrst und liegst wieder falsch.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:06

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:49 hat geschrieben:
Her Schulz hat aus der 1632 eine 1932 gemacht, um dich zu ärgern.

Also ich bezog mich mit den 1632 nie auf eine Aussage von Joachim, finde da auch nichts zu von ihm und glaube nicht, dass er so was machen würde um mich zu ärgern. Was Du schon wieder über andere und deren Motivation zu wissen glaubst, beachtlich.


Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 16:49 hat geschrieben:
Lass deine vorlauten Hirnorgasmen doch einfach bleiben. Die sind sinnlos und du bist schon längst argumentativ zerlegt. Nur fällt es arroganten Kognitionseunuchen schwer, das zuzugeben.

Du hast einfach kein Sozialverhalten und träumst nur davon ich wäre argumentativ zerlegt. Tatsächlich zerlegst Du Dich hier gerade immer weiter beim Relativitätsprinzip.

Und Du achtest auch Joachim nicht, und weil er aktuell hier nicht zeitnah heute löschst, lässt Du die Sau raus und meinst immer weiter beleidigen zu können. Dass das ganz sicher nicht im Sinne von Joachim ist, ist Dir schon klar. Dass er sich sicher wünschen würde, dass Du solche Beleidigungen unterlässt und sachlich bleibst, ist Dir sicher auch klar.

Aber im Mangel an natürlicher Sozialisierung in Deiner Jugend pfeifst Du einfach drauf.

Dir ist auch sicher klar, dass der ganze Mist von Dir von Joachim wohl wieder gelöscht werden wird und er sicher nicht froh darüber ist. Gilt für einige meiner Antworten sicher auch. Aber ich beleidige Dich in keiner Weise so, sondern bleibe in der Regel sachlich, Du bist es der sich vulgär von seine üblen Seite zeigt.

----

@Hartmut Pohl
<blockquote>Her Schulz hat aus der 1632 eine 1932 gemacht, um dich zu ärgern.
</blockquote>
.
Also ich bezog mich mit den 1632 nie auf eine Aussage von Joachim, finde da auch nichts zu von ihm und glaube nicht, dass er so was machen würde um mich zu ärgern. Was Du schon wieder über andere und deren Motivation zu wissen glaubst, beachtlich.
.
.
<blockquote>Lass deine vorlauten Hirnorgasmen doch einfach bleiben. Die sind sinnlos und du bist schon längst argumentativ zerlegt. Nur fällt es arroganten Kognitionseunuchen schwer, das zuzugeben.
</blockquote>
.
Du hast einfach kein Sozialverhalten und träumst nur davon ich wäre argumentativ zerlegt. Tatsächlich zerlegst Du Dich hier gerade immer weiter beim Relativitätsprinzip.
.
Und Du achtest auch Joachim nicht, und weil er aktuell hier nicht zeitnah heute löschst, lässt Du die Sau raus und meinst immer weiter beleidigen zu können. Dass das ganz sicher nicht im Sinne von Joachim ist, ist Dir schon klar. Dass er sich sicher wünschen würde, dass Du solche Beleidigungen unterlässt und sachlich bleibst, ist Dir sicher auch klar.
.
Aber im Mangel an natürlicher Sozialisierung in Deiner Jugend pfeifst Du einfach drauf.
.
Dir ist auch sicher klar, dass der ganze Mist von Dir von Joachim wohl wieder gelöscht werden wird und er sicher nicht froh darüber ist. Gilt für einige meiner Antworten sicher auch. Aber ich beleidige Dich in keiner Weise so, sondern bleibe in der Regel sachlich, Du bist es der sich vulgär von seine üblen Seite zeigt.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:29

@Joachim,

Joachim Schulz » Sa 02. Dez 2018, 16:58 hat geschrieben:
Ja, das glaube ich. Nicht von Bedeutung hat uns ja erläutert, wie er auf seine Absolutraum-Theorie kommt.

Gut, kannst Du ja glauben, ich sehe es ganz und gar anders, kenne die "Thesen" ja schon seit 2015 und die Dispute dazu im AT.


Joachim Schulz » Sa 02. Dez 2018, 16:58 hat geschrieben:
Aber ich habe nicht die Absicht, hier öffentlich über Personen zu diskutieren.

Hast Du aber über meine Person mit Pohl hier selber getan, wirst Dich wohl erinnern, war ja heute erst.


Joachim Schulz » Sa 02. Dez 2018, 16:58 hat geschrieben:
Es würde mich freuen, wenn du hier aufhören würdest, meine Gäste zu provozieren.

Da gehen unsere Wahrnehmungen schwer auseinander. Wie oft wurde ich hier als Zecke bezeichnet? Und was kam heute alles dazu? Ich hatte Dir gezeigt, ich bin immer für eine sachliche Debatte offen, die Provokationen gehen hier klar und eindeutig von Pohl aus und das auf einem sehr infantilen vulgären Niveau.

Und er beschränkt sich ja nicht auf mich, wie sich auch gerade erst gezeigt hat, als er Rudi Knoth mehr als unhöflich blöde angeranzt hat.

Es gehört nicht viel dazu um zu erkennen, wie Pohl hier agitiert.


Joachim Schulz » Sa 02. Dez 2018, 16:58 hat geschrieben:
Meinen Kommentarbereich in deinem Forum zu diskutieren ist nicht höflich, aber dein gutes Recht.

Ja mag sein, also finde es auch nicht wirklich höflich, sehe mich aber in Anbetracht der Angriffe und der Löschungen hier mehr oder weniger dazu gezwungen. Und eigentlich archiviere ich aktuelle dort mehr meine Beiträge und antworte hin und wieder direkt dort Pohl, damit es hier nicht steht. Ich schreibe hier im Gegensatz zu Pohl sehr sachlich, zum Thema, nicht zur Person.


Joachim Schulz » Sa 02. Dez 2018, 16:58 hat geschrieben:
Was ich hier öffentlich schreibe, kann natürlich auch anderswo öffentlich thematisiert werden. Aber bitte bleib dann auch dort und trage deinen privaten Streit nicht hierher.

Joachim, ernsthaft, wenn Pohl sich hier in Deinem Blog nicht ständig beleidigend über mich auslassen würde, wäre hier auch nichts. Ich bin ja nun schon mit meinen persönlicheren Antworten in mein Forum gewechselt, er ist es, der Deinen Blog weiter missbraucht.

Ich kann sachlich und das zeige ich hier auch.


Joachim Schulz » Sa 02. Dez 2018, 16:58 hat geschrieben:
Mal etwas über das klassische Relativitätsprinzip zu schreiben, ist eine gute Idee. Das habe ich mir schon lange vorgenommen, aber leider geht zu viel meiner Freizeit dafür drauf, hier zu moderieren, ...

Das RP sollte Basis sein und verstanden, richtig verstanden, wenn es um die SRT gehen soll. Klar ist es eine gute Idee, habe ich auch schon vor vielen Jahren im AT gemacht. Es bringt aber bei einem gewissen Klientel nichts, da wird sich einfach verweigert.

Und ja es tut mir echt leid, hier, vermutlich hast Du da kein Verständnis für mich, aber ich mag nicht mehr immer der Klügere sein. Weißt ja wie die Welt aktuell schon ausschaut.

Ich weiß da auch echt kaum eine Lösung, Du haust ja den Dreck von Pohl hier schon recht schnell raus. Aber ich mag nun auch nicht immer zwei Tage versetzt hier lesen und dann wieder warten, um nicht auf dessen Beleidigungen zu treffen.

Er soll einfach die persönliche Ebene lassen und auf der Sachebene bleiben. Und lernen mit Kritik auf seine Behauptungen zu leben, wenn diese sachlich sind.

Da würde es dann überhaupt nichts groß mehr zum Moderieren geben. So und nun bin ich dann mal weg und bekomme den Unfug nicht weiter mit.

----

@Joachim,

<blockquote>Ja, das glaube ich. Nicht von Bedeutung hat uns ja erläutert, wie er auf seine Absolutraum-Theorie kommt.
</blockquote>
.
Gut, kannst Du ja glauben, ich sehe es ganz und gar anders, kenne die "Thesen" ja schon seit 2015 und die Dispute dazu im AT.
.
.
<blockquote>Aber ich habe nicht die Absicht, hier öffentlich über Personen zu diskutieren.
</blockquote>
.
Hast Du aber über meine Person mit Pohl hier selber getan, wirst Dich wohl erinnern, war ja heute erst.
.
.
<blockquote>Es würde mich freuen, wenn du hier aufhören würdest, meine Gäste zu provozieren.
</blockquote>
Da gehen unsere Wahrnehmungen schwer auseinander. Wie oft wurde ich hier als Zecke bezeichnet? Und was kam heute alles dazu? Ich hatte Dir gezeigt, ich bin immer für eine sachliche Debatte offen, die Provokationen gehen hier klar und eindeutig von Pohl aus und das auf einem sehr infantilen vulgären Niveau.
.
Und er beschränkt sich ja nicht auf mich, wie sich auch gerade erst gezeigt hat, als er Rudi Knoth mehr als unhöflich blöde angeranzt hat.
.
Es gehört nicht viel dazu um zu erkennen, wie Pohl hier agitiert.
.
.
<blockquote>Meinen Kommentarbereich in deinem Forum zu diskutieren ist nicht höflich, aber dein gutes Recht.
</blockquote>
.
Ja mag sein, also finde es auch nicht wirklich höflich, sehe mich aber in Anbetracht der Angriffe und der Löschungen hier mehr oder weniger dazu gezwungen. Und eigentlich archiviere ich aktuelle dort mehr meine Beiträge und antworte hin und wieder direkt dort Pohl, damit es hier nicht steht. Ich schreibe hier im Gegensatz zu Pohl sehr sachlich, zum Thema, nicht zur Person.
.
.
<blockquote>Was ich hier öffentlich schreibe, kann natürlich auch anderswo öffentlich thematisiert werden. Aber bitte bleib dann auch dort und trage deinen privaten Streit nicht hierher.
</blockquote>
.
Joachim, ernsthaft, wenn Pohl sich hier in Deinem Blog nicht ständig beleidigend über mich auslassen würde, wäre hier auch nichts. Ich bin ja nun schon mit meinen persönlicheren Antworten in mein Forum gewechselt, er ist es, der Deinen Blog weiter missbraucht.
.
Ich kann sachlich und das zeige ich hier auch.
.
.
<blockquote>Mal etwas über das klassische Relativitätsprinzip zu schreiben, ist eine gute Idee. Das habe ich mir schon lange vorgenommen, aber leider geht zu viel meiner Freizeit dafür drauf, hier zu moderieren, ...
</blockquote>
.
Das RP sollte Basis sein und verstanden, richtig verstanden, wenn es um die SRT gehen soll. Klar ist es eine gute Idee, habe ich auch schon vor vielen Jahren im AT gemacht. Es bringt aber bei einem gewissen Klientel nichts, da wird sich einfach verweigert.
.
Und ja es tut mir echt leid, hier, vermutlich hast Du da kein Verständnis für mich, aber ich mag nicht mehr immer der Klügere sein. Weißt ja wie die Welt aktuell schon ausschaut.
.
Ich weiß da auch echt kaum eine Lösung, Du haust ja den Dreck von Pohl hier schon recht schnell raus. Aber ich mag nun auch nicht immer zwei Tage versetzt hier lesen und dann wieder warten, um nicht auf dessen Beleidigungen zu treffen.
.
Er soll einfach die persönliche Ebene lassen und auf der Sachebene bleiben. Und lernen mit Kritik auf seine Behauptungen zu leben, wenn diese sachlich sind.
.
Da würde es dann überhaupt nichts groß mehr zum Moderieren geben. So und nun bin ich dann mal weg und bekomme den Unfug nicht weiter mit.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die geistigen Verirrungen des Cranks Hartmut Pohl

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 2. Dezember 2018, 18:53

@Hartmut Pohl
Hartmut Pohl » Sa 02. Dez 2018, 17:08 hat geschrieben:
Kommentarfunktionen rigoros deaktivieren (einfrieren), sich auf das neue Thema konzentrieren und veröffentlichen. Kommentafunktionen wieder aktivieren und gut ists. Man wird uns Kritiker ja nicht los, wenn man Kommentarfunktionen vorübergehend deaktiviert – ebenso wenig wird man aber diese Inquisitoren der Einsteinschen Lichtkirche (ich denke mal, der Ausdruck passt für Krüger und Co) nicht los. Aber im Gegensatz zu Letzteren suchen Kritiker Konversation und statt dessen stoßen sie auf Konfrontation – das ist [ironie]unheimlich wissenschaftlich[/ironie] (maw. unerträglich)

Kack frech gelogen. Dir hat Rudi Knoth ganz sachlich eine Antwort gegeben, ohne jedwede Provokation:

Rudi Knoth » Fr 30. Nov 2018, 17:51 hat geschrieben:
Weil darin die Relativität der Gleichzeitigkeit enthalten ist. Denn es gilt : t’ = γ *(t + x*v/c**2).

Und Du bist frech und unverschämt geworden und hast provoziert, hast beleidigt dun bist ins Persönliche gegangen:
Hartmut Pohl » Fr 30. Nov 2018, 18:13 hat geschrieben:
Was soll denn solch wichtigtuerisches Gequatsche? ... Ist das etwa wieder falsch, weil ein Kritiker verdammt noch mal nicht Recht haben darf? Das bringt einen echt auf die Palme.

Du gehst auf Konfrontation, nichts ist mit Konversation. Herr Knoth ist kein Wichtigtuer der Gequatsche von sich gibt, er hat Dir ganz freundlich und sachlich geantwortet. Da zeigst Du wieder wie wenig oder gar kein Sozialverhalten Du hast. Du fühlst Dich belehrt und damit zurückgesetzt, dass wertest Du gleich mal wieder als Angriff und machst Krawall.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 5907
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

VorherigeNächste

Zurück zu Gegen den Mainstream

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast