Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Hier werden andere Standardmodelle der Physik kritisiert oder verteidigt

Moderatoren: Guhrfisch, nocheinPoet

Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 25. Januar 2011, 21:23

.
Ich schreibe ja gerne mal über Menschen, die glauben sie hätten da eine neue „Theorie“ die viel besser die Welt erklären kann, also die bisher bekannten. Diesen Menschen ist allen zueigen, dass sie sich jeglicher Logik und jeden Argumenten verweigern. Sie sind nicht in der Lage, die wirklich mehrfach klar dargelegten Widersprüche auch nur im Ansatz zu verstehen. Monoton beten sie Sätze wie, zeige mir doch wo meine Theorie einen Widerspruch hat.

René Eichler soll heute hier mal exemplarisch vorgestellt werden. Seine wilde „Theorie“ findet man auf seiner Homepage:

http://www.antimateriestern.de

Die Ignoranz mit der er in den Dialog geht, kann man hier gut nachlesen:

http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2396
http://www.astronews.com/forum/showthread.php?t=2838

Aber auch hier:

http://www.allmystery.de/themen/gg25314-33#id3872558
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/ind ... pic=6194.0
http://www.astronews.com/forum/archive/ ... -3075.html

hat er eine lustige Vorstellung geliefert. Ich schreibe die Tage noch etwas dazu.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6175
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon René Eichler » Dienstag 25. Januar 2011, 22:41

Hallo
Schön dass man mir hier die Gelegenheit gibt, meine Theorie zu vertreten.
Ich hoffe hier kommen nicht nur wilde Beleidigungen, sondern berechtigte Kritik an meiner Theorie.

Zu den Links im Beitrag oben möchte ich nur sagen dass die Beiträge von Damals nicht mehr dem aktuellem Stand entsprechen.
Meine Theorie hat sich seitdem weiterentwickelt und ich habe an Physikverständnis dazugewonnen.
Hier nochmal die Theorie über die ich gern reden möchte.
http://www.antimateriestern.de

Gruß René
http://www.antimateriestern.de


Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig.
Nils Bohr
Benutzeravatar
René Eichler
 
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:42
Wohnort: Stollberg

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 25. Januar 2011, 23:05

René Eichler hat geschrieben:
Schön dass man mir hier die Gelegenheit gibt, meine Theorie zu vertreten. Ich hoffe hier kommen nicht nur wilde Beleidigungen, sondern berechtigte Kritik an meiner Theorie.

Du fandst die Kritik zu Deiner Theorie in den anderen Foren nicht berechtigt?


René Eichler hat geschrieben:
Zu den Links im Beitrag oben möchte ich nur sagen dass die Beiträge von Damals nicht mehr dem aktuellen Stand entsprechen.

Das macht die Sache nicht besser.


René Eichler hat geschrieben:
Meine Theorie hat sich seitdem weiterentwickelt und ich habe an Physikverständnis dazu gewonnen.

Hm,…?
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6175
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 26. Januar 2011, 10:50

.
Hallo René,

Ich glaube Dir ist die Struktur von Wissenschaft nicht wirklich klar, was genau eine Theorie ist und macht, und wie alles so zusammenhängt. Wir haben Das Standardmodel das die Dinge der Natur recht genau beschreibt. Wir haben die RT auf die baut die QED auf, welche einer Theorie ist, die unglaublich genauer Vorhersagen macht, viele Stellen hinter dem Kommata. Und auch die QT funktioniert sehr gut. Für eine TOE gibt es einige Anwärter.

Die Dinge, die Du nun erklärst, werden von vorhandenen Theorien bereits sehr gut erklärt. Das geht über die Anziehungskräfte, über die Bewegung der Planeten und deren Massen, bis zur Nukleosynthese. Das passt alles schon sehr gut zusammen.

Welchen Vorteil soll also Deine „Theorie“ haben. Wie ich letztens gesehen habe, musst Du nun auch anfangen, das gängige Atommodel zu ändern, um Deine „Theorie“ weiter aufrecht zu halten. Wobei Dir das nicht gelingt, Widersprüche kannst Du ja auch oft aus Mangel an Wissen nicht erkennen.

Dann bricht Deine „Theorie“ spätestens auf mathematischer Ebene völlig zusammen. Du sagst nun, mit Formeln kann man Dich jagen, das ist aber schlecht, wenn man die Welt mit einer neuen „Theorie“ aus den Angeln heben will. Dir ist einfach nicht klar, was Du da wirklich treibst, wenn Du an den Unfug glaubst, dann musst Du ja davon überzeugt sein, das viele 10.000 Physiker über viele Jahrzehnte dämlich gewesen sind, und einfach alles falsch gerechnet haben. Auf der Basis völlig falscher Annahmen. Und Du kommst mal eben alleine daher, und weißt das alles besser?

Das zeigt einfach hier schon eine verzehrte Selbstwahrnehmung. Dann muss Deine „Theorie“ Vorteile haben, sie muss Dinge einfacher erklären können, sie muss umfassender oder auch genauer sein. Sie sollte Fragen der klären können, die bisherige Theorien nicht beantworten können.

All das leistet nun aber Deine „Theorie“ nicht, sie führt hingegen zu ganz vielen Widersprüchen und ist physikalisch nicht haltbar. Wenn Du nun anfangen würdest, die Physik zu lernen, könntest Du das erkennen. Und dazu kommt eben, die Selbstwahrnehmung, man muss schon ganz schön abgedreht sein, um ernsthaft zu glauben, man könnte sich mal so eben was ausdenken und dann die ganze Physik widerlegen.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6175
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon René Eichler » Mittwoch 26. Januar 2011, 11:18

Meine Theorie kann vieles einfacher erklären.
1. Warum bewegen sich Kugelsternhaufen im Halo wärend sich offene Sternhaufen in der galaktischen Scheibe bewegen.
2. Warum es Radiojets bei Quasaren und Pulsaren gibt.
3. Warum es Galaktische Magnetfelder gibt.
4. Warum Pulsare und Magnetare so starke Magnetfelder besitzen.
5. Warum Supernova überhaupt explodieren.
6. Warum und wie Gas- und Staubwolken zu Sternen kollabieren.
7. Warum die Rotationskurven von Galaxien sich nicht an Newton halten.
8. Warum man so wenige Antiteilchen in der kosmischen Höhenstrahlung findet.
9. Warum das Universum beschleunigt expandiert.
10. Warum Planetoiden von 10m auf über 1km wachsen können.
Das einzige was man dafür tun muss, ist Antimaterie in die Modelle mit einzubeziehen.
Und das haben die Wissenschaftler, egal wie viele auch immer, nicht getan.
Wenn man sich so um Antimaterie Gedanken machen würde, wie man es mit Dunkler Materie tut, wäre man bestimmt schon auf meine
Ideen gekommen.
Gruß René
http://www.antimateriestern.de


Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig.
Nils Bohr
Benutzeravatar
René Eichler
 
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:42
Wohnort: Stollberg

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon nocheinPoet » Mittwoch 26. Januar 2011, 12:15

René Eichler hat geschrieben:
Meine Theorie kann vieles einfacher erklären.

Nein kann sie nicht, wir können uns aber gerne erstmal darauf einigen, dass du glaubst, dass sie das kann. Nun muss man mal schauen, wie man das evaluieren kann. Oder einfach gefragt, wie willst du denn wissen, dass Deine Erklärungen einfacher sind, wenn Du die anderen überhaupt nicht richtig verstehst? Du musst die ja erstmal alle richtig kennen, um Dir dann da ein vergleichendes Urteil erlauben zu können.

Ich spare mir jetzt die Punkte Deiner Liste im Detail anzufangen, sondern sage das erstmal so ganz allgemein. Weißt Du denn überhaupt, wie die Physik die Dinge der Liste genau erklärt?


René Eichler hat geschrieben:
Das einzige was man dafür tun muss, ist Antimaterie in die Modelle mit einzubeziehen.

Die Antimaterie ist miteinbezogen, nur nicht so wie Du glaubst, dass es richtig wäre. Das liegt aber daran, das Du die ganzen Modelle überhaupt nicht richtig kennst und nicht verstehst.


René Eichler hat geschrieben:
Und das haben die Wissenschaftler, egal wie viele auch immer, nicht getan.

Haben sie doch, nur sind sie nicht zu Deinen Ergebnissen gekommen, die Antimaterie wird hier eben anders bewertet und beschrieben. Und warum sollten sie es denn nicht tun? Warum sollten so viele Physiker sich dazu keine Gedanken machen?


René Eichler hat geschrieben:
Wenn man sich so um Antimaterie Gedanken machen würde, wie man es mit Dunkler Materie tut, wäre man bestimmt schon auf meine
Ideen gekommen.

Auch hier gibst Du wieder einen Grund vor, den Du dann als Tatsache hinstellst, die haben sich eben um Antimaterie keine Gedanken gemacht. Und das ist darum so und bewiesen, weil Du ja weißt, Du hast Recht, und hätten die sich Gedanken gemacht, dann hätten die auf Deine Idee kommen müssen. Die Idee, dass Du völlig im Nebel stehst, kommt Dir nicht mal in den Sinn. :D


Also, warum funktionieren denn die heutigen Modelle so gut, warum sind die Vorhersagen der QED so unglaublich genau, wenn die doch so falsch sind? Die QED baut auf der SRT auf, und die hältst du ja auch schon für falsch.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6175
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon René Eichler » Mittwoch 26. Januar 2011, 13:05

Also, warum funktionieren denn die heutigen Modelle so gut, warum sind die Vorhersagen der QED so unglaublich genau, wenn die doch so falsch sind? Die QED baut auf der SRT auf, und die hältst du ja auch schon für falsch.

Das einzige was ich an der SRT falsch finde, ist dass sich der Raum bei großen Massen krümmt.
Ich möchte mich hier auch nicht über die SRT auslassen.
Die SRT kann richtig oder falsch sein, für meine 10 Beispiele ist sie nicht nötig.
Wenn man die SRT und die Art wirklich verstehen will, wird man bloß verrückt.
Da gibts genug Verrückte die sich da tagelang um Fallbeispiele streiten.
Darauf habe ich keine Lust, weil da kein Ende in Sicht ist.

Gruß
http://www.antimateriestern.de


Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig.
Nils Bohr
Benutzeravatar
René Eichler
 
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:42
Wohnort: Stollberg

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon René Eichler » Mittwoch 26. Januar 2011, 13:13

Oder einfach gefragt, wie willst du denn wissen, dass Deine Erklärungen einfacher sind, wenn Du die anderen überhaupt nicht richtig verstehst? Du musst die ja erstmal alle richtig kennen, um Dir dann da ein vergleichendes Urteil erlauben zu können.

Warum behauptest du immer dass ich keine Ahnung von bestehenden Modelllen habe. Die habe ich.
Ich hatte auf meiner Hompage bloß keine Lust erst immer das Standartmodel zu erklären und dann meine eigene Erklärung abzugeben.
Du kannst mir natürlich ein Fallbeispiel nennen und ich beweise dir das ich sehrwohl Ahnung von bestehenden Modellen habe.

mfG René
http://www.antimateriestern.de


Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig.
Nils Bohr
Benutzeravatar
René Eichler
 
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:42
Wohnort: Stollberg

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon nocheinPoet » Donnerstag 27. Januar 2011, 04:24

René Eichler hat geschrieben:
nocheinPoet hat geschrieben:
Oder einfach gefragt, wie willst du denn wissen, dass Deine Erklärungen einfacher sind, wenn Du die anderen überhaupt nicht richtig verstehst? Du musst die ja erstmal alle richtig kennen, um Dir dann da ein vergleichendes Urteil erlauben zu können.

Warum behauptest du immer dass ich keine Ahnung von bestehenden Modellen habe. Die habe ich.

Das sage ich, weil ich das mein Eindruck ist, und ich habe nun alle Beiträge von Dir in den anderen Foren gelesen, und auch alles auf Deiner Homepage. Hättest Du Ahnung von dem Standartmodel, würdest Du viele Widersprüche in Deinen Aussagen auf Deiner HP schon selber entdecken. Ich sage das also nicht, um Dich zu ärgern, sondern weil ich das so sehe.


René Eichler hat geschrieben:
Ich hatte auf meiner Homepage bloß keine Lust, erst immer das Standartmodel zu erklären und dann meine eigene Erklärung abzugeben.

Das musst Du auch nicht, aber die Widersprüche die sich dazu ergeben, musst Du dann erklären. Deine Idee steht eben in vielen Punkten krass im Konflikt mit dem Standartmodel. Da Du dazu nichts schreibst, gehe ich davon aus, dass Dir die Widersprüche nicht bewusst sind. Und auch was Du hier eben geschrieben hast, zeigt doch, dass Du Dir den Widersprüchen nicht bewusst bist. Das zeigt eben, dass Du das Standartmodel gar nicht richtig kennst.


René Eichler hat geschrieben:
Du kannst mir natürlich ein Fallbeispiel nennen und ich beweise dir, dass ich sehr wohl Ahnung von bestehenden Modellen habe.

Man hat Dir schon viele Dinge genannt, Du bist ja nie konkret darauf eingegangen. Soll ich Dir jetzt die ganzen Beiträge aus den anderen Foren zitieren? Ich denke nicht, dass das weiter bringt.

Sage mir doch aber schon mal, warum meinst Du, dass Du in den ganzen anderen Foren nicht einen gefunden hast, der Deine Idee mal toll fand? Warum gab es soviel negative Kritik? Mögen die Dich einfach alle nur nicht?


Man hat Dir auch mal ganz klar gezeigt, dass Du alleine schon mit Deiner Antimaterie bei der Gravitation scheiterst. Aber Du rechnest ja nicht gerne. Das Problem ich bei Dir schon mal sehe ist, dass Du einfach keine Vorstellung davon hast, wie eine Theorie so funktioniert, und wie es dann komplex wird, wenn man sich diese näher auf mathematischer Ebene ansieht. Du weißt nicht, wie kompliziert diese Dinge sind.

Ich will erstmal, dass Du Dir über Deine Rolle, über Dein Wirken auf Menschen, die wirklich Ahnung von Physik haben wirst. Ich habe mit einigen Menschen wie Dir schon diskutiert, es gibt da wirklich bestimmte Verhaltensmuster die Euch einen. Auch hier im Forum findest Du sehr lange Dialoge mit einem Mordred und mir. Nur das er eine andere Idee als Du hat. Aber er ist auch felsenfest davon überzeugt, er wüsste alles besser, er habe Recht, und es gäbe nicht einen Widerspruch in seinen Aussagen. Und man kann ihm da noch so viele zeigen, er verhält sich da wie Du, er kann die einfach nicht erkennen.

Selbst nachdem ihm in einer Sache dann alle ganz klar gesagt haben, er irrt, und es ihm vorgerechnet haben, und ich ganz viele Bilder gemalt habe, konnte er es einfach nicht erkennen.

Wie gesagt, ich finde das Verhaltensmuster von Euch interessant, ich frage mich einfach, wie man so eine Selbstwahrnehmung bekommt. Weißt Du, es gibt wirklich ganz viele kluge Physiker, die können gut rechnen, die haben viele Jahre gelernt und diese gibt es über viele 100 Jahre. Du haust mit Deiner Idee im Grunde die gesamte Physik der letzen 100 Jahre weg, und glaubst, Du wüsstest es besser, als alle diese wirklich klugen Menschen. Das ist einfach unglaublich arrogant, und offenbar könnt ihr diese Arroganz nicht erkennen.

Klar können wir auch über einen beliebigen Punkt Deiner Theorie diskutieren, ich werde Dir dann einen Widerspruch nennen, und Du wirst endlos dagegen anreden. Ich glaube nicht, dass Du in der Lage bist, auch nur einen zu erkennen. Wir können das ja die Tage mal versuchen, aber ich brauche einfach keinen Mordred 2.0.

Ich habe Dir das schon in Dein GB geschrieben, ich sehe ja, was Du an Zeit investierst um an Deiner Idee zu arbeiten, was Du da in die HP steckst, ist wirklich Arbeit. Nur leider ist die Zeit einfach verschenkt. Du könntest die viel besser nutzen, entweder um wirklich Physik zu lernen, und dann würdest Du sehen, wie schön die sein kann, und wie toll es ist, wenn man etwas richtig versteht, und es dann auch berechnen kann.

Jedenfalls liegt mir nichts daran, Dich zum Deppen zu machen, dass andere Menschen über Dich lachen, das schaffst Du leider ja selber schon mit dem was auf Deiner HP steht. Denke einfach mal drüber nach, was Dein Ziel ist. Willst Du einfach nur Recht haben, und Deine Idee muss einfach wahr sein, oder willst Du wirklich was darüber erfahren, wie die Welt funktioniert?
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6175
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Die Verirrungen des Cranks René Eichler

Beitragvon René Eichler » Donnerstag 27. Januar 2011, 10:57

Klar können wir auch über einen beliebigen Punkt Deiner Theorie diskutieren


Dann tue es endlich!
http://www.antimateriestern.de


Es ist Alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig.
Nils Bohr
Benutzeravatar
René Eichler
 
Beiträge: 108
Registriert: Dienstag 25. Januar 2011, 21:42
Wohnort: Stollberg

Nächste

Zurück zu Andere Theorien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste