Silvester

Hier soll es um die Grundlagen der menschlichen Erkenntnis gehen. Wie gelangen wir zu unserem Wissen. Wie könnnen wir uns dessen sicher sein, was wir zu wissen glauben.

Moderator: aleph1

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Donnerstag 30. Januar 2020, 08:44

@mikesch » Mittwoch 29. Januar 2020, 20:34

mikesch hat geschrieben:Ich habe keine linke Gewalt verherrlicht. Ich halte Herrn Lucke für einen Provokateur. Außerdem halte ich eine Universität auch für einen Ort, wo neben der Lehre es dazugehört sich über gesellschaftliche Themen auseinanderzusetzen. Und gerade eine öffentliche Person wie Lucke muss sich der Diskussion stellen und sich verantworten.
Drohungen und aggressive Attacken in der demokratischen Auseinandersetzung lehne ich ab!


Aber Gewalt wurde von den Leuten bei Lucke angewandt. Und die Art und Weise, wie dies ablief hat nichts mit "Zur Diskussion stellen" zu tun. Sie verharmlosen das Vorgehen dieser Leute.

mikesch hat geschrieben:Ihre Geschichtsklitterung ist im übrigen doch überhaupt nicht zu übersehen. Sie tischen hier säckeweise NS-Begrifflichkeiten auf und sagen, das wäre alles nicht so schlimm, weil auch andere mal "Entartung" gesagt hätten und das wäre so nicht gemeint.
Das ist ein Irrtum!


Das würde ich nicht als Geschichsklitterung sondern als Klarstellung der Fakten bezeichnen. Auch frage ich mich, was das Wort "säckeweise" hier bedeuten soll? Es gin in der Diskussion um 2 Begriffe, die Sie mit der NS-Zeit in Verbindung bringen.
Und zu dem schönen Begriff "Entartung". Bernd Lucke hat dies am Abend der BTW 2013 gesagt, und später bei "Anne Will" erläutert, wie er ihn gemeint hat. Was Begriffe aus der NS-Zeit angeht, so haben Schmidt und Pocher mit ihrem Nazometer dies gut aufs Korn genommen, indem sie dem Satz "Wird auf der Autobahn wieder geblitzt" testeten, worauf das Nazometer zweimal anschlug. Einmal bei dem Wort Autobahn und dann "geblitzt" wegen des Worts "Blitzkrieg". Wolle Sie im Ernst Harald Schmidt und Oliver Pocher auch in diese Ecke stellen?

mikesch hat geschrieben:Und "Umvolkung" aus dem Munde ihrer politischen Freunde geht eindeutiger wohl kaum noch.


Das sind nicht meine "politischen Freunde". Jetzt behaupten Sie etwas über mich, was nicht stimmt.

mikesch hat geschrieben:Es mag zwar nicht justiziabel sein, aber es allemal eine Brandstiftung und dient zur Aufbereitung des Weges ins rechtsnational-völkische von Höcke und seinem Flügel.


Also Brandstiftung ist es nun mal nicht, weil es kein Feuer gibt. Und meine Meinung hier wie im Grazer Forum wird wohl eher von relativ wenigen Menschen gelesen. Oder glauben Sie wirklich, daß mehr als 1% der Internetnutzer sich für Pro und Contra der RT interessieren? Dieser Vorwurf ist wirklich schon "Realsatire".

Nun haben auch Sie ein gutes Stück Realsatire abgegeben.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon galileo2609 » Donnerstag 30. Januar 2020, 23:55

@Rudi Knoth,

es ist immer wieder interessant - von Beginn an - wie sie Teile ihrer extrem rechten Narrative verschweigen wollen, sobald sie Widerspruch erhalten. Ist das ein Rest von Scham? Oder doch eher Ausfluss ihrer allgegenwärtigen intellektuellen Beeinträchtigung und Empathielosigkeit?

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Freitag 31. Januar 2020, 09:26

@galileo2609

Und Ihre Realsatire sprüht immer noch in alter Frische. Mehr als Diffamierung von Menschen mit anderer Meinung können Sie wohl nicht.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 31. Januar 2020, 17:51

Sehr geehrter Herr Knoth,

auch wenn Sie hier eine Suche zum Blogwart angeben, so ist unschwer zu erkennen, dass Sie sich inhaltlich auf einen anderen, ähnlich lautenden Begriff beziehen, welcher sich mit "ck" statt "g" schreibt und zu dem es sogar einen Wikipedia-Artikel gibt.

Warum dieses Versteck-Spiel ?


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5433
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Samstag 1. Februar 2020, 09:17

@ ralfkannenberg » Freitag 31. Januar 2020, 15:51

Sehr geehrter Herr Kannenberg:

Die Anspielung auf den Begriff "Blockwart" haben Sie zurecht erkannt. Übrigens war in der von Ihnen kritisierten Antwort dieser Begriff schon verwendet worden. Was galileo2609 angeht, so hat sie/er sich diese Bezeichnung redlich verdient, wenn mir sogar Kommentare von 2017 vorgehalten werden. Und dieses Jahr antwortete zu einem Kommentar zu einem Artikel von Herrn Blume mit meinen Aktivitäten bei MAHAG. Übrigens war acuh Herr Blume nicht besonders erfreut, daß galileo2609 dieses Spiel mit einem CDU-Abgeordneten spielte.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Sonntag 2. Februar 2020, 01:00

Rudi Knoth hat geschrieben:Die Anspielung auf den Begriff "Blockwart" haben Sie zurecht erkannt. Übrigens war in der von Ihnen kritisierten Antwort dieser Begriff schon verwendet worden. Was galileo2609 angeht, so hat sie/er sich diese Bezeichnung redlich verdient

Sehr geehrter Herr Knoth,

warum bedienen Sie sich nicht solcher Anspielungen, die nicht historisch vorbelastet sind ?


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5433
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Sonntag 2. Februar 2020, 10:53

@ralfkannenberg » Sonntag 2. Februar 2020, 01:00

Sehr geehrter Herr Kannenberg:

ralfkannenberg hat geschrieben:warum bedienen Sie sich nicht solcher Anspielungen, die nicht historisch vorbelastet sind ?


Wäre "Abschnittsbevollmächtigter" (DDR) besser?

Das Verhalten von galileo2609 wird nach meiner Meinung mit diesen Begriffen gut beschrieben. Übrigens gehöre ich nach den Erlebnissen hier zu den 64 Prozent der Deutschen, die sagen, daß man vorsichtig sein muß sich zu gewissen Themen öffentlich zu äussern. Falls Sie und galileo2609 meinen, für eine "gute Sache" mit Ihren Aktionen zu handeln, so sage ich, daß dies der falsche Weg ist.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon albedo » Sonntag 2. Februar 2020, 12:48

@Rudi Knoth

Rudi Knoth hat geschrieben:Übrigens gehöre ich nach den Erlebnissen hier zu den 64 Prozent der Deutschen, die sagen, daß man vorsichtig sein muß sich zu gewissen Themen öffentlich zu äussern.


Sehr geehrter Herr Knoth, es dient zu aller und ihrem eigenen Schutz. Nicht das Sie sich 'versehentlich' noch verplappern.


Die pro-jüdische Fassade bröckelt
Auf der anderen Seite ist Antisemitismus bei den Anhängern keiner anderen Bundestagspartei so verbreitet wie bei denen der AfD. Im Auftrag von RTL und ntv hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im November 2019 mehr als 2500 Wahlberechtigte gefragt, ob ein Schlussstrich unter den Nationalsozialismus gezogen werden solle. 42 Prozent der Befragten, die nicht die AfD wählen, sagten Ja. Bei den AfD-Wählern lag der Anteil bei über 80 Prozent. Dass die Nazis Millionen von Juden umgebracht haben, halten demnach nur 2 Prozent der Nicht-AfD-Wähler für "Propaganda der Siegermächte".


https://www.n-tv.de/politik/Die-pro-juedische-Fassade-broeckelt-article21547593.html?fbclid=IwAR3BLMtp6Lm-yYxz49Rje0jWHmG2SdKsfQkb--RUza6FNETuy5Y5HQ8qxMQ

mit besten Grüßen
Benutzeravatar
albedo
 
Beiträge: 237
Registriert: Montag 13. September 2010, 10:56

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Sonntag 2. Februar 2020, 13:18

Rudi Knoth hat geschrieben:Übrigens gehöre ich nach den Erlebnissen hier zu den 64 Prozent der Deutschen, die sagen, daß man vorsichtig sein muß sich zu gewissen Themen öffentlich zu äussern.

Sehr geehrter Herr Knoth,

was ich nicht verstehe: warum passiert beispielsweise mir so etwas nicht ? - Ich bin ja auch nicht gerade der brilliante Rhetoriker und erhebe einen solchen Anspruch auch gar nicht. Trotzdem konnte ich mich bislang zu jedem Thema öffentlich äussern ohne irgendwelche Ängste haben zu müssen.

Ok, kürzlich wurde ich im astronews auf eine problematische Wortwahl - zurecht ! - angesprochen und ich habe mich für den Hinweis bedankt und ohne Wenn und Aber für meine Unaufmerksamkeit um Entschuldigung gebeten, und der Fall war ok. Wo ist denn das Problem ?


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5433
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Sonntag 2. Februar 2020, 23:40

Dem ist selbstverständlich zuzustimmen. Es geht mir auch nicht darum, dass man sich nicht irren dürfe - selbstverständlich darf man das, sondern es geht mir um vermeidbare Wortwahlen, die Herrn Knoth immer wieder passieren und die er dann auch noch bis zum letzten zu verteidigen sucht.


Freundliche Grüsse, Ralf


P.S.: Sehr schönes Zitat aus der Bergpredigt !
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5433
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Erkenntnistheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron