Silvester

Hier soll es um die Grundlagen der menschlichen Erkenntnis gehen. Wie gelangen wir zu unserem Wissen. Wie könnnen wir uns dessen sicher sein, was wir zu wissen glauben.

Moderator: aleph1

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 5. Februar 2020, 18:41

ralfkannenberg hat geschrieben:
Rudi Knoth hat geschrieben:PS: Sie vermissten vor einem Jahr einen Diskussionbeitrag von Ihnen. Dieser wurde von Joachim Schulz mit der Bemerkung "das ist eine saftige Beleidigung" gelöscht.

das ist nun zwar nur ein Nebenschauplatz, aber ich kann mich an keinen Beitrag von mir erinnern, der von Joachim als "saftige Beleidigung" qualifiziert wurde.

Haben Sie einen Link, um meiner Erinnerung etwas nachzuhelfen ?

Sehr geehrter Herr Knoth,

möglicherweise haben Sie das gemeint. Das hatte sich aber schon damals aufgeklärt: das war nichts gelöscht worden, das war nur die Folge eines Browser-Problems, weswegen ich den Beitrag nicht gesehen hatte.


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5422
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Mittwoch 5. Februar 2020, 19:04

@ralfkannenberg » Mittwoch 5. Februar 2020, 17:41

Sehr geehrter Herr Kannenberg:

ralfkannenberg hat geschrieben:möglicherweise haben Sie das gemeint. Das hatte sich aber schon damals aufgeklärt: das war nichts gelöscht worden, das war nur die Folge eines Browser-Problems, weswegen ich den Beitrag nicht gesehen hatte.


Nein dies war das nicht. Es waren Kommentare am 10.1.2019. Da wurde Ihr Kommentar mit Antworten gelöscht. Übrigens kommentierte galoleo2609 auf relativ-kritisch dies damit, daß ich "rehabilitiert" sei.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 5. Februar 2020, 19:14

Rudi Knoth hat geschrieben:Nein dies war das nicht. Es waren Kommentare am 10.1.2019. Da wurde Ihr Kommentar mit Antworten gelöscht. Übrigens kommentierte gal[i]leo2609 auf relativ-kritisch dies damit, daß ich "rehabilitiert" sei.

Bemerkung: korrigiert von mir - die beiden Tasten sind ja auch nebeneinander

Sehr geehrter Herr Knoth,

das einfachste wäre wirklich, wenn Sie mir dazu einen oder mehrere Links konkret benennen könnten. Das ganze ist ja offensichtlich schon über ein Jahr her.


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5422
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Mittwoch 5. Februar 2020, 20:36

@ralfkannenberg » Mittwoch 5. Februar 2020, 18:14

Sehr geehrter Herr Kannenberg;

Hier der Link in relativ-kritisch.

Die Postings in scilogs, die gelöscht wurden, kann ich nicht herzauberrn.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon galileo2609 » Mittwoch 5. Februar 2020, 23:04

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Nun zum Thema Widerspruch. In öffentlichen politischen Diskussionen erlebt wohl jeder Diskussionsteilnehmer Widerspruch, weil es Diskussionsteilnehmer mit anderen Ansichten gibt. Es gibt in dem Sinne keine "richtige" oder "falsche" Meinungen.

extrem rechte Hetze und die Bedienung antisemitischer Stereotype sind keine Meinungen, sondern geronnene Dummheiten, bedrohliche Mythen, antihumanistischer Hass und demokratiefeindliche Hetze. Auch wenn sie sich selbst - wie viele andere ihrer Kamerad*innen - darum bemühen, es zu ändern, sind diese extremistischen Gesinnungsmanifestationen noch nicht wieder akzeptierter Bestandteil des gesellschaftlichen Konsens. Vor der Geschichte sind diese Manifestationen nicht mehr statthaft, sie stehen ausserhalb unseres zivilisatorischen acquis communautaire.

Rudi Knoth hat geschrieben:Denn sonst reicht ja auch ein Einparteienstaat aus, wenn es eine Partei gäbe, die die "richtige Sicht" hat. Damit gibt es in de Demokratie immer Widersprüche. Dann müsste es aber auch viele "Brandstifter" geben.

Der „Einparteienstaat“ ist die funktionale Organisation ihrer Gesinnungsmanifestationen. Diese zielen auf die Vernichtung der Demokratie ab und sind somit niemals „Widersprüche“ innerhalb der demokratisch verfassten Gesellschaft. Sie und die anderen extrem rechten Kamerad*innen mögen die Organisationsformen der demokratischen Gesellschaft wieder ausnutzen, wie zuletzt in Österreich oder heute im deutschen Bundesland Thüringen. Die Feinde der offenen Gesellschaft profitieren dabei von den historisch bekannten Steigbügelhaltern, den konservativen und liberalen Formationen in unseren Gesellschaften. Und eben von biederen Brandstiftern wie ihnen.

Die Verteidigung der demokratisch organisierten offenen Gesellschaft wird von den Menschen und Bündnissen der aufgeklärten Zivilgesellschaft getragen werden müssen. Wir stehen vor unruhigen Zeiten.
Aber wir schaffen das!

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Silvester

Beitragvon galileo2609 » Montag 24. Februar 2020, 23:00

Rudi Knoth:

Wie es aussieht, radikalisiert sich Knoth weiter als extrem rechter Brandstifter. Der Verweis auf den Blog von Hadmut Danisch zeugt nicht nur von nicht entwickelter Zugehörigkeit zum demokratischen Spektrum. Die offene Verlinkung auf Danisch bestätigt weiters, dass Knoth intellektuell tatsächlich einseitig schwerstbegabt ist.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Dienstag 25. Februar 2020, 22:50

galileo2609 hat geschrieben:Wie es aussieht, radikalisiert sich Knoth weiter als extrem rechter Brandstifter.

Na ja, nach dem Blogwart kommt nun also der "IM".

Und dass wir hier keine Aufgäbeli für andere lösen, damit vom Thema abgelenkt wird, sollte eigentlich auch hinlänglich bekannt sein. Früher haben wir so etwas übrigens noch gemacht, aber es ist von den Anti's nie verdankt worden.

Wenn jemand Aufgaben selber lösen kann, dann soll er das tun, und wenn er oder sie das nicht kann, dann soll er eben einen Gutachter bezahlen, der ihm die Aufgabe löst. Ich habe vergangenes Jahr auch über 300 Dollar in Fachpublikationen ausgegeben und nicht herumgejammert, dass man nur die Abstracts frei lesen kann; da waren dann aber auch einige wirklich spannende und sehr gute Arbeiten dabei, die jeden einzelnen Cent wert waren und bei denen ich bei jeder erneuten Lektüre Neues entdecke, was ich zuvor übersehen hatte.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5422
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon Rudi Knoth » Mittwoch 26. Februar 2020, 07:57

@ralfkannenberg » Dienstag 25. Februar 2020, 21:50

Sehr geehrter Herr Kannenberg:

ralfkannenberg hat geschrieben:Und dass wir hier keine Aufgäbeli für andere lösen, damit vom Thema abgelenkt wird, sollte eigentlich auch hinlänglich bekannt sein. Früher haben wir so etwas übrigens noch gemacht, aber es ist von den Anti's nie verdankt worden.


Sie und galileo2609 werden ja immer lustiger. Galileo2609 prahlt doch mit seinen phantastischen "intellektuellen Fähigkeiten" und kann nicht mal so eine einfache Aufgabe lösen. Übrigens die Lösung kenne ich seit 35 Jahren. Übrigens NvB hat das besser kapiert.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 26. Februar 2020, 16:59

Rudi Knoth hat geschrieben:Sie und galileo2609 werden ja immer lustiger. Galileo2609 prahlt doch mit seinen phantastischen "intellektuellen Fähigkeiten" und kann nicht mal so eine einfache Aufgabe lösen.

Sehr geehrter Herr Knoth,

ich könnte Ihnen locker eine Aufgabe aus der Mathematik stellen, die trivial ist und die Sie auch mit gutem physikalischem Hintergrund trotzdem nicht ohne Hilfestellung oder ohne Einarbeitung werden lösen können.

Nur: was soll das ? - Ich persönlich bevorzuge in so einem Fall das Lehrgespräch, wie ich es einige Male in diesem Forum (und auch im Astronews) beispielsweise mit Dgoe gemacht habe und der dann problemlos Aufgaben immerhin aus dem zweiten und aus dem dritten Semester eines Mathematikstudiums selbständig lösen konnte.


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5422
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Silvester

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 26. Februar 2020, 22:39

Hallo Sciencewoken,

nett dass Du hier mitliest, aber ich bin davon überzeugt, dass Herr Knoth für sich selber sprechen kann und hierfür nicht Deine gütige Mithilfe benötigt.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5422
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Erkenntnistheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste