Relaunch Mahag-Diskussionen

User aus dem Mahag, die User aus AllTopic angeschrieben haben, finden hier die Antworten

Moderator: nocheinPoet

Relaunch Mahag-Diskussionen

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 28. Juni 2021, 14:58

Hallo Manuel,

was ist der Grund für Euren "Relaunch" im Mahag ?

Fachlich seid Ihr Euch doch in der Physik und in der Mathematik weitgehend einig - Eure Pythagoras-Sache habe ich nicht mitverfolgt, vielleicht möchtet Ihr das nochmals in einem eigenen Mahag-Thread beidseitig erörtern, wer welcher Meinung ist und warum; politisch kennt jeder seine und der anderen Positionen - etwas frei zitiert: "politisch Lied, ein garstig Lied ..." und betreffend Corona und allem, was dazu gehört und über die Problematiken mit Astrazeneca sowie die zum heutigen Zeitpunkt nicht eruierbaren Langzeitfolgen bei allen Impfstoffen gibt es ja genügend weitere Plattformen, auf denen man sich "austauschen" kann.

Und statt alte Geschichten wieder aufzuwärmen könnte man ja mal versuchen, aufeinander zuzugehen, zumindest so weit wie es jeder mit seinem Gewissen vereinbaren kann.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5452
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Relaunch Mahag-Diskussionen

Beitragvon nocheinPoet » Freitag 2. Juli 2021, 12:33

Moin Ralf,

sag mal, hast Du das http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.p ... 37#p184937 von Simon gelesen?

Der Kerl ist total im VT Sumpf versunken, Assad ist ein Schlächter, ich vermute Du weißt von den Bildern aus seinem Foltergefängnis. Simon muss erstmal den Scheiß aus dem Schädel bekommen und da kannst Du die Gülle wohl über Jahre abpumpen und es stinkt dennoch weiter. :D Ich sehe nicht wo man den da wo erreichen könnte, der Kerl will nur Krawall.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6227
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Relaunch Mahag-Diskussionen

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 2. Juli 2021, 17:29

Passt bitte ein bisschen auf, was Ihr da schreibt, auch wenn es physikalisch selbstverständlich korrekt ist:
Dadurch das alle Diagonaleintraege positiv sind ergibt sich fuer das Skalarprodukt

Korrekt, und dabei handelt es sich sogar um das sogenannte "Standard-Skalarprodukt" !

Das Skalarprodukt ist dementsprechend

Diese Bilinearform indes ist nicht positiv definit und entsprechend auch kein Skalarprodukt.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5452
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Relaunch Mahag-Diskussionen

Beitragvon Habiba » Donnerstag 8. Juli 2021, 11:01

ralfkannenberg hat geschrieben:Passt bitte ein bisschen auf, was Ihr da schreibt, auch wenn es physikalisch selbstverständlich korrekt ist:
Dadurch das alle Diagonaleintraege positiv sind ergibt sich fuer das Skalarprodukt

Korrekt, und dabei handelt es sich sogar um das sogenannte "Standard-Skalarprodukt" !
Das Skalarprodukt ist dementsprechend

Diese Bilinearform indes ist nicht positiv definit und entsprechend auch kein Skalarprodukt.
Freundliche Grüsse, Ralf


Das ist korrekt was du schreibst. Man muss allerdings beachten das dies selbst an den Unis teilweise etwas salopp gehandhabt wird, und man schlicht vom Skalarprdoukt spricht (siehe z.B. hier ETH oder hier Uni Muenster). Ein genauere Darstellung zeigt hat man z.B. hier auf Matroids Matheplanet indem das Pseudo-Skalarprodukt eingefuehrt von dem die positive Definitheit nicht gefordert wird.

An meinem Beitrag wuerde ich aber eher kritisieren dass ich eigentlich gar nicht genau zwischen kontra- un kovarianten Vektoren unterscheide. Das ist problematische als das Pseudo-Skalarprodukt nur "Skalaprodukt" zu nennen.

Am wichtigsten ist aber das beide vorhergenannte Punkte nicht wesentlich im eigentlichen Kontext sind, denn es geht darum das @nocheinpoet Probleme die eigentlichen Vektorkomponenten zu identifizieren. Letzendlich hat er versucht die Laenge eines Vektors mit der nullten Vektorkomponente gleichzusetzen. Meine Beitraege zielen nur darauf ab dies deutlich zu machen, das klar wird worin der Fehler besteht, und vielleicht mal diese ewig lange Diskussion zu beenden.
Habiba
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 7. Juli 2021, 15:05

Re: Relaunch Mahag-Diskussionen

Beitragvon ralfkannenberg » Montag 12. Juli 2021, 12:47

Hallo Habiba,

ich freue mich sehr, Dich einmal direkt kennenzulernen.


Habiba hat geschrieben:Das ist korrekt was du schreibst. Man muss allerdings beachten das dies selbst an den Unis teilweise etwas salopp gehandhabt wird, und man schlicht vom Skalarprdoukt spricht (siehe z.B. hier ETH oder hier Uni Muenster). Ein genauere Darstellung zeigt hat man z.B. hier auf Matroids Matheplanet indem das Pseudo-Skalarprodukt eingefuehrt von dem die positive Definitheit nicht gefordert wird.

Ich weiss, und ich will da ja auch nicht pedantisch sein. Ich denke, es genügt, wenn man sich dessen bewusst ist; das Problem ist, dass zahlreichen Laien eben nicht bewusst ist, dass die Minkowski-Metrik nicht einmal eine Halb- bzw. Pseudometrik ist, sondern letztlich nur eine "Abstandsfunktion".

Wobei diese für die physikalische Anwendung ja völlig genügend ist, man muss einfach daran denken, dass man nicht einfach so die Metrik-Eigentschaften bzw. Standardprodukt-Eigenschaften anwenden darf bzw. dass sich hier eben eine Fehlerquelle auftut. Und wenn man das bedenkt hat man ja einen allfälligen Fehler rasch identifiziert.


Habiba hat geschrieben:An meinem Beitrag wuerde ich aber eher kritisieren dass ich eigentlich gar nicht genau zwischen kontra- un kovarianten Vektoren unterscheide. Das ist problematische als das Pseudo-Skalarprodukt nur "Skalaprodukt" zu nennen.

Ja ok, letztlich wird ein weiterer Begriff eingeführt, der es dem Laien nicht unbedingt leichter macht.


Habiba hat geschrieben:Am wichtigsten ist aber das beide vorhergenannte Punkte nicht wesentlich im eigentlichen Kontext sind, denn es geht darum das @nocheinpoet Probleme die eigentlichen Vektorkomponenten zu identifizieren. Letzendlich hat er versucht die Laenge eines Vektors mit der nullten Vektorkomponente gleichzusetzen.

Ja, die naive Betrachtung der Vektorkomponenten berücksichtigt nicht, dass bei solchen 4-dimensionalen Objekten oftmals noch eine Art "Drehungen" vorkommt, so dass man die Komponenten nicht einfach 1:1 gleichsetzen kann.


Wie gesagt, es ist einfach, so wie ich das tue "von oben herab" zu reden und die konkreten Details auszuklammern; andererseits bin ich voll berufstätig und mir fehlen die zeitlichen Möglichkeiten, mich so gründlich und auch schon lange kompetent in die ART einzuarbeiten wie beispielsweise Yukterez das in den vergangenen Jahren überzeugend getan hat. Ich will ja auch nicht meine anderen Hobbies vernachlässigen, und der Tag hat auch nur 24 Stunden.

Optimal wäre es, im Rahmen der eigenen zeitlichen Möglichkeiten miteinander solche Aufgabenstelungen und offenen Punkte zu lösen.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5452
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25


Zurück zu Antworten an User im Mahag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste