Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

User aus dem Mahag, die User aus AllTopic angeschrieben haben, finden hier die Antworten

Moderator: nocheinPoet

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 5. Januar 2017, 16:15

nocheinPoet hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:... Es ist damit zu rechnen, dass er das noch eine Zeitlang weiter so handhaben wird, so dass ich vorschlage, diesen Thread noch einige Tage weiterzuführen.

Sehe ich ganz anders, Du weißt wie ich dazu stehe, er ist nun wieder im MAHAG und in seinem Forum gefangen

Hallo Manuel,

ja, auf dem astronews hat er ja schon in den letzten Tagen nichts mehr geleistet; seine letzten "Leistungen" dort waren das Hinaustragen des Themas aus dem vorgegebenen Scope in den kosmologischen Bereich, womit er versucht hat, einige seiner Gegner auf dem astronews nachteilig dastehen zu lassen, weil die sich auf den vorgegebenen Scope beschränkt haben, und seine Verweigerung, es dann konsequenterweise auch in den hochkosmologischen Bereich hinauszutragen; auch das ist verständlich, weil ihm dazu das Wissen fehlt.

Was ich sagen will: da kam dann leider gar nichts Neues von ihm, so dass die Fortsetzung für mich keine neuen Erkenntnisse über Y. hervorbrachte und somit nur noch einen Zeitverlust darstellte. Das einzige was noch von Y. kam waren primitive Unterstellungen an die Adresse einiger involvierter Personen - etwas gar wenig für den Aufwand, den er betrieben hat.


nocheinPoet hat geschrieben:, auf Wikipedia hat er nicht den Raum um gegen andere zu hetzen.

Das sehe ich leider anders und hier ist noch Arbeit zu leisten. Aber selbstverständlich nicht hier in der Öffentlichkeit.


nocheinPoet hat geschrieben:Somit bleibt dieses Forum hier und Du der ihn fütterst.

Wie gesagt - maximal einige wenige Tage, idealerweise derer 0, da gehe ich mit Dir völlig einig.

nocheinPoet hat geschrieben:Lese nicht mehr im MAHAG

Ganz im Gegenteil, ich stelle die Daten weiterhin sicher; dabei bemerkt man auch, dass er zahlreiche seiner Beiträge noch nacheditiert bzw. kürzlich einer nacheditiert wurde, was Y. übrigens eingeräumt hat.

nocheinPoet hat geschrieben:, zeige den Kerl an (ich würde mir den Aufwand, die Zeit und vermutlich auch das Geld sicher sparren)

Tatsächlich haben mir einige Leute geraten, das zu tun, aber das ist momentan kein Thema. Ohnehin würde so etwas ebenfalls nicht-öffentlich geschehen. Und da sich Y. dazu auf meine Rückfrage geäussert hat, ist das aktuelle Thema der von Y. unterstellten sexuellen Belästigungen kleinen Kindern gegenüber nun auch vom Tisch. - Ob Dr.Deiters auf Y.'s Unterschlagungsvorwürfe näher eintreten wird entzieht sich meiner Kenntnis und betrifft mich auch nicht.

nocheinPoet hat geschrieben:oder lass es bleiben, aber höre doch nun endlich mal auf jeden Mist von dem Troll aufzugreifen und zu kommentieren.

Ganz deutlich, finde hier endlich einen Abschluss

Das sehe ich wie oben (14:28 Uhr) geschrieben genauso.

Natürlich wird Y. noch versuchen, ein bisschen "unterhalten" zu werden und einige Provokationen zu tätigen - aus diesem Grunde habe ich ja diese kurze Übergangsphase von einigen wenigen Tagen vorgeschlagen, aber eben: es gibt jetzt andere Prioritäten; auch das braucht Zeit und ich will das nicht unnötig weiter verzögern.

Als wirksames Moderationsmittel hat sich ja immer wieder erwiesen, einen Thread zu schliessen; somit schlage ich vor, diesen Thread am Samstag abend zu schliessen. Dann kann Y. noch ein bisschen herumpöbeln und bekommt vielleicht sogar noch die eine oder andere Antwort.


Passt das ?


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5419
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon nocheinPoet » Donnerstag 5. Januar 2017, 18:32

Abend Ralf,

ich möchte den Thread nicht wirklich schließen, hoffe Du bekommst das die Tage einfach selber auf die Reihe. Kann ja sein, dass hier später noch mal was geschrieben wird. Nur muss es 2017 doch nicht so weiter gehen, dass hier jeden Tag mehrfach die Beiträge des Trolls komentiert werden, da er nun ja eben auch bei AN gesperrt ist, denke ich das wird sich doch einrichten lassen. Er wird sicher versuchen irgendwie wo wieder Krawall zu schlagen, schauen wir mal, alleine im MAHAG und in seinem eigenem Zombiekabinett kommt er nicht auf seine Kosten, da gibt es ja keine Reaktionen. :mrgreen:
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6135
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 5. Januar 2017, 18:46

nocheinPoet hat geschrieben:Abend Ralf,

ich möchte den Thread nicht wirklich schließen, hoffe Du bekommst das die Tage einfach selber auf die Reihe.

Hallo Manuel,

der Thread ist doch völlig überladen: wenn man ihn später benötigen möchte, findet man doch nichts mehr wieder.

Ich tendiere eher dazu, den jetzt an einem Datum Deiner Wahl, beispielsweise Samstag abend, zu schliessen und bei Bedarf einen neuen Thread zu eröffnen, in dem Y. kein Thema ist, auch dann nicht, wenn er unter dem Deckmäntelchen einer fachlichen Frage in eine Diskussion einzugreifen versucht. Das ist auch viel übersichtlicher.

Wobei das eher ein hypothetischer Fall sein dürfte, da das Mahag weitgehend leer ist: wenn da wirklich ein Diskussionsbedarf besteht, dann kann man ernsthafte Diskutanten auch hierher einladen.

Man kann ihn auch offen lassen, das ist mir egal, aber ich will Y. nicht Hoffnung machen, dass ich nach Samstag abend diesen Thread weiter betreffend Y.-spezifischen Angelegenheiten befüllen werde.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5419
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon nocheinPoet » Samstag 7. Januar 2017, 15:33

Moin,

es ist doch schön, diese Ruhe, auf AN hat Y. ausgetrollt und auch hier ist Wochenende. Man lasse den MAHAG-Blog von Y. einfach ungelesen (man weiß ja er wird dort wie üblich zetern, klagen, lästern, hetzen, lügen und provozieren) und kann es genießen. Und ich finde es auch gut, dass Y. das MAHAG übernommen hat und dort alle Trolle neben sich vergrault, sehr schön kaputt gespielt, Harald ist ihm sicher auch richtig dankbar. :mrgreen:
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6135
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon Herr Senf » Samstag 14. Januar 2017, 21:22

Refresh, da hat einer Langeweile
... im System des stationären externen Beobachters existiert der Hineinfallende ewig lang, und zwar knapp über dem Ereignishorizont. Für den Hineinfallenden exisitert der stationäre Koordinatenbeobachter und dessen Uhr aber nicht mehr nach dem er selbst sich bereits hinter dem EH befindet.

:roll: komisch, daß man aus einem Schwarzen Loch aber doch hinaus gucken kann, weil Licht hineingucken kann.
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 694
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon Herr Senf » Sonntag 15. Januar 2017, 18:26

Moin neP,

klar kannst du was löschen, war auch nur eine Schreibtischkantebeißreaktion auf die Verlängerungspartie aus der Hängematte.
Als Gegenmaßnahme für den Mitleser hab ich dann den Süperphysikfehler verschossen, der inzwischen in der Diskussion ist.
Wußte gar nicht. daß du bei den Abenteurern im Universum bist, na dann sind ja wieder "die richtigen" zusammen :D
Ich lese das als Favoriten zwar regelmäßig mit, aber beschränke mich beim Mitmachen auf astronews (breiteres Angebot).

Grüße Dip

PS: kannst du die aktuelle Vorschau nicht z.B. auf 1 Monat erhöhen, sieht so leer und nicht einladend aus
ich will auch mal was dazu sagen
Benutzeravatar
Herr Senf
 
Beiträge: 694
Registriert: Mittwoch 26. Dezember 2012, 18:21

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon nocheinPoet » Sonntag 15. Januar 2017, 18:30

Herr Senf hat geschrieben:Moin neP,

klar kannst du was löschen, war auch nur eine Schreibtischkantebeißreaktion auf die Verlängerungspartie aus der Hängematte. Als Gegenmaßnahme für den Mitleser hab ich dann den Süperphysikfehler verschossen, der inzwischen in der Diskussion ist. Wußte gar nicht. daß du bei den Abenteurern im Universum bist, na dann sind ja wieder "die richtigen" zusammen :D Ich lese das als Favoriten zwar regelmäßig mit, aber beschränke mich beim Mitmachen auf astronews (breiteres Angebot).

Grüße Dip

PS: kannst du die aktuelle Vorschau nicht z.B. auf 1 Monat erhöhen, sieht so leer und nicht einladend aus

Moin Dip,

ja bin da schon länger, und nun hab ich mal den Troll gefüttert, eben Sonntag. Weiß nicht, muss mal sehen, wegen der Vorschau.


Lieben Gruß

Manuel
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6135
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 17. Januar 2017, 13:58

Da ich es eben noch geschrieben habe, und es nicht verwerfen will hier der Text:

Scifi69 hat geschrieben:
nocheinPoet hat geschrieben:wie alt ein Mensch werden kann und wann der gestorben ist oder wäre, spielt somit keine Rolle.

Das spielt tatsächlich keine Rolle, wir gehen in diesem Gedankenexperiment sowieso davon aus dass jeder Beobachter einen Jungbrunnen bei sich hat.

Hast dann nun ja doch immerhin es bis dahin verstanden, geht doch.


Scifi69 hat geschrieben:Die Frage dreht sich nicht um die Lebenserwartung eines Menschen, sondern darum was die Uhr anzeigt.

Eben dazu war ja mein Beispiel mit dem Photon. Nicht begriffen? Was würden denn die Uhren im Universum so für ein Photon anzeigen? Nähern wir uns doch mal einem solchen an, erkennst Du da nicht die Parallele zum Annähern für einen Beobachter an einen EH?

Für so einen Beobachter vergeht die Zeit im Universum doch immer schneller, oder etwa nicht?

Wie sieht es für einen Beobachter aus, der sich immer mit c annähert, wenn er die Uhren im Universum betrachtet?

Nach deiner "Logik" kann dann außerhalb eines EH für den Hineinfallenden nicht nur nicht mehr ein Beobachter mit Uhr existieren, sondern gar nichts mehr. Ebenso vergeht für ein Photon keine Eigenzeit, begreifst du es langsam?
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6135
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon nocheinPoet » Dienstag 17. Januar 2017, 15:52

Scifi69 hat geschrieben:
nocheinPoet hat geschrieben:wie alt ein Mensch werden kann und wann der gestorben ist oder wäre, spielt somit keine Rolle.

Das spielt tatsächlich keine Rolle, wir gehen in diesem Gedankenexperiment sowieso davon aus dass jeder Beobachter einen Jungbrunnen bei sich hat.

Hast dann nun ja doch immerhin es bis dahin verstanden, geht doch.


War dir aber offenkundig nicht schon immer klar, wenn man das von dir liest:
Scifi69 hat geschrieben:Das ist leicht beantwortet. Jemand der existiert muss auch ein gewisses Alter haben; jemand der bereits vor unendlich langer Zeit gestorben ist existiert nicht mehr.

Ein "Beobachter" steht wie schon erklärt für ein Bezugssystem, ein Koordinatensystem, du kannst einem solchen zwar einen Namen geben, aber ich würde da nicht wie du von einem "Jemand" sprechen. Und ein solches "stirbt" auch nicht. Es wird auch nicht zu einem Zeitpunkt geboren.

Offenbar glaubst du oder glaubtest du, ein Bezugssystem existiert über einen gegebenen Zeitraum, kann ja bei dir offenbar sterben, sollte somit auch geboren werden können, oder nicht?

Eben.


Immerhin weiß ich, dass du nicht ganz so blöde bist um zu erkennen, dass du hier so richtig Unfug fabuliert hattest, und eben das zeigt wieder einmal ganz deutlich, wie es mit deinem wirklichen physikalischem Verständnis der Dinge so ausschaut, du bist eben ein Blender, ein Täuscher, darin bist du wirklich recht gut, aber inzwischen ist deine Fassade einfach zusammengefallen. :mrgreen:


Auch TomS hat es ja noch mal schön und deutlich auf den Punkt gebracht und aufgezeigt:
TomS » 17. Jan 2017, 12:57 hat geschrieben:
Scifi69 hat geschrieben:Das ist leicht beantwortet. Jemand der existiert muss auch ein gewisses Alter haben; jemand der bereits vor unendlich langer Zeit gestorben ist existiert nicht mehr. Nachdem es im System des externen Beobachters bereits unendlich lang gedauert hat bis der Hineinfallende an die Grenze kam kann er nachdem dieser hinter der Grenze ist nicht mehr existieren. Da du offensichtlich anderer Meinung bist: wie alt ist der externe Beobachter nachdem der Hineingefallene schon drinnen ist? Um wie viel schneller vergeht seine Zeit?

Dieser Text zeigt, dass du nicht richtigen Fragen stellen kannst.

Scifi69 hat geschrieben:Nachdem es im System des externen Beobachters bereits unendlich lang gedauert hat bis der Hineinfallende an die Grenze kam kann er nachdem dieser hinter der Grenze ist nicht mehr existieren. Da du offensichtlich anderer Meinung bist: wie alt ist der externe Beobachter nachdem der Hineingefallene schon drinnen ist? Um wie viel schneller vergeht seine Zeit?

Wollen wir mal zählen, wie viele verschiedene Zeitbegriffe du hier ansprichst, ohen sie explizit zu benennen, und ohne anzugeben, ob und wie man sie zueinander in Beziehung setzen kannst.

Siehe hier: Kategorienfehler
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6135
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Dienstag 17. Januar 2017, 17:28

Hallo zusammen,

falls jemand besorgt sein sollte, dass der Threadersteller M16 Adlernebel durch die (hier noch einmal angesprochene) Selbst-Inszenierung "des Yukterez", der das Thema ohne Rücksicht auf Verluste auf den kosmologischen Bereich für z>0.1 (entspricht 1.3 Milliarden Lichtjahren, also weit jenseits der grossen Strukturen wie der "Grossen Mauer" und des "Grossen Attraktors") gelenkt hat, in die Irre geführt wurde - in der Hoffnung, den Usern, die den normalen Bereich erklärt haben, die Kompetenz abzusprechen -, so kann ich diese Besorgnis zerstreuen:

ich habe dem Threadersteller in privater Kommunikation die wirklichen Zusammenhänge erklärt und auch einfach verständlich dargelegt, in welchen Bereichen die kosmologische Korrektur, also die Verallgemeinerung von der Hubble-Konstante zum Hubble-Parameter, angewendet werden muss.

@Yukterez: Ihre Selbst-Inszenierung auf Kosten von Schülern wird auch in Zukunft nicht funktionieren !


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5419
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Antworten an User im Mahag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste