Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Illuminaten, Freimaurer und Bilderberger, das menschenfeindliche Spiel der Geheimdienste, Regierungen und Königshäuser, Verschwiegenheit, Geheimwissen, Satanismus und Reptiloiden, Mind-Kontrol und Manipulation

Moderator: nocheinPoet

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon andros » Dienstag 3. Januar 2012, 15:40

Ich frage mich warum man sich immer wieder an einseitigen Sichtweisen fest klammern muss. Esowatch ist hier ein gutes Beispiel für eine komplett einseitige Darstellung. Es werden ausschließlich negativ Bespiele herangezogen und bei der Beschreibung dann oft wichtige Informationen einfach weg gelassen oder sogar verfälscht.
Wer wirklich herausfinden will was vor sich geht sollte mal ganz einfach zu einem vermeintlichen "Opfer" selbst Kontakt aufnehmen.
Das die Pharmaindustrie Gewinn orientiert ist sollte klar sein. Ich weiß nicht wieso das noch in frage gestellt werden muss? Seit wann kümmert sich ein Gewinn orientiertes Unternehmen um die Gesundheit der Masse?

Horst Seehofer – Pharma Lobby
xttp://www.youtube.com/watch?v=CtBc7q_h1x0

Und das Lobbyismus funktioniert sollten wir wirklich seit einer ganzen Weile wissen!
xttp://www.youtube.com/watch?v=ycFrFx8MiVw

Wer suchet, der findet:
Hier ist eine Playliste mit 134 Videos und vielen Zeugen die selbst eine Heilung erlebt haben, eben MIT dieser alternativen Medizin.
xttp://www.youtube.com/watch?v=y9BoNMw- ... lf=g-all-a
“Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden. Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten.” Marshall McCluhan
"In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt." George Orwell
Benutzeravatar
andros
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 14:39

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon elfenpfad » Dienstag 3. Januar 2012, 15:57

Andros hat geschrieben:Das die Pharmaindustrie Gewinn orientiert ist sollte klar sein. Ich weiß nicht wieso das noch in frage gestellt werden muss? Seit wann kümmert sich ein Gewinn orientiertes Unternehmen um die Gesundheit der Masse?


Auch hier in dieser dreiteiligen doku ist dies Thema:


Frontal 21 - das Pharmakartell

"Nur das Denken, das wir leben, hat einen Wert.
Hermann Hesse, Demian, Gesammelte Werke Bd. 5"
Benutzeravatar
elfenpfad
 
Beiträge: 2313
Registriert: Freitag 16. Juli 2010, 15:54
Wohnort: Heidiländli ;)

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon Der_Dscho » Dienstag 3. Januar 2012, 16:12

Hi,

andros hat geschrieben:Seit wann kümmert sich ein Gewinn orientiertes Unternehmen um die Gesundheit der Masse?


Die Unternehmen, die Homöopathika anbieten, sind nicht Gewinn orientiert? Wenn alle gesund wären, könnte niemand seine Heilmittel mehr verkaufen, egal, ob die aus der Schulmedizin oder der alternativen Medizin. Oder?


andros hat geschrieben:Esowatch ist hier ein gutes Beispiel für eine komplett einseitige Darstellung. Es werden ausschließlich negativ Bespiele herangezogen und bei der Beschreibung dann oft wichtige Informationen einfach weg gelassen oder sogar verfälscht.

Dr. Rath ist hier ein gutes Beispiel für eine komplett einseitige Darstellung. Es werden ausschließlich positive Beispiele herangezogen und bei der Beschreibung dann oft wichtige Informationen einfach weg gelassen oder sogar verfälscht. :mrgreen:

Dscho
Sind des Schäfchens Locken braun, lehnt's wohl am Elektrozaun.
Und wenn es mit den Augen rollt, hat der Zaun zu viele Volt.
- Volksmund -
Benutzeravatar
Der_Dscho
 
Beiträge: 248
Registriert: Freitag 9. September 2011, 21:58
Wohnort: Sonne, 3. Planet links

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon Le.Mar. » Dienstag 3. Januar 2012, 17:30

andros hat geschrieben:Horst Seehofer – Pharma Lobby


Muß man dazu noch was sagen?
Ein Blick in die Augen von Horst sagt alles!

mfg
Labor omnia vincit improbus
Benutzeravatar
Le.Mar.
 
Beiträge: 252
Registriert: Sonntag 1. August 2010, 12:16
Wohnort: Leipzig

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon Benpts » Montag 5. November 2012, 13:35

Ich finde man darf jetzt nicht unter dem Begriff Schulmedizin alles packen was nicht strikt "alternativ" ist und konservativ oder hauptsächlich in Krankenhäusern gemacht wird. Ich stehe eher der homeopathie kritisch gegenüber, sicher gibts auch fragwürdiges in der Schulmedizin, aber bei Chirurgischen eingriffen z.B eher nicht. Was gemacht werden muss, muss gemacht werden, wie beim Zahnarzt eher eine Handwerkliche Sache!
Benpts
 
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 2. November 2012, 14:19

House of Numbers deutsch - HIV Schwindel aufgedeckt

Beitragvon andros » Donnerstag 7. Februar 2013, 01:01

neP: Video wurde entfernt, für so einen Unfug ist hier kein Platz!
“Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden. Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten.” Marshall McCluhan
"In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt." George Orwell
Benutzeravatar
andros
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 14:39

Re: House of Numbers deutsch - HIV Schwindel aufgedeckt

Beitragvon andros » Freitag 8. Februar 2013, 13:38

andros hat geschrieben:
neP: Video wurde entfernt, für so einen Unfug ist hier kein Platz!


Kannst Du Mir mal flink auf die Sprünge helfen.

Was an dem Video genau ist falsch, "Unfug"?

Ich würde wetten das Du es eh nicht angeschaut hast.
“Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden. Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten.” Marshall McCluhan
"In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt." George Orwell
Benutzeravatar
andros
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 14:39

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon nocheinPoet » Freitag 8. Februar 2013, 13:53

Wette besser nicht, wenn du den angeblichen HIV Schwindel "diskutieren" willst, und dich traust, mach einen Thread dazu auf, dann musst du aber mehr liefern, als nur einen Link auf eine Video. Gebe die Aussagen des Filmes zumindest grob mit eigenen Worten wieder, AT ist ein Forum, keine Pinnwand! Wenn du aber nur einfach so ein Film in einen Thread drückst, ohne jede Erklärung und ohne Kontext, musst du damit leben, dass der entfernt wird. Du bist mit dem Film "gegen den Mainstream" gehe also damit in den Bereich hier auf AT und mache dort einen Thread auf. Du bist in der Pflicht die Aussagen zu begründen, nicht wir müssen dir den Unfug das Filmes aufzeigen. Können wir, und wer will kann es auch gerne machen, aber die Bringschuld obliegt dir.
- So hoch der Geist, der uns erhebt, Es wankt der Grund, auf dem er steht.
AllTopic, CrankWatch, CrankWatch - Blog, EsoWatch - psiram.com
Benutzeravatar
nocheinPoet
Administrator
 
Beiträge: 6171
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 11:18

Re: Ärzte haben Zweifel an der Schulmedizin

Beitragvon andros » Freitag 8. Februar 2013, 14:41

Also bei so einer "komischen Foren-Führung" hat dieses Forum für Mich auf jeden Fall den Ulk-Faktor definitiv immer noch.

Ich habe mal einen Neuen Faden aufgemacht wo Ich diesen Film jetzt Mal eingestellt habe. Die Aussagen sind schlicht und einfach und auch nachweisbar.
viewtopic.php?f=71&t=872

Frag Mich wie man da das Gegenteil behaupten will.
“Nur die kleinen Geheimnisse müssen beschützt werden. Die großen werden von der Ungläubigkeit der Öffentlichkeit geheimgehalten.” Marshall McCluhan
"In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen von Wahrheit ein revolutionärer Akt." George Orwell
Benutzeravatar
andros
 
Beiträge: 56
Registriert: Dienstag 13. Juli 2010, 14:39

Vorherige

Zurück zu Verschwörung & Intrigen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron