Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Illuminaten, Freimaurer und Bilderberger, das menschenfeindliche Spiel der Geheimdienste, Regierungen und Königshäuser, Verschwiegenheit, Geheimwissen, Satanismus und Reptiloiden, Mind-Kontrol und Manipulation

Moderator: nocheinPoet

Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon galileo2609 » Samstag 29. Dezember 2012, 02:02

Hallo zusammen,

vor gut drei Jahren habe ich mal im Forum von astronews.com damit begonnen, einen "Kompetenzcheck für GdM-Poster" zu entwickeln. Es ging damals besonders darum, das Phänomen der "crank-Schwemme" vornehmlich in naturwissenschaftlichen Diskussionen, zu begleiten. Und ja natürlich auch darum, um diese bei astronews.com einzudämmen.

Die Naturwissenschaften im besonderen, die Wissenschaften im allgemeinen, halten natürlich besonders hohe Hürden für Laien bereit, mit unausgegorenem Unsinn gegen den Stachel des Mainstream löcken zu können. Hürden, die insbesondere im umgangssprachlichen Plausch weder so gewohnt noch verbindlich sind und in der Regel auch nicht durchgesetzt werden. Kein normal denkender Mensch käme z. B. auf den Gedanken, in einem üblichen Gespräch das Gegenüber aufzufordern, für seine Meinung den Beleg eines oder mehrer Artikel einzufordern, die ein peer review durchlaufen haben. Man stelle sich eine geradezu klassische Stammstischrunde vor, in der bei zunehmend bierschwangerer Atmosphäre die politische und populistische Phrasen dreschende Runde ihre Pads oder Ultrabooks auspacken und das gerade in die Versammlung geworfene Zitat eines BILD-, Blick- oder SUN-Artikels gegenchecken. Unvorstellbar! Unvorstellbar?

Sobald es um eher "softe", alltagstaugliche Meinungsrunden geht, unterscheiden sich Foren- oder Blogdiskussionen strukturell nicht von den eher traditionellen Stammtischrunden am dicken hölzernen Tisch, an dem entgegen eigenem Anspruch meist eher dünne Bretter gebohrt werden. Der Vorteil im virtuellen Rund ist die nahezu instantane Verfügbarkeit des Internetboulevards, der idealerweise in bookmarks geparkt, die individuell bevorzugten Informationsquellen als Gesinnungsgutachten schlechthin mobilisierbar macht. Die meist äusserst dynamische Vermischung von Gossip, Gerüchten, Unsinn, Agitation und Propaganda überwindet dabei nicht selten die intellektuelle Firewall, die man als aufklärerisches Analogon zur Blut-Hirn-Schranke als allgemein vorhanden voraussetzen möchte.

Die Erfahrung zeigt, dass in eher trivialen Meinungskonflikten neben den üblichen Verdächtigten auch in Spezialkompetenzen gut geschulte und respektable Mitmenschen erstaunliche geistige Ausfälle erleiden und zum bemitleidenswerten Teletubby degenerieren können. Als These durchaus haltbar ist, dass für Konfliktthemen des gesellschaftlichen Zusammenhalts und politischer Kontroversen einfach nicht die Investitionen getätigt und die Ressourcen bereitgestellt werden, die auch diese Diskussionsfelder dringend benötigen.

Die klassischen Diskussionen der Präinternetära waren durch die traditionellen Medien gespeist. Man hatte ein überschaubares Spektrum der in der Wolle gefärbten Meinungsinterpreten und Ideologiebildner, womöglich mit einem klar deutbaren Stallgeruch, der aus den grossen und orientierenden Konliktlinien dividierend, aber identitätsbildend war. Links und rechts, religiös oder säkalur, Stadt gegen Land. Als sich diese festgefahrenen Orientierungen auflösten und neue Milieus entstanden, kam das Web obendrauf, das der Beliebigkeit und Austauschbarkeit von informationeller Unverbindlichkeit, moralischer und intellektueller Volatilität einen libertären Durchbruch brachte, ohne eine nach wie vor notwendig korrespondierende Verantwortlichkeit und reale Emanzipation aufzubauen.

Die Einpeitscher, Verschwörungstheoretiker, Truther, Verführer, Dummschwätzer, spin-doctors, Sektierer und Propagandisten vermehrten sich nur ungebremster, völlig ausser Kontrolle. Mit diesem Thread möchte ich eine Diskussion eröffnen, die Orientierung bieten soll. Wie überlebt man im Web, wenn man selbst gesellschaftliche und politische Ereignisse kritisch begleiten will? Wie kann man im Internet verlässliche Information generieren, wie lassen sich Quellen als seriös bewerten, welche Techniken sind dafür notwendig und einfach einsetzbar? Wie erkenne ich Webpräsenzen, denen es nicht um Information, sondern um Manipulation geht und ihren Konsumenten im besten Fall einen Bären aufbinden wollen? Und im allerschlechtesten Fall darauf abzielen, verführbare Mitmenschen in tumbe Extremisten zu verwandeln?

Es geht um positive Beispiele der Aufklärung, um Mittel und Ressourcen, Menschen zu emanzipieren. Und es geht um die Fallen im Internet, in der Gestalt traditioneller Medien mit Webanbindung, Agitpropeinheiten von Schurkenstaaten und Vereinigungen, die ihre rückständige und menschenverachtende Ideologien pushen wollen. Es geht um Blogger, Meinungsbildner, Irrationalisten und Extremisten, Publizisten und Journalisten, die niemand braucht, um eigene verantwortungsvolle Texte und Meinungen im Web verfassen, diskutieren und dazu auch stehen zu können.

Dieses Projekt ist ein Experiment, das ich dem sich neu konsolidierenden Webportal von AllTopic anbieten möchte. Es ist nicht ganz uneigennützig, da ich mich aus den ganz tagesaktuellen Diskussionen etwas zurückziehen möchte. Und es ist hoffentlich insofern auch gut egoistisch lanciert, dass ich daraus etwas mitnehmen kann.

Mal sehen, ob das so klappt, wie ich es mir vorstelle. Im Falle des Scheiterns liegt die Verantwortung vermutlich bei mir.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon galileo2609 » Samstag 29. Dezember 2012, 02:06

Hallo zusammen,

Sinn und Zweck dieser Diskussion ist es nicht, Poster auf AllTopic zu bashen. Wie ich bereits im Einführungspost erwähnen durfte, habe ich schon so manches Pferd kotzen gesehen. Sprich, von mir hochgeachtete virtuelle Bekannte haben teilweise gerade in politischen Diskussionen plötzlich zu Positionen tendiert und/oder Quellen zitiert, die ich mit diesen Mitmenschen niemals in Beziehung gebracht hätte. Ich kann auch für mich nicht ausschliessen, jederzeit fehlerfrei zu sein. Der Mensch neigt auch zum Irrtum, wenn er Neuland betritt, seinem Bauchgefühl folgt oder moralisch zu Ermüdungserscheinungen neigt. Verwirrungen oder Verirrungen sind kein Problem, sofern sie nicht vorsätzlich, systematisch oder unkorrigierbar daherkommen. Fehlgriffe sind nicht immer vermeidbar. Ich hatte vor ein paar Tagen erst das Glück, einem lieben Freund einen Link zu korrigieren, dessen content zunächst souverän und sachlich einwandfrei erschien, aber letztlich einen gut getarnten extremistischen und ideologischen Trojaner darstellte.

Dennoch möchte ich aus aktuellem Anlass zunächst ein Negativbeispiel vorstellen und erörtern. Und einfach ohne Schmähungen diskutieren. Es geht um die Website german.irib.ir
Uli - 28. Dezember 2012, 13:22 hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:Oder: http://german.irib.ir/ [...]
[...]

Klasse - diese Propagandaseiten totalitärer Regime lese ich auch immer am liebsten.

Die gestern auf AllTopic verlinkte Website repräsentiert das deutschsprachige Webangebot der staatlichen Rundfunkgesellschaft des Iran. IRIB ist in hohem Masse durch die herrschende klerikal-etatistische Elite gelenkt und entspricht in keiner Weise den Vorstellungen unabhängiger und freier Medien, deren Existenz und Funktionsweise in der westlichen Welt mindestens ideal garantiert wird und sich immer wieder am Markt und Widerspruch auch tatsächlich als solche erweisen. In seinen mehrsprachigen Lokalisierungen vertritt das mediale Netzwerk die offiziell gepflegten "Ideale und Grundsätze" der Islamischen Republik im Ausland und deren im Aussenverhältnis unverbrämten antiamerikanischen und antizionistischen Rhetorik. Ebenso wie der angeschlossene Auslandsfernsehsender Press TV, der auf AllTopic auch hin und wieder als Referenzlink präsentiert wird.

Die Intention, mit diesen Quellen "ein zweites Auge" zu repräsentieren, dass neben den westlichen Mainstream-Medien (in dieser Verwendung eine weichgespültere Bezeichnung für die sogenannte "gleichgeschaltete westliche Presse") hält nicht lange, wenn man in der Suchmaske von IRIB "sensible" Suchbegriffe eingibt: z. B. "Holocaust". IRIB gibt hier nicht nur eine Menge Beiträge zurück, die eindeutig holocaustleugnend und geschichtsrevisionistisch sind, sondern auch mehr über die Aussagen und Denke der iranischen Elite preisgibt, als dieser möglicherweise lieb ist. Eines der Highlights, die ich exemplarisch wiedergeben möchte, ist die affirmative Meldung, wie die von Iran unterstützte Terrorgruppe Hamas die Unterrichtseinheiten der umstrittenen UN-Mission UNRWA zum Holocaust für die Kinder im Gaza-Streifen unterbunden hat.

irib_ir3.png
irib_ir3.png (128.51 KiB) 10221-mal betrachtet

Die Websitesuche nach solchen "Reizbegriffen" ist ein probates Mittel, um die Seriösität einer Webquelle recht zügig bewerten zu können. IRIB zeichnet sich insbesondere auch dadurch aus, affirmative Meldungen über die Aktivitäten einschlägig bekannter westlicher Holocaustleugner, Alibi-Juden oder ungezügelt aktive, auch im Westen hofierter Antizionisten zu veröffentlichen. Entlarvend sind auch die Weblinks am Ende der Seite.

irib_ir.png
irib_ir.png (50.5 KiB) 10221-mal betrachtet

Da findet sich mit "Al-Fadschr (Die Morgendämmerung)" die Verlinkung des Magazins des Islamischen Zentrum Hamburg (IZH). Das IZH ist aufs Engste mit dem iranischen Regime verzahnt und steht unter Beobachtung des deutschen Verfassungsschutz. Ebenfalls verlinkt ist dort die Website von Muslim-Markt, einer islamistischen Seite, die ebenfalls unter der Beobachtung des deutschen Verfassungsschutz steht. Die Betreiber von Muslim-Markt, die Brüder Özoguz sind wiederum aktive Kommentatoren, Schreiber und Interviewpartner des deutschsprachigen IRIB-Ablegers. Und zuguterletzt haben wir auch noch den Link auf den Irrationalisten- und Verschwörungstheoretiker-Blog Alles Schall und Rauch (ASR).

Da bleibt kein Auge trocken. Mein Fazit: die IRIB-Seite ist hoch kontaminiert. Als Informationsquelle für eine seriöse politische Diskussion scheidet diese Agit-Propseite definitiv aus. Für sattelfeste User, die es gewohnt sind, Information von Desinformation trennen zu können, kommt die Seite als Quelle dann in Frage, wenn es um Belege geht, welche Aktivitäten bekannte Holocaustleugner und landauf bekannte Hardcore-Antizionisten gerade abwickeln. Und wenn es um Zitate der iranischen Elite geht, die von übereifrigen Redakteuren öffentlich gemacht werden, mehr als es den Jungs im Iran lieb sein kann.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon Britta » Samstag 29. Dezember 2012, 22:47

galileo2609 hat geschrieben:
Dennoch möchte ich aus aktuellem Anlass zunächst ein Negativbeispiel vorstellen und erörtern. Und einfach ohne Schmähungen diskutieren. Es geht um die Website german.irib.ir
Uli - 28. Dezember 2012, 13:22 hat geschrieben:
Uli hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:Oder: http://german.irib.ir/ [...]
[...]

Klasse - diese Propagandaseiten totalitärer Regime lese ich auch immer am liebsten.

Die gestern auf AllTopic verlinkte Website repräsentiert das deutschsprachige Webangebot der staatlichen Rundfunkgesellschaft des Iran. IRIB ist in hohem Masse durch die herrschende klerikal-etatistische Elite gelenkt und entspricht in keiner Weise den Vorstellungen unabhängiger und freier Medien, deren Existenz und Funktionsweise in der westlichen Welt mindestens ideal garantiert wird und sich immer wieder am Markt und Widerspruch auch tatsächlich als solche erweisen. In seinen mehrsprachigen Lokalisierungen vertritt das mediale Netzwerk die offiziell gepflegten "Ideale und Grundsätze" der Islamischen Republik im Ausland und deren im Aussenverhältnis unverbrämten antiamerikanischen und antizionistischen Rhetorik. Ebenso wie der angeschlossene Auslandsfernsehsender Press TV, der auf AllTopic auch hin und wieder als Referenzlink präsentiert wird.

Die Intention, mit diesen Quellen "ein zweites Auge" zu repräsentieren, dass neben den westlichen Mainstream-Medien (in dieser Verwendung eine weichgespültere Bezeichnung für die sogenannte "gleichgeschaltete westliche Presse") hält nicht lange, wenn man in der Suchmaske von IRIB "sensible" Suchbegriffe eingibt: z. B. "Holocaust". IRIB gibt hier nicht nur eine Menge Beiträge zurück, die eindeutig holocaustleugnend und geschichtsrevisionistisch sind, sondern auch mehr über die Aussagen und Denke der iranischen Elite preisgibt, als dieser möglicherweise lieb ist.

irib.ir und Press TV mögen nun wirklich nicht die besten Quellen sein, die man finden kann. Mir ging es um die Aussage mit den unterdrückten Frauen und irib.ir war einer der ersten Links, die ich gefunden hatte.

Unsere Medien berichten wenn man googlet fast einträchtig über die böse Unterdrückung der Frau im Iran. Seriöse Quellen findet man kaum. Ich habe jetzt etwas mehr Zeit investiert und fand Hamideh Mohaghegi und von ihr einen Bericht, der doch so ziemlich anders klingt, wie das was unsere Presse über die Frauen im Iran so verbreitet:

Verschleiert, unterdrückt, von Bildung ausgegrenzt? „Ganz und gar nicht“, meint Hamideh Mohagheghi. In ihrem Herkunftsland gäbe es viele selbstbewusste Frauen, die Naturwissenschaften studierten, selbstverständlich das Internet nutzten, ihren Lebenspartner frei wählten und sich sogar scheiden ließen.




galileo2609 hat geschrieben:
Die Websitesuche nach solchen "Reizbegriffen" ist ein probates Mittel, um die Seriösität einer Webquelle recht zügig bewerten zu können. IRIB zeichnet sich insbesondere auch dadurch aus, affirmative Meldungen über die Aktivitäten einschlägig bekannter westlicher Holocaustleugner, Alibi-Juden oder ungezügelt aktive, auch im Westen hofierter Antizionisten zu veröffentlichen. Entlarvend sind auch die Weblinks am Ende der Seite.

Das war mir so nicht bekannt. So oft finde ich diese Seite beim Googlen nicht und Reizbegriffe wie "Holocaust" etc. sind Suchworte, die ich nicht wirklich oft verwende.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people who lie to themselves have forgotten where they put it.
Benutzeravatar
Britta
 
Beiträge: 2452
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 14:09

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon galileo2609 » Sonntag 30. Dezember 2012, 00:21

Hallo Britta,
Britta hat geschrieben:Unsere Medien berichten wenn man googlet fast einträchtig über die böse Unterdrückung der Frau im Iran. Seriöse Quellen findet man kaum. Ich habe jetzt etwas mehr Zeit investiert und fand Hamideh Mohaghegi und von ihr einen Bericht, der doch so ziemlich anders klingt, wie das was unsere Presse über die Frauen im Iran so verbreitet:
Verschleiert, unterdrückt, von Bildung ausgegrenzt? „Ganz und gar nicht“, meint Hamideh Mohagheghi. In ihrem Herkunftsland gäbe es viele selbstbewusste Frauen, die Naturwissenschaften studierten, selbstverständlich das Internet nutzten, ihren Lebenspartner frei wählten und sich sogar scheiden ließen.

ich denke, es ist weitgehender Konsens, dass vor allem in den urbanen Gesellschaften des Iran die traditionell hohe Bildung und Ausbildung auch von Frauen immer noch sehr gefragt ist. Daran hat sich seit Zeiten des Schah-Regimes auch durch die islamische Revolution nicht viel geändert. Ebenso ist es bekannt, dass vor allem junge Männer und Frauen auch unter der Fuchtel der Theokratie persönliche und ökonomische Freiräume suchen und behaupten.

Aber das ist nicht das Thema in diesem Thread. Ich bitte, das zu berücksichtigen.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon Britta » Sonntag 30. Dezember 2012, 01:18

galileo2609 hat geschrieben:Ebenfalls verlinkt ist dort die Website von Muslim-Markt, einer islamistischen Seite, die ebenfalls unter der Beobachtung des deutschen Verfassungsschutz steht. Die Betreiber von Muslim-Markt, die Brüder Özoguz sind wiederum aktive Kommentatoren, Schreiber und Interviewpartner des deutschsprachigen IRIB-Ablegers.


Ich kenne vom Muslim-Markt eigentlich nur das Forum. Die Artikel von den Betreibern habe ich immer mal angelesen, aber mich haben da mehr die Diskussionen interessiert. So z.B. auch die Übersetzungen der Briefe von Ahmadinedschad, wo unsere Presse behauptet hat, er habe gesagt Israel müsse von der Landkarte gefegt werden. Damals haben die User des Forums im Teamwork die Briefe übersetzt. Ich fand das ziemlich interessant, so wie einige der Diskussionen die ich damals mitgelesen habe interessant waren. Es waren auch deutsche User dabei.

Wenn ich mir jetzt so die Vorwürfe gegen den Muslim-Markt in Wikipedia so durchlese:

Verantwortliche Betreiber des Muslim-Markts sind die türkischstämmigen Brüder Yavuz Özoguz und Gürhan Özoguz. Yavuz Özoguz ist Vorsitzender der Organisation „Islamischer Weg e.V“ in Delmenhorst, der Nachfolgerin des Vereins „Islamische Gemeinschaft in Clausthal“, dessen Gründer Mohammad-Ali Ramin Holocaustleugner und Berater des iranischen Staatspräsidenten Mahmud Ahmadinedschad ist.


Da erhalte ich jetzt keine Information darüber, warum das eine Nachfolgeorganisation ist. Unter "Islamische Gemeinschaft in Clausthal ist leider nur Clausthal hinterlegt und eine Google-Suche nach Islamischer Gemeinschaft Clausthal ist nicht sehr ergiebig und bringt mich auf eine Seite der NPD, die das gegen Mosleme benutzt. Ich wollte jetzt auch nicht stundenlang recherchieren.

Auf anderen Seiten des Muslim-Markts wird zu Aktionen wie einem Boykott israelischer Produkte aufgerufen. Die Betreiber betonen, dass sich dieser Aufruf nicht gegen das Judentum im Allgemeinen richte. Auch US-Produkte wie Coca-Cola und deutsche Zeitungen wie die tageszeitung befinden sich auf der Boykottliste.


Im Web wird ständig aus den unterschiedlichsten Gründen zum Boykott aller möglichen Produkte aufgerufen. Sowas fällt wohl unter Meinungsfreiheit.

Die Betreiber der Website bewerben ihr Buch „Wir sind ‚fundamentalistische Islamisten‘ in Deutschland


Das klingt natürlich erstmal schrecklich. Folgt man dann dem Link über das Buch, kommt man auf eine Seite des Spiegel, in der es heißt:
"Wir sind fundamentalistische Islamisten", bezichtigen sich zwei Delmenhorster Muslime ironisch selbst und beklagen in ihrem gleichnamigen Buch die Diffamierung gläubiger Muslime als Radikale. Doch ihre selbstgerechte Rhetorik verfängt nicht. Die beiden Brüder lassen in der Tat kaum einen islamistischen Gemeinplatz aus.

Es hätte genau das Buch werden können, das dringend gebraucht wird, um einer nichtmuslimischen Öffentlichkeit zu vermitteln, was gläubige Muslime eigentlich so denken und warum sie tun, was sie tun. "Das Toilettenmysterium" heißt zum Beispiel ein aufschlussreiches Kapitel in dem Buch, das die beiden Delmenhorster Brüder Yavuz und Gürhan Özoguz geschrieben haben.

Okay, die Betreiber bewerben also ihr eigenes Buch, das der Kritik nach grotenschlecht ist. Man muss es also nicht wirklich lesen.

Zum Muslim-Markt gehört auch ein Internetforum. Die Betreiber des Muslim-Markts beteiligen sich an den Diskussionen und vertreten dabei einen Standpunkt, der weitgehend identisch mit der offiziellen Linie der iranischen Regierung ist.

Das fällt unter Meinungsfreiheit und ist in den Diskussionen für jeden offensichtlich. Auch ihre Haltung zu den Menschenrechten fällt unter Meinungsfreiheit.

In dem Wikipedia-Artikel steht eigentlich nichts, was einem beim Lesen nicht auffällt, bis auf die Details mit dem Prozess wegen Volksverhetzung und den Ermittlungen wegen Mordaufruf, wobei ersteres mit der Zahlung einer Geldstrafe von 1000 Euro endete und es bei 2. kein Mordaufruf sondern eine Verwünschungsformel war.

Auch das die Seite vom Verfassungsschutz beobachtet wird, ist verständlich und nichts besonderes.

Beim Muslim-Markt kann ich deine Auffassung, es würde sich um eine Webpräsenz handeln, der es nicht um Information, sondern um Manipulation geht oder die darauf abzielt, verführbare Mitmenschen in tumbe Extremisten zu verwandeln, nicht teilen, denn die Meinung der Betreiber ist zu offensichtlich.

Da gibt es ganz andere Seiten, wo die Leser die Ideologie nicht so offensichtlich untergejubelt bekommen.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people who lie to themselves have forgotten where they put it.
Benutzeravatar
Britta
 
Beiträge: 2452
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 14:09

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon galileo2609 » Sonntag 30. Dezember 2012, 01:32

Hallo Britta,

die ganzen Zusammenhänge und Abhängigkeiten zu Muslim-Markt, der Gebrüder Özoguz, IZH, „Islamischer Weg e.V“ und „Islamische Gemeinschaft in Clausthal“ kannst du zum Beispiel im Verfassungsschutzbericht 2010 des LfV Hamburg nachlesen.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon Britta » Sonntag 30. Dezember 2012, 02:26

galileo2609 hat geschrieben:Hallo Britta,

die ganzen Zusammenhänge und Abhängigkeiten zu Muslim-Markt, der Gebrüder Özoguz, IZH, „Islamischer Weg e.V“ und „Islamische Gemeinschaft in Clausthal“ kannst du zum Beispiel im Verfassungsschutzbericht 2010 des LfV Hamburg nachlesen.

Grüsse galileo2609


Wird dort zwar erwähnt, viel steht da aber leider nicht. Also, nichts spezielles.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people who lie to themselves have forgotten where they put it.
Benutzeravatar
Britta
 
Beiträge: 2452
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 14:09

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon galileo2609 » Sonntag 30. Dezember 2012, 02:53

Hallo Britta,
Britta hat geschrieben:Wird dort zwar erwähnt, viel steht da aber leider nicht. Also, nichts spezielles.

da steht schon genug. Vor allem soviel, dass sich Yavuz Özoguz im angegliederten Forum vom Muslim-Markt, das du in der Vergangenheit so positiv wahrgenommen haben willst, recht belustigt über die angebliche Inkompetenz des LfV äusserte:
Yavuz Özoguz hat geschrieben:Den aktiven Geschwistern des Islamischen Weg e.V. gelingt es – Gott sei Dank – immer wieder, revolutionäre Neuerungen im Bereich von Verfassungsschutzberichten in Deutschland zu etablieren. Jahrelang waren einige Mitglieder die einzigen amtlich anerkannt Antizionisten Deutschlands!

Ich will nicht weiter in den Untiefen dieses Extremistenblogs und -forums graben. Das kann im Zweifelsfall zu Gesundheitsschäden führen, die nicht sein müssen. Der "Muslim-Markt" scheidet jedenfalls als seriöse Informationsquelle aus.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon Britta » Sonntag 30. Dezember 2012, 16:52

galileo2609 hat geschrieben:Hallo Britta,
Britta hat geschrieben:Wird dort zwar erwähnt, viel steht da aber leider nicht. Also, nichts spezielles.

da steht schon genug. Vor allem soviel, dass sich Yavuz Özoguz im angegliederten Forum vom Muslim-Markt, das du in der Vergangenheit so positiv wahrgenommen haben willst, recht belustigt über die angebliche Inkompetenz des LfV äusserte:

Naja, wenn man das so liest und wenn es stimmt, dann ist der Verfassungsschutz da wirklich nicht sehr genau gewesen, in seinem Bericht. :?

galileo2609 hat geschrieben:
Yavuz Özoguz hat geschrieben:Den aktiven Geschwistern des Islamischen Weg e.V. gelingt es – Gott sei Dank – immer wieder, revolutionäre Neuerungen im Bereich von Verfassungsschutzberichten in Deutschland zu etablieren. Jahrelang waren einige Mitglieder die einzigen amtlich anerkannt Antizionisten Deutschlands!

und wie das zu verstehen ist, leuchtet mir auch nicht so ganz ein.

galileo2609 hat geschrieben:Ich will nicht weiter in den Untiefen dieses Extremistenblogs und -forums graben. Das kann im Zweifelsfall zu Gesundheitsschäden führen, die nicht sein müssen. Der "Muslim-Markt" scheidet jedenfalls als seriöse Informationsquelle aus.

Ich habe schon lange nicht mehr im Forum gelesen und die Artikel haben mich eh nie interessiert. Es gibt wohl ein neues Forum, wo nicht mehr besonders viel los ist. 2 - 3 Posts pro Thema im Dezember und mit 37 Posts ist das Thema "Nach der US-Wahl" Spitzenreiter und seit 23.11.12 schon tot.
People who lie to others have merely hidden away the truth, but people who lie to themselves have forgotten where they put it.
Benutzeravatar
Britta
 
Beiträge: 2452
Registriert: Samstag 3. Juli 2010, 14:09

Re: Kompetenzcheck für "Gegen den Mainstream"

Beitragvon Der Neandertaler » Sonntag 30. Dezember 2012, 20:59

Hallo galileo.
Ungeachtet der schon weitgehenden Diskussion mit Britta über die Rechte der Frau in einigen islamischen? Ländern, sowie den dummen Äußerungen bzw. Briefen des Herrn Ahmedinedschad ...
[cut]

Bereiten wir das Ganze nun aber monopolymäßig auf:
Nein, wir gehen nicht in's Gefängnis, wir ziehen auch keine 10.000€ ein, wir ziehen eine Gemeinschaftskarte.
galileo hat geschrieben:Wie erkenne ich Webpräsenzen, denen es nicht um Information, sondern um Manipulation geht und ihren Konsumenten im besten Fall einen Bären aufbinden wollen? Und im allerschlechtesten Fall darauf abzielen, verführbare Mitmenschen in tumbe Extremisten zu verwandeln?
Es geht ja wohl darum, um 'die Wahrheit' zu erkennen. Was aber ist die Wahrheit? ... die einzig richtige Wahrheit? Ist dies nicht sehr vom Standpunkt abhängig? Ich weiß, es ist 'ne sehr dumme Frage - eine teilweise rhetorische Frage. Es hört sich auch stark nach einer Floskel an.

Thema Verschwörungstheorien:
Verschwörungstheorien, das klingt in unseren Ohren wie ... eine Theorie, die schizophrene, paranoide Handlungen aufdeckt, die benuzt werden (müssen), um etwas bestimmtes zu erreichen. Eine Verschwörungstheorie ist primär problematisch. Nicht, weil sie in ihrer 'Wahrheit' zwar ein vereinfachendes Muster anbietet, aber kein Modell, sondern, in dieser Theorie soll sich das Augenmerk auf das Wesentliche konzentrieren. Es wird also die Frage nach dem Vorteilhaften, dem Vorteilsnehmer gestellt ... nach dem 'Nutzen'. Letztlich, nach der Motivation ... dem (psychologischen) Egoismus - ist aber auch noch nicht negativ.

Verschwörungstheorien sind aber erstmal auf Theorien aufgebaut. Theorien, die ja primär eine Abfolge von Aussagen sind; damit werden Ausschnitte der Realität dargestellt und es wird versucht, Prognosen für und über die Zukunft zu erstellen.
Soviel zur Theorie!
Das Wesen von Verschwörungstheorien:
sie machen sich Zweideutigkeiten zunutze ... Unklarheiten, Unsicherheiten.
(viele Verschwörungstheoreoretiker besitzen auch ein dezidiertes und vereinfachendes Welt- und Geschichtsbild)
(ist nicht bös gemeint - dient nur der Erläuterung)
Unlogik, die sich aus dem Geschehen ergibt ... oder innerhalb des Geschehenen selbst. Verschwörungstheorien - im heutigen Verständnis - haben den Vorteil, daß sie vordergründig und inhaltlich logisch sind. Von Logik, die den realen Geschehnissen und in deren Aufarbeitung ... der Abfolge dessen, fehlt. Abweichungen werden als absichtliche Manipulationen verstanden. Verschwörungstheorien immunisieren typischerweise gegen kritische Revision.

Nimm nur mal die Geschehnisse rundum 9/11:
Verschwörungstheoretiker haben gesagt ... sagen es vehement noch bis heute, daß Flugzeuge alleine niemals das Geschehene hätten ausgelösen können. Daß alleine dadurch, daß Flugzeuge explodieren, nie diese Türme hätten einstürzen können. Stahl würde dadurch nie so hohen Temperaturen ausgesetzt, daß er schmilzt.
(Schmelzpunkt bei Stahl: ca. 1500°C - größte Hitze bei Kerosin-Verbrennung: ca. 1000°C)
Logisch!
Alleine schon dadurch werden Unsicherheiten geweckt. Unsicherheiten:
da muß noch was anderes sein.
(Sprengstoff im Gebäude oder ...
gelegt durch Geheimdienste der USA, das 'Weltjudentum' ...' den Mossad ... die Freimaurer ...)
Allerdings gab es dieses Phänomen der Verschwörungstheorien schon viel früher:
Präsident Roosevelt:
    er propagiert, im Gegenteil zur US-Bevölkerung, einen Eintritt der USA in den Zweiten Weltkrieg, ihm wurde vorgehalten, er habe Informationen über den bevorstehenden Angriff der Japaner auf Pearl Harbor absichtlich zurückgehalten. Vorteil: Präsident Roosevelt
Mondlandung, Kennedy-Attentat, October Surprise,... oder hierzulande: Oder-Hochwasser - in allen diesen Ereignissen treten vermeintliche Unklarheiten zutagen, welche sich Verschwörungstheoretiker zunutze machen.

Es liegt nunmal in dem Selbstverständnis des Menschen, daß er nur das liest, was sein Interesse weckt. Daß er nur das glaubt, was zumindest einigermaßen in sein Umfeld paßt ... zu seiner individuellen und intellektuellen Denkweise. Erst wenn sich durch irgendein Ereignis oder in einem Ereignis Unklarheiten ergeben ... Unwahrheiten, erst dann setzt im Idealfall eine Hinterfragung dessen ein.
Also, nur nach dem größten Nutzen zu fragen, ist genauso wenig hilreich, wie alles bedenkenlos zu schlucken. Wie also die seriöse Informationsquelle finden?
Ich verlaß mich einerseits auf mein Bauchgefühl ... meine innere Stimme, die mir weitgehend sagt, ob das Ein oder Andere 'sauber' ist. Andererseits:
nach dem Sinn, dem Vorteil fragen, ist ja nicht verkehrt, aber nicht nur nach dem Vorteil für desjenigen, der einen Vorteil aus dem 'Geschenen' hat, sondern auch nach einem eventuellen Vorteil für denjenigen, der die 'Wahrheit' veröffentlicht. Einen Vorteil aus dem Inhalt, wie auch aus dem Zeitpunkt.
Desweiteren versuche ich eine Meldung dadurch zu be- oder entkräften, ob sie also aus unterschiedlichen Quellen kommt, ob sie von unabhängiger Seite bestätigt oder dementiert wird.

So, ich hoffe nun, das es das war, was Du mit Deiner Frage erreichen wolltest, daß ich Deine Frage weitgehend ... sehr weitgehend ... umständlich, beantwortet habe. Ich hab Deinen Beitrag zumindest so verstanden.
Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.

Die Welt ist so geräumig und der Kopf ist so beschränkt.

Zpět k budoucnosti ke nejlebší čas.


-----

Viele Grüße
Der Neandertaler
Benutzeravatar
Der Neandertaler
 
Beiträge: 752
Registriert: Mittwoch 1. September 2010, 05:37

Nächste

Zurück zu Verschwörung & Intrigen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron