Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

User aus dem Mahag, die User aus AllTopic angeschrieben haben, finden hier die Antworten

Moderator: nocheinPoet

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 30. September 2016, 18:29

Danke für den Hinweis, ich habe die drei Tippfehler korrigiert.
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5448
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon Spacerat » Freitag 30. September 2016, 18:37

ralfkannenberg hat geschrieben:Und jetzt korrigiere das bitte.
Sonst passiert genau was?
"Man übersah bei dieser geradezu kindisch anmutenden wissenschaftspolitischen Wichtigtuerei, dass nicht jeder exzellenter sein kann als alle anderen." (Dr. Prof. Matthias Binswanger)
Benutzeravatar
Spacerat
 
Beiträge: 607
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 02:29

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 30. September 2016, 18:41

Spacerat hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:Und jetzt korrigiere das bitte.
Sonst passiert genau was?

Strebst Du wirklich das gleich niedrige Niveau des Yukterez an ?! - Warum bist Du eigentlich drüben gesperrt worden ? Doch sicherlich nicht dafür, dass Du der Ansicht bist, dass sich das Licht instantan von 0 auf c beschleunigen könne.
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5448
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Freitag 30. September 2016, 18:54

ralfkannenberg hat geschrieben:
Spacerat hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:Und jetzt korrigiere das bitte.
Sonst passiert genau was?

Strebst Du wirklich das gleich niedrige Niveau des Yukterez an ?!

Hallo Hartmut,

vor allem hast Du das auch gar nicht nötig. Es gibt doch allein schon aus historischer Sicht gründe, warum man das in der Mathematik so definiert hat. Und Du bist ja auch gar nicht so weit weg, Deine Idee mit dem "Mengen"- und "Inhalt"-Ansatz geht ja genau in die richtige Richtung.

Natürlich ist es unbefriedigend, eine echte Teilmene einer anderen Menge zu haben, die trotzdem irgendwie "gleich gross" sind und bei denen man die Grösse gar nicht definieren kann. Das war auch für die Mathematiker vor 150 Jahren sehr unbefriedigend. Und dann gab es eben diese Idee mit dem Vergleichen von Mengen, mit diesen Bijektionen, mit dieser Mächtigkeit, denn der Begriff der Bijektionen ist unabhängig davon, ob eine Menge endlich ist oder nicht. Ok, man braucht dann noch schweres Geschütz wie Auswahlaxiom, aber das kann man den Experten überlassen, dieses ist naiverweise ohnehin immer als gültig vorausgesetzt.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5448
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon Spacerat » Freitag 30. September 2016, 20:31

Hallo Ralf

Aus welchem Grunde habe ich wohl in einem meiner letzten Beiträge Dich, mich und Yukterez dem selben Vergehen bezichtigt? Darüber darfst du nun gerne mal längere Zeit nachdenken.

Der einzige Unterschied zwischen euch (Yukterez und dir) und mir ist eigentlich nur jener, dass ich im Gegensatz zu euch dieses nur nötig habe, damit ihr seht, dass ihr euch in nichts nachsteht, denn ander versteht ihr es ja ohnehin nicht - ist recht einfach oder? Fakt ist, dass so ziemlich jeder inkl. Harald und/oder Manuel auf seiner subjektiven Wahrheit besteht, was hochgradig naiv ist.

Man sieht ja, wo es hinführt, wenn man immer alles den sog. oft selbst ernannten Experten überlässt - es führt genau zu nichts relevantem.

Ich bin der Ansicht, dass alles was sich irgendwie bewegt in irgend einer Form mit einer Beschleunigung größer 0 beschleunigt sein muss, weil es sonst zeit Lebens ja ruhen müsste. Und wenn sich etwas von Anfang bis Ende konstant mit Endgeschwindigkeit bewegt, ist es eben unendlich hoch statt gar nicht beschleunigt - einfacher gehts doch wohl nicht, oder siehst du das anders - z.B. weil dMn irgendwelche mathematischen Axiome nicht passen? (Kurz gesagt: Der Grund für eine Bewegung ist eine Beschleunigung ungleich 0)

Harald hat mich aus dem Mahag entfernt, weil ich mit ihm genau das gemacht habe, was Y. mit dem Rest seiner User macht - ihn bzw. nur eine seiner Meinungen denunziert. Ehrlich gesagt ist mir vollkommen egal, was er mit seinem Forum macht - er wird früher oder später schon sehen, wohin das führt - er wird mit Y. zusammen dort nur noch zwiegespräche führen können. Y. wird der letzte sein, den er aus seinem Forum entfernen müsste - dabei wäre alles bloß halb so wild, wenn er ihn als erstes entfernt hätte.

Zumindest scheinst du ja schon mal korrekt erkannt zu haben - vorausgesetzt, du meinst das nicht ironisch - dass ich es nicht nötig habe, mich auf das Niveau von Y. herabzulassen. Aber wie sieht es mit dir aus? Hast du es nötig? Wenn nicht, warum tust du es dann? Welchen Zweck hat dieser Faden hier? Antworte bloß nicht, denn mit jeder Rechtfertigung deinerseits passt du dich selbst mehr und mehr an das Kellerniveau von Y. an - ich denke, das habe ich im Mahag lang und breit an meiner Person genug demonstriert. (Kurzgesagt: Rechtfertigungen sind Y.s Gebarden und nicht deine oder meine - obwohl, bei dir bin ich mir da noch nicht sicher)

Letztendlich ist es mir vollkommen egal, was Hinz und Kunz als Wahrheit betrachtet und was nicht - siehe meine Definition von oben dazu (Realität und Wahrheit).
"Man übersah bei dieser geradezu kindisch anmutenden wissenschaftspolitischen Wichtigtuerei, dass nicht jeder exzellenter sein kann als alle anderen." (Dr. Prof. Matthias Binswanger)
Benutzeravatar
Spacerat
 
Beiträge: 607
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 02:29

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Samstag 1. Oktober 2016, 13:59

Spacerat hat geschrieben:Hallo Ralf

Aus welchem Grunde habe ich wohl in einem meiner letzten Beiträge Dich, mich und Yukterez dem selben Vergehen bezichtigt? Darüber darfst du nun gerne mal längere Zeit nachdenken.

Nett, aber ich werde von deinem Angebot keinen Gebrauch machen, da es sich für mich nicht lohnt, längere Zeit über deine Äußerungen nachzudenken.

Spacerat hat geschrieben:Der einzige Unterschied zwischen euch (Yukterez und dir) und mir ist eigentlich nur jener, dass ich im Gegensatz zu euch dieses nur nötig habe, damit ihr seht, dass ihr euch in nichts nachsteht, denn ander versteht ihr es ja ohnehin nicht - ist recht einfach oder? Fakt ist, dass so ziemlich jeder inkl. Harald und/oder Manuel auf seiner subjektiven Wahrheit besteht, was hochgradig naiv ist.

Man sieht ja, wo es hinführt, wenn man immer alles den sog. oft selbst ernannten Experten überlässt - es führt genau zu nichts relevantem.

Korrekt muss es heißen, es führt zu nichts für dich relevantem.

Den restlichen Unsinn von dir schenke ich mir.
Benutzeravatar
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 29. Juli 2010, 15:20

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon Spacerat » Samstag 1. Oktober 2016, 17:45

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Korrekt muss es heißen, es führt zu nichts für dich relevantem.
Von mir aus auch das. :lol:

@Ralf:
Mir fällt grade noch ein... Was soll das eigentlich mit "ich wäre auf dem richtigen Wege"? Vllt. bist du ja bereits auf dem falschen - zumindest wärst du es, wenn du mir kein Beispiel dafür nennen kannst, wo man es in der IEEE 754 mit Mengen zu tun bekommt, außer bei der Menge möglicher Werte. Das ist nämlich der Punkt, den du anscheinend geflissentlich übersiehst. Mengen hat man in der Programmierung erst dann, wenn man es mit Arrays oder Collections zu tun hat - dafür ist aber die IEEE 754 längst nicht mehr zuständig. Wäre ja keine Schande, wenn man solche Kleinigkeiten anfangs übersieht, wenn man sich in die Thematik erst einarbeiten muss - aber du gehst halt nach wie vor davon aus, dass ich Unrecht habe, weil du glaubst die IEEE 754 in so kurzer Zeit vollends erstanden zu haben.
"Man übersah bei dieser geradezu kindisch anmutenden wissenschaftspolitischen Wichtigtuerei, dass nicht jeder exzellenter sein kann als alle anderen." (Dr. Prof. Matthias Binswanger)
Benutzeravatar
Spacerat
 
Beiträge: 607
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 02:29

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon Spacerat » Samstag 1. Oktober 2016, 18:18

Yukterez hat geschrieben:In der Unterzahl
Nee, leider nicht. :lol:
"Man übersah bei dieser geradezu kindisch anmutenden wissenschaftspolitischen Wichtigtuerei, dass nicht jeder exzellenter sein kann als alle anderen." (Dr. Prof. Matthias Binswanger)
Benutzeravatar
Spacerat
 
Beiträge: 607
Registriert: Donnerstag 9. April 2015, 02:29

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Samstag 1. Oktober 2016, 22:48

Spacerat hat geschrieben:Zumindest scheinst du ja schon mal korrekt erkannt zu haben - vorausgesetzt, du meinst das nicht ironisch - dass ich es nicht nötig habe, mich auf das Niveau von Y. herabzulassen.

Hallo Hartmut,

ich meine das ernst.

Spacerat hat geschrieben:Aber wie sieht es mit dir aus? Hast du es nötig? Wenn nicht, warum tust du es dann?

Ich verstehe jetzt nicht, was Du konkret meinst. Dieser Thread wurde eingerichtet, um unzutreffende Aussagen, die im Mahag geäussert wurden, zu korrigieren. Bis vor kurzem wurde kaum Gebrauch von ihm gemacht und nun ist er eben zu einem Thread geworden, indem unzutreffende Inhalte, die Y. im Mahag äussert, richtiggestellt werden. Mein Hinterfragen seiner theoretischen Erkenntnisse hat eine Lawine neuer Erkennntisse über Y. zutage gefördert und ich hätte nicht gedacht - vielleicht wollte ich das wegen meiner früheren Freundschaft zu Y. auch einfach nicht wahrhaben -, was da alles zum Vorschein kommt.

Du behauptest, ich würde mich auf Y. Niveau herablassen. Wo tue ich das ?

- Fälsche ich Zitate ? Nein.
- Verdrehe ich Inhalte so, dass sie völlig sinnentstellt werden ? Nein.
- Missbrauche ich die 10 Gebote ? Nein.
- Gebe ich vertrauliche Informationen preis ? Nein.
- Breche ich das Briefgeheimnis ? Nein.
- Verfluche ich andere in die Hölle ? Nein.
- Bezichtige ich die Eltern anderer als Ehebrecher ? Nein.



Spacerat hat geschrieben:Welchen Zweck hat dieser Faden hier? Antworte bloß nicht, denn mit jeder Rechtfertigung deinerseits passt du dich selbst mehr und mehr an das Kellerniveau von Y. an

Den Sinn liest Du in der Überschrift. Tatsächlich habe ich aber nicht geahnt, dass mein Hinterfragen von Y. theoretischem Verständnis eine solche Lawine von Y.'s Widerwärtigkeit auslösen würde. Hätte ich das geanht, hätte ich einen neuen Thread eröffnet.

Dennoch wird sich dieser Thread nicht mehr allzu lange mit diesem Thema beschäftigen, da die Analyse über Y. Widerwärtigkeiten abgeschlossen ist und nun diesbezüglich auch keine neuen Erkenntnisse mehr erwarte. Ich werde noch ein bisschen das Tagesgeschehen kommentieren und wenn ich Lust habe auch richtigstellen, der Fokus liegt nun aber auf meiner Zusammenfassung. Y. sollte in seinem Interesse diese Gelegenheit nutzen und seine letzte grosse Show im Internet geniessen. Ob er danach noch Diskussionspartner finden wird, die sich mit ihm beschäftigen, wird sich weisen.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5448
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Auswahl Richtigstellungen von MAHAG-Beiträgen

Beitragvon ralfkannenberg » Samstag 1. Oktober 2016, 22:50

Spacerat hat geschrieben:Harald hat mich aus dem Mahag entfernt

Hallo Hartmut,

hier bitte ich Dich um Entschuldigung; meine Frage zielte auf die persönliche Ebene und insbesondere geht es mich nichts an, warum Du dort "entfernt" wurdest.


Freundliche Grüsse, Ralf
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5448
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Antworten an User im Mahag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste