Diskussion mit galileo2609

Moderator: enegh

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 10. April 2019, 16:54

Rudi Knoth hat geschrieben:Ich denke es ist genug. Ihre Unzulänglichkeiten sind hier klar und deutlich für jeden normalen Menschen zu erkennen. So geht das nicht. Werden Sie ein normaler Mensch!!!

Sehr geehrter Herr Knoth,

immerhin sind diese von Ihnen als solche bezeichneten Unzulänglichkeiten mit ziemlich guten Argumenten garniert.

Statt also auf der persönlichen Ebene darüber zu spekulieren, was "Respekt" sei - was zweifelsohne auch sehr wichtig ist, ganz klar !! - wäre es im vorliegenden Fall meines Erachtens zielführender, auf die konkreten Argumente einzugehen.

Ganz wichtig dabei: ohne Rechtfertigungs-Modus, dafür ergebnisoffen und im Vertrauen.


Ich sage nicht, dass das einfach ist, aber es ist einen (und auch mehrere !) Versuch(e) wert.


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5418
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Mittwoch 10. April 2019, 17:04

Sehr geehrter Herr Kannenberg:

Welche guten Argumente denn? Beispiel der Falschaussagen von galilieo2609:

Wie habe ich mich mit Martin Hohmann "solidarisch erklärt"? Gar nicht. Mit der Aussage "Hier habe ich wohl den Martin Hohmann gegeben, habe ich nur die Tatsache festgestellt, daß es eine Parallele meines "Maddof-Paradoxons" mit dem Fall der Rede von Martin Hohmann" gibt.

Wo gibt es denn ein Beweis meiner "kognitiven Unzulänglichkeiten" in dem Kommentar? keinen.

Könne oder wollen Sie denn nicht mässigend auf galileo2609 einwirken? Ich denke hier liegt die Bringschuld vor allem nach den Kommentaren von ihm auf seiner Seite. Es sollte unter zivilisierten Menschen möglich sein, ohne Beleidigungen "unzureichenden kognitiven Fähigkeiten" oder Falschbehauptungen (Solidarisierung mit Martin Hohmann) auszukommen. Wenn dazu galileo2609 das nicht kann oder will halte ich ihn auf einer niedrigen Zivilisationsstufe stehend.


Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon ralfkannenberg » Mittwoch 10. April 2019, 17:21

Rudi Knoth hat geschrieben:Welche guten Argumente denn? Beispiel der Verleumdungen von galilieo2609:

Sehr geehrter Herr Knoth,

das Problem ist, dass Sie aneinander vorbeireden: galileo2609 bringt einen Einwand, aber Sie antworten auf einen anderen.

Nehmen wir doch den Beitrag von galileo2609 von vorhin:

Sie bekommen daraufhin Gegenwind, der in der nachfolgenden Diskussion nachvollzogen werden kann. Anstatt diesen Widerspruch ernst zu nehmen, investieren sie eine Menge Energie, ihren Unsinn zu verteidigen. So fallen sie immer wieder auf, das hat ein persönliches System. So lässt sich auch ihr Verhalten bei der unsäglichen Verteidigung ihres grenzüberschreitenden sogenannten „Madoff-Paradoxon“ einordnen.

Um es noch positiv auszudrücken: ihre kognitiven wie didaktischen Fähigkeiten haben noch viel Luft nach oben.

Sie schreiben nur über den letzten Satz, aber die inhaltliche Kritik steckt doch im Abschnitt davor. Mit keinem Wort gehen Sie darauf ein, dabei wäre das doch der interessante Teil, über den es sich lohnt, auszutauschen.


Rudi Knoth hat geschrieben:Wollen Sie wirklich an dieser Diffamierungskampagne gegen mich wie damals gegen Frau Lopez im Politikforum mitmachen?

Ganz sicher nicht. Aber ich will auch nicht den vorgebrachten Argumenten ausweichen.

Dass Sie damals meine Argumente im "Politikforum", ich nehme an, Sie meinen das SciLogs, als "Diffamierungskampagne" empfunden haben, ist das eine, aber eine solche lag ja gar nicht vor. Es war (auch) damals vielmehr so, dass Sie anstatt diesen Widerspruch ernst zu nehmen, eine Menge Energie investiert haben, Ihre zuvor getätigten Äusserungen zu verteidigen.

Zuvor getätigte Äusserungen zu verteidigen ist übrigens durchaus ok, dagegen gibt es auch nichts einzuwänden, aber doch nicht auf Kosten der inhaltlichen Kritik !


Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5418
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon galileo2609 » Mittwoch 10. April 2019, 20:45

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Wo gibt es denn ein Beweis meiner "kognitiven Unzulänglichkeiten" in dem Kommentar? keinen.

sie wollen jetzt wirklich auf "Dummkopf" plädieren? Das ist mir zu wenig.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon galileo2609 » Mittwoch 10. April 2019, 22:34

Rudi Knoth,
Rudi Knoth hat geschrieben:Wie habe ich mich mit Martin Hohmann "solidarisch erklärt"?

wo haben sie diese Form des Zitierens gelernt? Oder ist das ein weiterer Versuch, ihr Plädoyer auf "Dummkopf" zu unterstreichen und sich ihrer neuen Heimat, der Jauchegrube im MAHAG, zu empfehlen?

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon galileo2609 » Donnerstag 11. April 2019, 00:00

Da liest man mal eben noch einen Artikel und schon ist der Rudi Knoth wieder mit einem Kommentar dabei:
Rudi Knoth - 4. April 2019, 14:03 hat geschrieben:Sicher ist es falsch, die älteren Menschen als “Sündenbock” zu diffamieren. Dies stammt wohl aus dem neuen “linken” Feindbild der “alten weissen Männer”. Gerade solche Sündenbock-Argumentation sehe ich aus historischen Gründen als problematisch an. Wie war das denn mit den Judenpogromen und der Hexenverfolgung im Mittelalter und der Neuzeit?

Das ist nicht mehr das Verhalten eines "Dummkopf", das hat das bereits referierte System.

Grüsse galileo2609
RelativKritisch | Pseudowissenschaft auf dem Sezierteller
Benutzeravatar
galileo2609
 
Beiträge: 970
Registriert: Sonntag 4. Juli 2010, 21:49

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Donnerstag 11. April 2019, 07:32

@galileo2609

Ich denke, es reicht. Mit Ihnen ist nicht auf Augenhöhe und gegenseitigem Respekt zu diskutieren. Es liegt ganz klar auf der Hand, daß sie aus Diskussionsbeiträgen in verschiedenen Diskussionen ein schlechtes Bild von mir zeichnen wollen. Dies war aber nicht in meinem Sinne sondern ich wollte Meinungsverschiedenheiten ausräumen. Und diese betreffen genaugenommen das Thema Antisemitismus (Maddoff-Paradoxon). Jetzt sind es schon fünf Diskussionen aus denen Sie zitieren. Was Martin Hohmann angeht so haben Sie recht, daß Sie "solidarisch mit Marin Hohmann" verglichen geschrieben haben. Aber der Vergleich von mir war nicht "solidarisch". Eigentlich wollte ich Regeln für eine weitere Diskussion aufstellen, in denen z.B. Aussagen über kognitive oder psychische Probleme des Gegenübers verboten sind. Wie überhaupt "ad hominem" Angriffe. Zum letzten mal:Sind Sie mit Regeln, daß der Diskussionspartner nicht abgewertet wird, einverstanden oder nicht. Wenn nein, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Tachyon » Donnerstag 11. April 2019, 11:31

@Rudi Knoth,

jetzt kann ich beim besten Willen nicht erkennen, wo Sie in Galileos letztem Post das ad hominem sehen. Helfen Sie mir auf die Sprünge?

Haben Sie nicht selbst in einer Diskussion (war es bei relativ-kritisch?) darauf bestanden unter Klarnamen und identifizierbar zu diskutieren? Vor diesem Hintergrund macht es keinen Sinn, wenn Sie es jetzt als unmoralisch darstellen, Ihre Aussagen aus verschiedenen Diskussionen zu vergleichen. Zudem ja alle diese Diskussionen auf derselben Plattform stattfinden.

Lesen Sie doch Galileos letzten Satz nochmal: Das Fazit ist, dass der von Ihnen ins Spiel gebrachte Begriff "Dummkopf" nicht das ist, was er Ihnen vorwirft.
Was sind eigentlich Tachyonen?
Benutzeravatar
Tachyon
 
Beiträge: 577
Registriert: Freitag 10. Dezember 2010, 20:55
Wohnort: Der Hohe Norden

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon Rudi Knoth » Donnerstag 11. April 2019, 12:28

@ Tachyon » Donnerstag 11. April 2019, 10:31

Im letzten Post ist das sicherlich nicht der Fall. Leider ist der von ihm benutzte Begriff
galileo2609 hat geschrieben:Um es noch positiv auszudrücken: ihre kognitiven wie didaktischen Fähigkeiten haben noch viel Luft nach oben.


"kognitive Fähigkeiten" unterschiedlich ausgelegt werden kann. Überhaupt sollten Behauptungen über persönliche Merkmale unterlassen werden. Falls galilieo2609 zu bestimmten Themen eine andere Meinung hat als ich, so sollte er/sie die Unterschiede auf eine sachliche Art aufzeigen. Behauptungen wie die genannte sind in einer fairen Diskussion fehl am Platz.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 141
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2019, 18:08

Re: Diskussion mit galileo2609

Beitragvon ralfkannenberg » Donnerstag 11. April 2019, 13:27

Rudi Knoth hat geschrieben:
galileo2609 hat geschrieben:Um es noch positiv auszudrücken: ihre kognitiven wie didaktischen Fähigkeiten haben noch viel Luft nach oben.


"kognitive Fähigkeiten" unterschiedlich ausgelegt werden kann. Überhaupt sollten Behauptungen über persönliche Merkmale unterlassen werden. Falls galilieo2609 zu bestimmten Themen eine andere Meinung hat als ich, so sollte er/sie die Unterschiede auf eine sachliche Art aufzeigen. Behauptungen wie die genannte sind in einer fairen Diskussion fehl am Platz.

Sehr geehrter Herr Knoth,

warum konzentieren Sie Ihre Antwort auf diesen einen Satz und ignorieren konsequent und im vollen Umfang den Abschnitt davor im Zitat, aus dem dieser eine Satz ohnehin erst folgt ?

Der Abschnitt davor lautete wie folgt:

Sie bekommen daraufhin Gegenwind, der in der nachfolgenden Diskussion nachvollzogen werden kann. Anstatt diesen Widerspruch ernst zu nehmen, investieren sie eine Menge Energie, ihren Unsinn zu verteidigen. So fallen sie immer wieder auf, das hat ein persönliches System. So lässt sich auch ihr Verhalten bei der unsäglichen Verteidigung ihres grenzüberschreitenden sogenannten „Madoff-Paradoxon“ einordnen.



Freundliche Grüsse, Ralf Kannenberg
Benutzeravatar
ralfkannenberg
 
Beiträge: 5418
Registriert: Montag 24. Oktober 2011, 20:25

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste